Online-Umfrage der Ruhr Nachrichten: Wir schiessen mit viel Bedacht

Anzeige
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
6.110
Gefällt mir
71
#17
meine war Stimme 3.333.
Ich glaube nicht das hier bereits 1.500 Jäger pro Jagd gestimmt haben.
Wie üblich mindestens 90% vornehme Enthaltung.
 
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
6.110
Gefällt mir
71
#21
nein, aber die Jägerschaft hat sich wie üblich nicht mobilisieren lassen.
In einer Demokratie wird man dann langfristig eine Minderheit.
 
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
2.160
Gefällt mir
6
#24
Jede Stimme zählt :biggrin: ,52,3% jetzt.
Sind noch 10 Rechner bei uns, werde mal den Mitarbeitern sagen was sie tun sollen, sag ich auch sonst immer :roll:, aber jetzt müssen sie :biggrin:
Grüße Günter
 
Mitglied seit
19 Dez 2013
Beiträge
736
Gefällt mir
66
#26
Es scheint, dass die Tierschützer stark mobilisieren... 47 % für Antwort 3 kann irgendwie nicht die Volks-Meinung sein... [emoji53]

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
 
Mitglied seit
10 Feb 2010
Beiträge
470
Gefällt mir
42
#27
Jetzt: Gesamt 4425 Stimmen,
Ich finde die Jagd auf Tiere sinnvoll, weil so die Bestände reguliert werden kann. Nur so können Tierarten geschützt werden, die zum Beispiel von Füchse gejagt werden. 52,34%
 
Mitglied seit
20 Mrz 2007
Beiträge
6.294
Gefällt mir
2.225
#28
Zitat aus dem Artikel:
„Die Fuchsjagd ist kompletter Unsinn“, sagt Dirk Jansen vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in NRW. Auf das Thema Jagd ist er nicht gut zu sprechen. „Die Leute wollen einfach ihrer Tötungsfreudigkeit frönen“, fügt er hinzu und wird forscher in seinem Ton. Der Fuchs lebe bereits seit Hunderten Hört hört! von Jahren hier, wurde früher nicht gejagt und müsse das auch heute nicht. Und seit diesen paar hundert Jahren trägt der Mensch lieber Plastikjacken, man könnte es fast glauben.
https://www.bund-nrw.de/der-bund-nrw/organisation/landesgeschaeftsstelle/
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben