OP Naht nässt, welche Salbe

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.309
Gefällt mir
4.434
#32
Aber mal im Ernst: die Frage ist bei einem Arzt besser aufgehoben, auch wenn @cast sicherlich Auskunft über diverse Erste-Hilfe-Sets geben kann.
(y):LOL::ROFLMAO: er ist sicher, wie in allem, der Verfasser einer multinationalen, Placebo kontrollierten Studie auch zu diesem Thema. Unser "Chuck Norris" des W&H Forums....



Octenisept ist der allgemeingültige Verkaufsname der Wunddesinfektion . nicht nur in Österreich.

Prontosan Lösung oder Gel oder Serasept wären eine sinnvolle Alternative,vor allem die Wundverhältnisse komplexer sind. Gab dazu einen Rote-Hand Brief vom BfArM vor einigen Jahren.
Aber solche Wunden gehören eh in medizinische Obhut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.834
Gefällt mir
2.780
#33
...



Octinisept ist der allgemeingültige Verkaufsname der Wunddesinfektion . nicht nur in Österreich.
.....
erstens heisst es bei uns Octenisept und zweitens stehts am Beipackzettel, unter welchen Namen diese registrierte Marke innerhalb der EU noch gehandelt wird.

Ok.. tut ja nichts zur Sache, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ich verwende Naturheilkunde, die es literweise zu kaufen gibt.
Von m e i n e m Arzt so empfohlen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.309
Gefällt mir
4.434
#34
Ich verwende Naturheilkunde, die es literweise zu kaufen gibt.
Von m e i n e m Arzt so empfohlen.
Tee oder Bier ? Schont sicher sein Verordnungsvolumen... kluger Mann. :geek:

Gegen Naturheilkunde spricht nichts, solange sie die jeweils beste Therapie für eine Erkrankung darstellt und das nicht nur Meinungs- (Eminenz) basiert sondern am idealer Weise durch entsprechend qualitativ hochwertige Studien Evidenz-basiert.

Antibiotika, Insulin, Immunmodulatoren für die Therapie entzündlicher und onkologischer Erkrankungen...alles sehr natürliche Therapien und medizinisch unverzichtbar.
 
Mitglied seit
16 Sep 2012
Beiträge
286
Gefällt mir
29
#36
bei solch einer Frage, wo es um med Hilfe / Ratschläge geht, finde ich es mehr als befremdlich wenn sich jemand rausreden will mit " ironisch" - warum da einfach mal nicht die Fresse halten!?

zu allen anderen nochmals, die mir Empfehlungen / Ratschläge und g Wünsche gaben, herzlichen DANK.
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.543
Gefällt mir
1.298
#37
Nicht von ungefähr gibt es den Terminus: "Pus bonum et laudabile" = "guter und löblicher Eiter".

Rahmiger, dicker Eiter ist bei der Wundheilung ein gutes Zeichen. Ganz trockene Wunden sind bedenklich - besonders wenn das Gewebe dort beim Betasten knistert.

Im Zweifel ist eine frühe und hohe Amputation anzuraten.

Quelle: Mein Urahn (Bader u. Feldscher)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben