Öffentlichkeitsfahndung: Jägerin beklaut

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
421
Gefällt mir
175
#34
ich hoffe ich komme nie in eine solche Situation. Und wenn doch, hoffe ich, dass ich so besonnen bleibe wie die Jägerin. Wenn ich die bisherigen Kommentare lese, was so mancher getan hätte, oder raten würde zu tun ... da blieben viele viele Jagdscheine auf der Strecke. Vielleicht sollte doch der eine oder andere nachlesen, was in einer Notstand- bzw. einer Notwehr-Situation alles gerechtfertigt ist und mit was man sich um eine "Nicht-Zuverlässig-Bescheinigung" bewirbt.
 
Mitglied seit
5 Feb 2017
Beiträge
268
Gefällt mir
173
#36
ich hoffe ich komme nie in eine solche Situation. Und wenn doch, hoffe ich, dass ich so besonnen bleibe wie die Jägerin. Wenn ich die bisherigen Kommentare lese, was so mancher getan hätte, oder raten würde zu tun ... da blieben viele viele Jagdscheine auf der Strecke. Vielleicht sollte doch der eine oder andere nachlesen, was in einer Notstand- bzw. einer Notwehr-Situation alles gerechtfertigt ist und mit was man sich um eine "Nicht-Zuverlässig-Bescheinigung" bewirbt.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wollte er ihr auch die Waffe abnehmen. Spätestens da kann einem keiner Vorhaltungen machen, wenn man schießt. Oder soll man dem Räuber die Waffe überlassen, damit man selbst damit erschossen werden kann?!
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
421
Gefällt mir
175
#37
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wollte er ihr auch die Waffe abnehmen. Spätestens da kann einem keiner Vorhaltungen machen, wenn man schießt. Oder soll man dem Räuber die Waffe überlassen, damit man selbst damit erschossen werden kann?!
hab jetzt schon mehrer Versionen gelesen. Von Waffe abnehmen war bisher nie die Rede. Hast du vielleicht nen link dazu?
 
Mitglied seit
5 Feb 2017
Beiträge
268
Gefällt mir
173
#39
hab jetzt schon mehrer Versionen gelesen. Von Waffe abnehmen war bisher nie die Rede. Hast du vielleicht nen link dazu?
Nur das was ein Mitforist schrieb:

Ich kenne den Jäger der Sie angesetzt hat. Der Typ hat erst nach dem Rucksack gegriffen, dabei hat Sie Ihn fotografiert, dass Foto hab ich auch gesehen. Er ist darauf Super zu erkennen, glotzt frontal in die Kamera und wenn die Staatanwaltschaft das Foto frei gibt, ist es eine Sache von Stunden, bis er indentifiziert ist. Nachdem er den Rucksack hatte, wollte er nach der Waffe greifen, da hat Sie sich gewehrt, daraufhin hat er abgelassen und ist weggefahren.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.697
Gefällt mir
4.696
#40
Wer in solcher Situation als Frau nicht mit der natürlich mitgeführen KW (bei uns geht keine Frau ohne raus) deutlich macht wie es jetzt weitergeht hat sie nicht alle.
Der Typ bekommt das Teil zu sehen, beim ersten Schritt vor die Füße, der zweite gezielt und der wird nie wieder eine Frau belästigen.
Wo leben wir eigentlich, Recht muss nicht Unrecht weichen, niemals, auch nicht hierzulande.
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.596
Gefällt mir
23.322
#41
Wer in solcher Situation als Frau nicht mit der natürlich mitgeführen KW (bei uns geht keine Frau ohne raus) deutlich macht wie es jetzt weitergeht hat sie nicht alle.
Der Typ bekommt das Teil zu sehen, beim ersten Schritt vor die Füße, der zweite gezielt und der wird nie wieder eine Frau belästigen.
Wo leben wir eigentlich, Recht muss nicht Unrecht weichen, niemals, auch nicht hierzulande.
Aha.. sind bei euch alle Jägerinnen so konditioniert ?
Regelmäßiges Training beim SEK ?

Das interessert mich mal wirklich.

Remy
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
1.151
Gefällt mir
854
#42
Wer in solcher Situation als Frau nicht mit der natürlich mitgeführen KW (bei uns geht keine Frau ohne raus) deutlich macht wie es jetzt weitergeht hat sie nicht alle.
Der Typ bekommt das Teil zu sehen, beim ersten Schritt vor die Füße, der zweite gezielt und der wird nie wieder eine Frau belästigen.
Wo leben wir eigentlich, Recht muss nicht Unrecht weichen, niemals, auch nicht hierzulande.
Und das macht sie dann, weil sie das schon mit der fertig geladenen Langwaffe auf dem Hochsitz so toll gemacht hat und den Typ damit zur Raison bringen konnte?
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
1.941
Gefällt mir
2.524
#43
Wer in solcher Situation als Frau nicht mit der natürlich mitgeführen KW (bei uns geht keine Frau ohne raus) deutlich macht wie es jetzt weitergeht hat sie nicht alle.
Der Typ bekommt das Teil zu sehen, beim ersten Schritt vor die Füße, der zweite gezielt und der wird nie wieder eine Frau belästigen.
Wo leben wir eigentlich, Recht muss nicht Unrecht weichen, niemals, auch nicht hierzulande.
Keine Frau ohne KW bei euch?

Ei, ei, ei - vor die Füße nach dem ersten Schritt? Der zweite gezielt? :censored:

Ja, wo lebt ihr eigentlich? :unsure:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.697
Gefällt mir
4.696
#44
Ganz nach Belieben.
Gehts noch? Ich lasse mich doch nicht von so einem dahergelaufenen Typ beklauen und fotografiere ihn dann noch?
Da brauche ich keine SEK Ausbildung, dafür reicht's immer.
Manche hier sind auch nicht besser als die Waldorftypen, die sie immer belächeln.

Recht muss niemals Unrecht weichen und Notwehr am Eigentum ist Notwehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
6.704
Gefällt mir
699
#45
Cast hat Recht, dass auch Diebstahl zu Notwehr berechtigt. Notwehr muss nicht verhältnismäßig sein, sondern mit dem gerade zur Verfügung stehenden Mittel den gegenwärtigen Angriff beenden können.
Die Überschreitung der rechtmäßigen Notwehr wäre der Notwehrexcess. Beispiel: Du schlägst einen Angreifer nieder, dieser geht bewusstlos zu Boden. Nun trittst Du ihn in den Bauch, bis er Blut spuckt. Dann hast Du Dich strafbar gemacht.

Ob ich in dem konkreten Fall dem Typ vor die Füße schießen würde? Wäre im Rucksack eine Kurzwaffe, dann auf jeden Fall. Wäre nur eine Taschenlampe und ein Muff, dann nein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben