PARD NV007 Digital Night Vision

Anzeige
Mitglied seit
11 Dez 2010
Beiträge
1.014
Gefällt mir
96
Also mir sind zwei Geräte bekannt, die seit einiger Zeit auf einer 9,3x62 bzw auf einer 30-06 geführt werden, allerdings auch keine dreistelligen Schusszahlen... Wobei die vermutlich eh kaum ein Jäger erreichen wird. Beide Waffen ohne Kompensator oder Schalli.

Ansonsten kriegt man für die Ersparnis gegenüber einem Jahnke-Gerät halt auch schon eine neue 308er Waffe inklusive Schalli und kompatiblem ZF :unsure:

Pard hat ja seinen EU-Service in Polen sitzen, dahin geht das Gerät dann. Bzw. würde gehen, denn bisher habe ich noch nicht persönlich gehört, dass mal eines kaputt gegangen ist, zumindest keines von den Original Pard Geräten (erkennbar an Seriennummer und der Beschriftung an Batteriefach und Linse).
 
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
91
Gefällt mir
238
Mein Problem ist ich bin Besitzer eines FN 155 und bin echt gar nicht mal so zufrieden mit dem Ding. Der IR Aufheller ist einfach maximale Grotte. Auch der den man bei Pulsar noch zusätzlich bekommen kann. Daher suche ich nach Dual Use alternativen. NVD-156 auch schön und gut aber jetzt wo das FN455 kommt... voraussichtlich auch nicht mehr besser.
 
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
542
Gefällt mir
381
Die >900nm Aufheller haben eine geringere Leitung als die 850nm die man von den typischen Röhrengeräten kennt. Beim FN 155 ist ein 940 nm Aufheller verbaut, die angegebenen 450m Reichweite sind damit nicht realistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
91
Gefällt mir
238
Das ist mir durchaus Bewusst. Nur Leider ist die Fokussierung der Laser auch sehr bescheiden. Ich Besitze den hier Klick für das Pulsar extra.

Bei meinem alten Laser Luchs kann ich den Laser bis auf einen kleinsten Spott fokussieren. Dies funktioniert bei dem Pulsar Laser nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Dez 2010
Beiträge
1.014
Gefällt mir
96
Du hast den Überblick über welche Stückzahlen und welchen Zeitraum?
10 Geräte in den zwei Revieren wo ich jage, einige bei polnischen Bekannten, nochmal ein Dutzend bei weitläufig Bekannten. Zeitraum von Markteinführung bis wenige Wochen.

Ich selber habe zwei, einmal ein billiges aus England, vermutlich ein Nachbau, und ein Original von Pard. Verarbeitung und Bild sind schon ein großer Unterschied.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.935
Gefällt mir
3.954
Welches tatsächliche Interesse verbirgt sich dahinter, wenn man den Überblick über mehr als 20 Geräte hat?
Wann war Markteinführung um den Zeitraum zu bewerten?
Welche Belastungen (Schusszahl) in welchen Kalibern sind zu den Geräten bekannt?
Warum beschränkt der Hersteller auf .308?
Warum ist es in England hauptsächlich als Kleinkalibergerät bekannt?
Woran erkennt man einen billigen Nachbau aus England (was hier im Forum dem Anschein nach die Hauptbezugsquelle ist)?

Entschuldige die Fülle der Fragen, aber wenn man schon jemand mit so profunden KEnntnissen hat, fragt man gern mehr.

Ich hatte mich auf der IWA ja ebenfalls am PARD Stand informiert und bin auf deine Ausfühurngen gespannt.

Danke!
 
Mitglied seit
11 Dez 2010
Beiträge
1.014
Gefällt mir
96
Mein tatsächliches Interesse ist "cooles Teil, das kann man mal empfehlen, bevor jemand deutlich mehr Geld für weniger oder gleiche Leistung ausgibt"

Markteinführung war ca. vor einem Jahr

Schussbelastung "jagdüblich" würde ich sagen. Ich frage meine Freunde nicht nach Protokollen...

Die Billigteile erkennt man an fehlender Beschriftung am Batteriefach und an der Linse.

Ich bin auch nicht vom Fach, ich musste mich nur zwangsläufig einlesen, weil ich es als einer der ersten in DE hatte...

Der Hersteller hat mehr Joule als 308 getestet, aber gibt 308 an, um etwas Spielraum zu haben.

Die Briten haben halt kaum sauen und jagen viel besiedlungsnah. Da macht 223 und kleiner mehr Sinn als dicke Pillen.

In britischen Foren findet man die gleichen Informationen 😉
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
864
Gefällt mir
500
kannst ja auch ein altes Zielfernrohr nehmen.... sollte halt um 2 Fach herum liegen.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
139
Gefällt mir
82
Echt, das NV007 was bei Blackwood Outdoor für 400£ angeboten wird ist eine Nachbildung und nicht das Original?
Ich habs von Blackwood, ist das Original.

kannst ja auch ein altes Zielfernrohr nehmen.... sollte halt um 2 Fach herum liegen.
Hab leider kein altes ZF. Habe alles was rumstand und nichtmehr gebraucht wird verkauft.
Eine Büchse mit ZF, eine Flinte, eine KW. Mehr steht bei mir nicht mehr rum.
 
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
542
Gefällt mir
381
Das ist mir durchaus Bewusst. Nur Leider ist die Fokussierung der Laser auch sehr bescheiden. Ich Besitze den hier Klick für das Pulsar extra.

Bei meinem alten Laser Luchs kann ich den Laser bis auf einen kleinsten Spott fokussieren. Dies funktioniert bei dem Pulsar Laser nicht.
Das Gerät hatte ich auch schon mal und war mit der Leistung nicht zufrieden.
Der Pulsar X-850 funktionierte bei mir besser.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
139
Gefällt mir
82
Das Gerät hatte ich auch schon mal und war mit der Leistung nicht zufrieden.
Der Pulsar X-850 funktionierte bei mir besser.
Also beim Pard braucht man, meiner Meinung nach, keinen anderen Strahler.
Der eingebaute taugt extrem gut, auch bis 200m kein Problem.
In meiner Erfahrung bisher reagiert Rehwild zwar auf den Strahl, springt aber nicht ab. Die gucken evtl mal kurz interessiert und äsen dann weiter.

Aber vielleicht sind unsere Rehe auch nur besonders blöde.

1562153478546.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
542
Gefällt mir
381
Ihm ging es um die Leistung bei seinem Pulsar FN155 :)
Das Pard hat einen IR Strahler mit 850nm verbaut.

PS. Das Bild ist geil :) hääääääh :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben