OP Naht nässt, welche Salbe

Anzeige
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.812
Gefällt mir
1.889
#46
Hab nicht alles gelesen, Pardon.
H2O2, Jod, Zink-oder Blauspray vom Landhandel...
Frau spielt lieber mit Salben vom Apotheker, sieht auch nicht besser aus...
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.668
Gefällt mir
3.705
#47
BITTE:
Octenisept NUR OBERFLÄCHLICH anwenden. Sonst drohen schwere Gewebeschäden!!!
.., dies tritt bei Octeniderm oder bei H2O2 auf, Octenisept nur Drucklos spülen(Allergene), ist sehr mild und sicher anzuwenden. Aber vorsicht nie in Kombination mit Betaisodona !!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
9.466
Gefällt mir
8.622
#48
.., dies tritt bei Octeniderm oder bei H2O2 auf, Octenisept nur Drucklos spülen(Allergene), ist sehr mild und sicher anzuwenden. Aber vorsicht nie in Kombination mit Betaisodona !!!
Ich frag, weil ich Octenisept auch beim Hund anwende. Biß/Schlagverletzungen sind ja gern mal tiefer. Das wird gesprüht und braust dann auf. Hoffe, das ist drucklos genug?

Was bedeutet Allergene in dem Zusammenhang?
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.668
Gefällt mir
3.705
#49
Ich frag, weil ich Octenisept auch beim Hund anwende. Biß/Schlagverletzungen sind ja gern mal tiefer. Das wird gesprüht und braust dann auf. Hoffe, das ist drucklos genug?

Was bedeutet Allergene in dem Zusammenhang?
.., ist zu vernachlässigen.... die Firma weist darauf hin, das es unter Druck angewandt in tieferen Gewebsschichten zu allergischen Reaktion kommen kann. Ich hätte keine Angst es zu trinken ;)
 
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.543
Gefällt mir
1.298
#52
Ich frag, weil ich Octenisept auch beim Hund anwende. Biß/Schlagverletzungen sind ja gern mal tiefer. Das wird gesprüht und braust dann auf. Hoffe, das ist drucklos genug?
"Zwischen 2008 und 2011 wurden insgesamt drei Rote-Hand-Briefe zu diesem Problem versendet und Anpassungen der Fach- und Gebrauchsinformationen vorgenommen. Trotzdem gehen weiterhin Spontanmeldungen zu schweren Gewebeschäden ein, zum Beispiel nach Spülung von (naturgemäß englumigen) Tierbisswunden oder Spülung von Wunddehiszenzen mittels Knopfkanüle. Ähnliche Reaktionen wurden auch in der Veterinärmedizin nach Spülung von Bisswunden bei Hunden beobachtet.

Die Pathogenese der Gewebeschädigung ist nicht eindeutig geklärt. Zwar sind Fälle von Kontaktdermatitiden auf Octenisept® beschrieben, jedoch konnte in einer Fallserie von fünf phlegmonösen Reaktionen nach Wundspülung an Händen bei den drei am schwersten betroffenen Kindern eine Kontaktsensibilisierung mittels Epikutantest ausgeschlossen werden . Aus einer In-vitro-Untersuchung der Gewebetoxizität verschiedener lokaler Antiseptika zeigte sich für Octenisept® ein hoher Irritation Score (IS) von 14 (maximale Toxizität: 20) mit ausgeprägten Gefäßschäden. Die ausgeprägte Ödembildung in den beschriebenen Fällen spricht ebenfalls für eine Störung der Kapillarpermeabilität.

Zusammenfassung und Empfehlung

Das Wund- und Schleimhautantiseptikum Octenisept® ist nur zur oberflächlichen Anwendung bestimmt und soll mittels Tupfer oder Aufsprühen aufgetragen werden. Es darf nicht z. B. mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden. Die Spülung tiefer Wunden mit Octenisept® ist mit dem Risiko schwerer toxischer Gewebeschäden verbunden. In einigen Fällen haben solche Spülungen vor allem bei Kindern zu bleibenden Schäden und Funktionseinschränkungen geführt. Bei der Behandlung akuter tiefer, insbesondere verschmutzter Wunden ist ein chirurgisches Débridement indiziert. Eine zusätzliche Reinigung durch Spülungen ist nach fachgerechtem Débridement nicht erforderlich und sollte bei Kontamination nur unter Verwendung von NaCl 0,9 % oder Polyhexanid-haltigen Lösungen erfolgen. In einigen Fällen ist eine prophylaktische Antibiotikatherapie indiziert, z. B. bei Verdacht auf eine nekrotisierende Fasziitis oder bei erhöhter Infektionsgefahr wegen starker Verschmutzung, bei Crushverletzungen oder Abwehrminderung des betroffenen Patienten."
Wie gesagt: Nur auf Hat und Schleimhäuten anwenden, nicht in die Tiefe der Wunde eindringen lassen.
Dort schadet es mehr, als es nützt.
 
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
764
Gefällt mir
221
#53
Danke für den Medizinfachvortrag.
Bei einer Nässenden Wunde gehe ich von einer äußeren Anwendung aus.

Zur Not kann man auch guten Wodka nehmen. Ich hoffe bei der Schreibweise sind wir uns einig o_O

Nun noch was ernstes:
Wenn es dir in den nächsten 2 Wochen schlecht geht und du Fiber bekommst, geh ins Krankenhaus. Die guten Ärzte schicken dich auch nur dahin und bei den schlechten Ärzten kann sowas böse ausgehen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben