Paketdienste

Anzeige
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.223
aber mal im ernst.viele von den kerlen sind ganz arme schweine .

https://www.youtube.com/watch?v=ci5QVpToqUs

sub vom sub vom sub.schlafen im auto usw.
Gefällt mir drücke ich hier nicht. Aber danke fürs Einstellen. Ich verschicke seit meinem 14. Lebensjahr Fasan- und Rebhuhneier. Das ging jahrzehntelang ohne Probleme. Inzwischen fast unmöglich, ein Teil sofort kaputt oder durch Erschütterung ohne Bruterfolg.
Aber wie sollen wir uns als Verbraucher da verhalten?
Von UPS hörte man schon früher solche Geschichten. Die sind aber hier aus dem Stadtbild ziemlich verschwunden.
Was ist für den Verbraucher hinnehmbar? Schlechte Dienstleistung ist ja inzwischen keine Ausnahme sondern schon zur Regel geworden.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.214
Die Bedingungen könne noch so schlecht sein, die finden immer jemanden.
Richtig Mitleid habe ich nicht.

Eine Folge der schwarzen 90er mit ihrem neoliberalen Privatisierungswahn. Post und Bahn waren mal Staatsbetriebe. Da waren Briefräger oder Lokführer Beamte mit Pensionsanspruch.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.087
Was ist für den Verbraucher hinnehmbar?
Mittlerweile sind die Erwartungen bzw die Versprechen groß : heute bis x bestellt und morgen schon geliefert. Einerseits toll, anderseits auch einfach nur "perves", vorallem wenn man mal sieht, was für Hinz und Kunz so lebenswichtig ist, dass man es unbedingt mit Express am nächsten benötigt. Wenn man das wieder entschleunigen könnte....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: z/7
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
836
Bei mir kommt ein Hermes-Fahrer in einem uralten Transporter, der klingelt ALLE 8 Parteien im Haus ZWEIMAL durch, um EIN Paket loszuwerden.

Will gar nicht wissen wann der arme Kerl Feierabend macht.
 

GMV

Registriert
10 Mai 2015
Beiträge
888
Was ist für den Verbraucher hinnehmbar? Schlechte Dienstleistung ist ja inzwischen keine Ausnahme sondern schon zur Regel geworden.

Ich finde, den Schuh sollten wir uns als Verbraucher nicht allzu einfach anziehen lassen. Ist doch beim Milch&Brotpreis/Fair-Trade-Produkten etc... ähnlich. Da zahlste einen Euro mehr, damit beim Erzeuger 3 Cent ankommen. Der Rest geht fürs Zertifizieren und die Leute dazwischen drauf...

Und was Abstellgenehmigungen bei DHL&Co angeht, würde ich (insbesondere bei teuren Sachen) schlicht und ergreifend keine geben - einfach mal die AGB lesen, staunen und sich fragen, ob es das wert ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Nov 2016
Beiträge
319
Horrido zusammen,

tja, die liebe "Abstellgenehmigung"

Meine Mutter hat wohl vor Jahren dem Herren von DHL gesagt, das er die Päckchen auch gerne in den Schuppen legen kann, wenn niemand zuhause ist.

Der junge Mann, der aktuell fahrt, fährt die Tour erst seit Dezember und macht die Vertretung für den eigendlichen Ausfahrer, der wohl zur Zeit wo anders fahren muss. An sich ein netter Kerl.
Am Montag war ich beim Nachbarn um etwas mit ihm zu besprechen. Da kam der Herr von DHL und hatte ein Päckchen für den Nachbarn.
Wir hatten dann mal kurz geredet...

Nun habe ich vor einigen Tagen eine größere Bestellung beim Amazonas aufgegeben. Leider wurden alle Päckchen ziemlich einzeln geliefert. Soweit, so schlecht...

Ich habe in dieser Woche noch Urlaub, bin also zuhause. DHL / Post kommt immer gegen 14 Uhr.

Vorgestern sehe ich den Herren von DHL mit seinem Wagen vor unserem Hof stehen bleiben. Der wird gleich Klingeln, denke ich noch. Pech gehabt! Er hat das Päckchen im Schuppen abgelegt. Bin also schnell raus, war aber schon zu spät. Er war schon weg.
Gestern habe ich den Herren abgepasst.
"Kannst mir das Päckchen gerne in die Hand geben. Tut mir Leid, das alle Päckchen anscheinend einzeln ankommen. Evtl. ist morgen wieder eins für mich dabei. Bin ja daheim, bitte klingeln. Vielen Dank"

So gegen 14:15 bekomme ich eine Benachrichtigung, das mein Päckchen geliefert wurde.
Heute kommt derselbe Herr, wie immer, und legt das Päckchen, wie immer, in den Schuppen. Gesehen oder gehört hab ich den Herren nicht. Aber mein Nachbar hatte heute auch ein Päckchen und hat mir bestätigt, das es derselbe war, der seit Dezember immer kommt...

Der "runnig gag" ist, das dieses nur (!) passiert, wenn ich was von Amazon bekomme. Bekomme ich von Anderen ein Päckchen per DHL, klingelt es an der Haustür. Wenn niemand aufmacht, legt er das Päckchen dann erst in den Schuppen.

Wenn ich wüsste, wo ich das Häckchen bei Amazon raus machen kann, würde ich es sofort raus machen. Denn, wie @GMV schon angedeutet hat, gilt es als zugestellt, wenn das Päckchen (mit Erlaubnis) im Schuppen hinterlegt ist. Es könnte ja auch jemand die Päckchen aus dem Schuppen nehmen. Dann hätte ich das Problem: Keine Ware und trotzdem bezahlen.
Bei billigen Sachen könnte ich das zur Not ja noch verschmerzen. Aber hin und wieder hat man auch was teures dabei...
Ganz zu schweigen, wenn der Inhalt, durch den Transport, beschädigt ist....

Seit neustem haben wir ca. 3 KM entfernt eine Abholstation von Amazon. Mal schauen, ob ich da in Zukunft meine Päckchen hinliefern lassen kann. Aber vorher werde ich mich mal einlesen, wie es da mit der Haftung aussieht....

RedNose
 
Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.316
Abstellgenehmigung gibts definitiv keine offizielle.
Unsere bekannten Briefträger wissen, wo sie Pakete oder Päckchen hinstellen können und auch dürfen. Das ist persönlich besprochen. Da klappt das auch 1A ohne irgendein Problem. Halt Dorf. Man kennt sich. Treff ich den Briefträger irgendwo unterwegs, nehm ich die Post direkt mit, meistens für die 17 A und die 19 auch noch.
Irgendwelchen Hinz und Kunz Paketdiensten oder anderen DHL Zustellern geb ich doch ned schriftlich, dass mein Kram ruhig weg sein kann und das so okay ist. Never.
In der Urlaubszeit gibts regelmäßig unfreiwillige Nachbarschaftstreffen unten an der Straße zum großen Brieftausch.
Ätzend.
 
Registriert
18 Okt 2018
Beiträge
881
Ich bin sowas von "oagfressn" :mad: Der allgemeinen Situation geschuldet hatte ich natrürlich versch. Sachen online bestellt. Ich rede jetzt nicht von Lieferproblemen um Weihnachten. Die einzelnen Paketdienste überbieten sich mit dem Onlineservice bezüglich des Auslieferungsstandes der Lieferungen. Jeder will der beste sein oder gibt das zumindest vor.
Hab mal überschlagen, seit 1.12. sind ca. 12 Pakete bei mir angekommen, mit einer Ausnahme wurden alle falsch abgelegt. Nachdem ich meist wenig zu Hause bin habe ich online einen Ablageort angegeben, nämlich Garage rechts von der Eingangstür. Da liegen dann schon mal 90 % der Sendungen in einer der Garagen links von der Haustür. Es betrifft alle Zusteller von DHL, DPD, GLS und Hermes.
Zusätzlich befindet sich am Briefkasten ein großer Aufkleber mit dem Hinweis auf die rechte Garage mit Pfeil. An der Garagentür steht noch zusätzlich die Hausnummer. Was soll ich noch machen`?
Eine Lieferung war die Tage als geliefert um.... gekennezeichnet. Aber nirgends auffindbar. Dann kam eine zweite Meldung online, die Sendung wird einen Tag später zugestellt, wo sie doch schon da war :unsure:. Den GLS-Transporter sah ich vorbeifahren, hat wieder irgendwo in der Straße abgeladen. Muss dann immer warten bis meine freundlichen Nachbarn das mir bringen. Heute lag das Paket dann vor der Haustür - zwei Tage später, Neuschnee und nur ein zierlicher Damenschuh, also wieder irgendeine nette Nachbarin.
Dann kam von der Firma eine Mitteilung, dass die Sendung von einem anderen Paketdienst geliefert wird.
Jetzt warte ich noch auf eine Kastenfalle. Dann bin ich mal in den Garagen meiner Nachbarn stöbern gegangen.
Kann mir das erlauben, viele haben einen leicht russischen Akzent und sind alle überaus nett. Achja da fand ich doch tatsächlich in der linken Garage zwischen Schneeketten und Autozubehör noch ein Paket von Hermes. Ein Weihnachtsgeschenk das nicht angekündigt war.
Beschwerden blieben unbeantwortet. In den Karawansereien werden anscheinend nur Fachkräfte beschäftigt, die Analphabeten sind.:mad: Besteht die ganze Branche nur aus Deppen oder hab nur ich das Pech? Ich schreibe den Hinweis auch in Suaheli, nur das es verstanden wird.
Wie haben das früher nur unsere guten alten Dorfpostboten auf die Reihe bekommen? Hin und wieder bekamen sie auch ein Schnapserl aber sie haben ihren Job gut gemacht.
Wer mit Bananen zahlt braucht sich ned wundern wenn er dann lauter Affen hat. ;-)
 
