Osb streichen

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
93
Gefällt mir
5
#1
Moin,

ich baue grade eine neue Kanzel aus osb, jetzt weis ich das auf osb nicht alle Farben halten, evtl sind auch nicht alle Farben vom Geruch her unbedenklich....daher mal die Frage, welche Farben ihr nehmt ?

Gruss

Norra
 
Mitglied seit
1 Okt 2013
Beiträge
235
Gefällt mir
1
#3
Holzschutzlasur „Carbibol“ klappt eigentlich ganz gut man muss aber auf jeden Fall mehrfach streichen.
 
Mitglied seit
14 Aug 2003
Beiträge
2.347
Gefällt mir
15
#5
Sockelfarbe in braun. Deckt super und hält lange und ist einigermassen günstig. Habe den Tipp aus einer Jagdzeitung.

Gruß Wäller
 
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
965
Gefällt mir
4
#7
Was ist Sockelfarbe? Und welchen Hersteller verwendet man?

Holzschutzlasur „Carbibol“ klappt eigentlich ganz gut man muss aber auf jeden Fall mehrfach streichen.
Carbibol halte ich eher für ungeeignet. Das ist eine billige Lösung wenn man helle Bretter oder Hochsitzstangen abdunkeln will.

Wenn ich OSB 3 Platten streichen will, denke ich an zusätzlichen Verwitterungsschutz. Ohne eigene Erfahrungen einer konkreten Marke präsentieren zu können, denke ich da eher an Wetterschutzfarbe. Vielleicht von CONSOLAN oder CAPPAROL?
 
Mitglied seit
30 Jun 2017
Beiträge
28
Gefällt mir
1
#8
Ich bin da relativ unwissend, aber wie sieht es dann mit der späteren Entsorgung aus? :what:

Aus diesem Grund unterlassen wir das Anstreichen von Einrichtungen, Stichwort Sondermüll. Wurde mir jedenfalls so erklärt....
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
4.567
Gefällt mir
46
#9
Ich bin da relativ unwissend, aber wie sieht es dann mit der späteren Entsorgung aus? :what:

Aus diesem Grund unterlassen wir das Anstreichen von Einrichtungen, Stichwort Sondermüll. Wurde mir jedenfalls so erklärt....
Sehr sinnvoll, weil die Platte nach spätestens zwei Jahren schön oberflächlich verwittert sind und sich gut in anpassen.
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
93
Gefällt mir
5
#10
Spätere Entsorgung findet genau wie bei Osb Resten bei mir im Kachelofen statt...

Allerdings dürft die Kanzel wohl Minimum 10 Jahre halten.

Da braucht man aus dem Entsorgungsgedanken ja jetzt keine Wissenschaft machen.

Gruss Norra
 
Mitglied seit
4 Okt 2013
Beiträge
102
Gefällt mir
3
#13
Spätere Entsorgung findet genau wie bei Osb Resten bei mir im Kachelofen statt...
Dem einen oder anderen wird es egal sein, aber erwähnenswert ist es schon: OSB Platten enthalten Kleber (wohl ca. 50 Kg/Kubikmeter). Ob es rechtlich in Ordnung ist, sowas zu verfeuern kann ich nicht sagen, aber ich würde mal mit dem Schornsteinfeger abklären ob das dem Kamin nicht schadet...
 
Mitglied seit
3 Dez 2013
Beiträge
832
Gefällt mir
0
#14
Moin

Nur unbehandeltes und naturbelassenes Holz und dieses darf auch nur eine bestimmte Feuchte haben, sowie wenn die Feuerungsstelle dafür zugelassen ist, zugelassene Brennstoffe(Pellets, Brikett!?).
Sonst darf meines Wissens nix im Ofen verbrannt werden. Geht um Giftstoffe und Feinstaubeintrag in die Umwelt.

Auf den Gedanken OSB-Platten zu verfeuern würde ich nicht kommen.

Waidmannsheil

Meetschloot
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
2.833
Gefällt mir
18
#15
Bitumenanstrich funktioniert auch. Ist aber schwarz und hat schon, zumindest Anfangs, einen strengen Geruch.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben