PARD NV007 Digital Night Vision

Anzeige
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
140
Gefällt mir
83
Gestern das erste mal mit dem Pard draussen gewesen.
Unfassbar, ich bin schlichtweg begeistert.

Die Bildqualität ist der Oberhammer.
Nutze es auf einem Kahles K624i. Deshalb hab ich die Version mit der 12mm Linse genommen. Die hat keine Vergrößerung (also 1x). Somit bekomme ich mit der Mindestvergrößerung von 6x des K624i keine Probleme und hab mehr Sehfeld.

Als es ab 23:30 Uhr wirklich finster war hatte ich auch Rehwild dastehen zum testen.
Bis 200m problemlos ansprechen oder schiessen möglich. Damit meine ich aber auch wirklich ansprechen, man sieht Details wie Haupt, Träger, Flanken, Bauchlinie extrem gut und scharf.
Im Zielfernrohr kann ich ohne Probleme bis 15x hochdrehen und das Bild ist noch gut genug für einen Schuss auf stehendes Wild. Nur muss man dann auch mit der Leistung des IR Strahlers hochgehen oder diesen mehr fokussieren, was ja problemlos geht.

Bilder kann ich nun leider keine einstellen da ich keine Speicherkarte in der Pard habe. Die muss ich noch besorgen.

Zum Thema Parallaxe:
Das Bild ist bei mir scharf wenn ich die Parallaxe auf 50m einstelle und dann am Pard die schärfe reguliere. Wobei das, einmal eingestellt, kaum notwendig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Mrz 2019
Beiträge
25
Gefällt mir
19
Frage , gibt es Brillenträger unter den Pard Benutzern, funktioniert das ?
Habe Hornhautverkrümmung ohne Brille geht nichts.
Währe für Erfahrungen dankbar.
 
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
188
Gefällt mir
97
Frage , gibt es Brillenträger unter den Pard Benutzern, funktioniert das ?
Habe Hornhautverkrümmung ohne Brille geht nichts.
Währe für Erfahrungen dankbar.
Handheld sollte das kein Problem sein (wenn ich auch kein Träger bin) aber wenn es an einem Glas montiert werden sollte, dann könnte eine Brille hinderlich sein. Rückstoß bedingt, wäre die Brille wohl im Weg, denke ich.
 
Mitglied seit
6 Mrz 2013
Beiträge
35
Gefällt mir
10
Frage , gibt es Brillenträger unter den Pard Benutzern, funktioniert das ?
Habe Hornhautverkrümmung ohne Brille geht nichts.
Währe für Erfahrungen dankbar.
Man kann den Augengummi auch abmachen, dann stört er mit der Brille nicht. Der Dioprienausgleich am gerät lässt sich aber auch sehr gut einstellen, sodass es evtl auch ohne Brille gehen würde
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
932
Gefällt mir
594
Für Rückstoßstarke Kaliber ist das PARD eh nicht geeignet.
Brille ist prinzipiell kein Problem ohne angenehmer.
 
Mitglied seit
14 Mrz 2019
Beiträge
25
Gefällt mir
19
Für Rückstoßstarke Kaliber ist das PARD eh nicht geeignet.
Brille ist prinzipiell kein Problem ohne angenehmer.
Hallo, Heilo !
Danke für Deine Antwort auf meine Frage.
Möchte trotzdem nochmal nachhaken, wennich richtig verstanden habe geht es also schon mit
Brille und Du sprichst aus eigener Erfahrung, ohne Brille geht bei mir leider nicht.
Gruß ! Mandelkeiler
 
Mitglied seit
11 Dez 2010
Beiträge
1.017
Gefällt mir
98
Mit Brille geht. Entweder man hält halt entweder ein paar cm Abstand zum Gerät und verzichtet darauf, den Rand des Bidlschirms zu sehen, oder man entfernt den Gummitrichter.
 
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
97
Gefällt mir
242
Könnte man davon ausgehen das .30-06 mit Mündungsbremse das Ding komplett zerlegen ? Wie sieht es mit Schalldämpfer aus ? Kreisförmiger Stempel ums Auge vorprogrammiert ? :LOL:
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
2.766
Gefällt mir
2.648
Die Info findet man indirekt auf deren HP. Angeblich wäre das Teil gemäß HP bis zu einer .308Win geeignet . . . Allerdings keine Angabe ob mit oder ohne SD
 
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
97
Gefällt mir
242
Warum schreiben die Jungs :

Klick

das in den Text rein ?

Adapter für die Auslandsjagd
Der Adapter verbindet das PARD NV007 Nachtsichtgerät mit dem Zielfernrohr für die Jagd im Ausland. Er wird einfach mit einem Bajonettverschluss auf dem Okular des Zielfernrohrs befestigt und verlängert dieses effektiv nach hinten um nur ca. 9 cm. Der Augenabstand verlängert sich nur unwesentlich zu dem normalen Abstand zum Zielfernrohr. Der Vorteil bei den sogenannten Nachsatzgeräten ist ganz klar: Die Treffpunktlage vom Zielfernrohr bleibt unverändert. Es muss nichts überprüft oder eingeschossen werden! Damit ist es der ideale Begleiter zur Auslandsjagd. Den Adapter gibt es in drei verschiedene Größen (42, 45 und 48 mm) zur Auswahl. Bitte messen Sie den Außendurchmesser des Okular und wählen den passenden Adapter. Freigegeben ist das Gerät für eine maximale Rückstoßkraft von 5.000 Joule (.300 Win. Mag.). Damit sind die gängigsten Kaliber wie .308 Win., .30-06 oder 8x57 abgedeckt. Schalldämpfer reduzieren zudem die Rückstoßkraft um bis zu 50 Prozent.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
2.766
Gefällt mir
2.648
Von dort:
1562067203070.png

OK, diese Aussage lässt natürlich Spielraum für Interpretation, aber es gab hier in diesem Fred auch schon Aussagen zur Belastbarkeit im wirklichen (Jagd-)Leben
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.339
Gefällt mir
4.547
Diese werden kaum über einen längeren Zeitraum oder gar höhere Schusszahlen berichten ;)
Der Hersteller gibt jedenfalls keine Garantien und wie das bei einer Schadensabwicklung läuft, möchte ich nicht ausprobieren.
Es gibt sehr kulante und weniger kulante Abwicklungen.

Die Betrachtung der Schutzklasse scheint mir bezüglich Staub und Wasser jagdlich auch recht niedrig.
So weit ich mich erinnere wurde das PArd für KK Büchsen zur nächtlichen Schädlingsjagd unters Volk gebracht.

Es wäre das erste Mal, dass der Markt ein gutes Produkt zu einem deutlich geringeren Preis bereitstellen könnte. Ab es wird ja auch jedes Jahr ein neues ZF "erfunden" was alles viel besser kann und auch noch spottbillig ist ;)
Generationen lebten davon -und dem späteren Kauf eines weiteren ZF.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben