Nostalgie - was ist das?

Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
3.025
Wenn sie wirklich sauber eingestellt sind und regelmäßig gewartet werden, sind sie emissionstechnisch betrachtet deutlich besser als ihr Ruf.

Sie sind so "gut" das sie schon seit geraumer Zeit keine entsprechende Abgasnorm einhalten können.
Dazu der Ölüberschuss im Abgas der direkt ins Wasser geleitet wird.
 
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.067
Ich hab nicht gesagt, dass sie gut sind. Zumindest nicht auf die Emmissionen bezogen.

Im Kern hast du aber Recht, die Vorteile wie geringeres Gewicht, höhere Leistung/besseres Durchzugsverhalten usw. wiegen die Nachteile nicht auf.
Als ich vor ein paar Jahren unseren Jollenkreuzer kaufte, hing da hinten ein 5 PS Johnson dran. Als ich den zum ersten Mal angeworfen hatte, sah es ums Boot aus wie an der bretonischen Küste, nachdem die Amoco Cadiz havariert war.
 
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
3.025
Ich hab nicht gesagt, dass sie gut sind. Zumindest nicht auf die Emmissionen bezogen.

Im Kern hast du aber Recht, die Vorteile wie geringeres Gewicht, höhere Leistung/besseres Durchzugsverhalten usw. wiegen die Nachteile nicht auf.
Als ich vor ein paar Jahren unseren Jollenkreuzer kaufte, hing da hinten ein 5 PS Johnson dran. Als ich den zum ersten Mal angeworfen hatte, sah es ums Boot aus wie an der bretonischen Küste, nachdem die Amoco Cadiz havariert war.

So ist es. Buntes Wasser war ja früher Standard. Genauso beim Tanken. Wenn aus dem Überlauf Diesel auf die Wasseroberfläche plätscherte, war der Tank voll :eek:.
Heute undenkbar. Direkte Seewassertoilette, Hardcoreantifouling....und,und,und.
Heute denke ich, was hat man sich damals dabei gedacht....
 
Registriert
24 Mrz 2013
Beiträge
1.171
Man könnte ja auch Pflanzenöl nehmen, dass die Mikroorganismen im
Meer abbauen können.
Ganz früher war Castrol = Castor Oil = Rizinusöl in 2-Takt Standard.
Geht ja mit der Kettensäge auch
 
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.067
Wird jetzt völlig o.t., aber ich wills loswerden:
Was wir an der Küste in Sachen Umweltschutz in den letzten Jahren umgesetzt / verinnerlicht haben, geht weit über die gesetzl. Regelungen hinaus.
Umso mehr ärgert es uns, wenn sich die christliche Seefahrt kaltlächelnd über Recht und Gesetz hinwegsetzt und ihren Müll ungestraft ins Meer verklappt.
 
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.067
Man könnte ja auch Pflanzenöl nehmen, dass die Mikroorganismen im
Meer abbauen können.
Ganz früher war Castrol = Castor Oil = Rizinusöl in 2-Takt Standard.
Geht ja mit der Kettensäge auch
Wie geschmacklos! Eklig!
Rizinus nehme ich nur in Kiefer und Fichte. Douglasien - Stammholz IMMER mit Sonnenblumenöl. Bei Laubholz darfs Rapsöl sein, aber wenn es in die Furniereiche geht, bevorzugen wir kaltgepresstes Olivenöl.
 
Registriert
30 Sep 2012
Beiträge
34
Umso mehr ärgert es uns, wenn sich die christliche Seefahrt kaltlächelnd über Recht und Gesetz hinwegsetzt und ihren Müll ungestraft ins Meer verklappt.
Insbesondere die schei. Kreuzfahrtschiffe! Wenn die am Abend hier ablegen, können die Freiwilligen am Morgen wieder die Strände reinigen! Sobald die aus der Hafenzone raus sind, beginnt das wilde Verklappen des kompletten Müll!
 
Registriert
17 Nov 2009
Beiträge
1.147
Wohl eher der Barbier. Es gab damals auch schon Anästhesien. Kokain wurde z.B. für lokale Anästhesien verwendet.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
93
Zurzeit aktive Gäste
431
Besucher gesamt
524
Oben