Registriert
14 Aug 2012
Beiträge
58
Ich finde: Nervig ist nicht das mit den Lieferproblemen, sondern die Fehlinfos. Wenn sie ankündigen kommt heute und dann ist es erst in drei Tagen da oder einen Tag früher. Weil man dann evtl nicht zu Hause ist und zum kilometerweit entfernten "Poststand" muss
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.563
Ich warte jetzt seit über einer Woche auf ein Paket. Seit dem ersten Verteilzentrum das große Schweigen. Wenn sich da morgen wieder nix tut, werd ich unangenehm.
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
12.223
Ich finde: Nervig ist nicht das mit den Lieferproblemen, sondern die Fehlinfos. Wenn sie ankündigen kommt heute und dann ist es erst in drei Tagen da oder einen Tag früher. Weil man dann evtl nicht zu Hause ist und zum kilometerweit entfernten "Poststand" muss
Da wird vermutlich vom Zusteller die Sendung als zugestellt gekennzeichnet obwohl er an diesem Tag vermutlich sein Soll nicht erreicht hat. Letztes Mal zwei unterschiedliche Zustelltermine und dann einen Tag später im falschen Haus.
 
Registriert
27 Mrz 2005
Beiträge
1.862
Ich habe auch gerade Spass mit DHL. Da habe ich mal gegen meine Gewohnheit was übers Internet bestellt was dann leider nicht meinen Vorstellungen entsprach. Soweit so gut. Vertragswiderruf und Paket zur Post gebracht. Laut Sendungsverfolgung liegt das Paket seit dem 23.12.20 in dem Shop rum. Nachforschung vor Ort hatergeben das es da eben nicht mehr ist, sondern am 24ten abgeholt wurde. Nun läuft der Nachforschungsauftrag, mal kucken was dabei rauskommt.

Ich weiss schon warum ich idR nur persönlich in irgendwelchen Läden kaufe. Ich hasse diese Bestellerei übers Internet.

A.
 
Registriert
4 Mrz 2007
Beiträge
8.976
.....und das gesuchte haben:sneaky:an sonsten ,,juckelst" den ganzen Tag umher und am Ende haste doch nicht bekommen was du wolltest:cool:
MfG.

Sind wir ein bischen verwöhnt? Wenn ich was bestimmtes haben möchte, weiß ich auch wo ich es finden kann. Aber es ist ja einfacher sich vor dem Rechner zu setzen und das was ich haben will online zu bestellen. Und wenn es nicht passt oder gefällt, dann einfach auf gleichem Weg zurück. Machen ja Millionen andere auch und die haben ja schuld, die " anderen"!
Ach ja und die Welt müssen wir auch noch retten und das Klima sowieso! Da sch..... man doch auf die "paar" Transporter! Machen die "anderen" ja auch und die haben ja die schuld! ;)
 
Registriert
27 Nov 2016
Beiträge
16.384
ich unterstütze auch den Einzelhandel vor Ort, aber momentan geht es eben nicht ohne Paketdienst, wenn etwas anderes als Lebensmittel gebraucht werden;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben