PARD NV007 Digital Night Vision

Anzeige
Mitglied seit
16 Jun 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hat jemand Erfahrungen bezüglich Reflektion des IR strahlers bei Benutzung eines Schalldämpfers?
Benutze einen Hausken X-tream Dämpfer und habe das Problem das bei Benutzung einer Taschenlampe es ins ZF reflektiert und ein Schuss nicht möglich ist. (Bin aus Bayern und habe die Beauftragung)
 
Mitglied seit
26 Dez 2015
Beiträge
39
Gefällt mir
21
Hast du einen Überzieher für deinen Schalli? Der sollte die Reflektionen verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
139
Gefällt mir
80
Hab auch nen Dämpfer drauf.
Aber wie Mantelträger schon sagt sitzt der eingebaute Strahler sehr hoch. Da bekommst Du keine Probleme.
Du hast ja die Achse des ZF + 5-6 cm Höhe des Strahlers, das geht gut drüber. Probleme kannst Du eher mit dem Höhenverstellturm deines ZF bekommen. Wenn Du da eine ASV drauf hast oder der sehr hoch ist blockiert das auch einen Teil des Strahlers.
 
Mitglied seit
3 Dez 2015
Beiträge
24
Gefällt mir
1
Seriennummer ist an der Linse, das sollte also passen. Das Bild ist gut auf meinem Swaro z6i, aber meine Ansprüche sind da auch nur auf max 100m ein Stück Schwarzwild bei etwas schwierigerem Licht erlegen zu können. Für alles andere hab ich die Wärmebildkamera.
Auseinandergefallen ist eh beim Auspacken und Montieren nicht :) Geschossen hab ich damit leider noch nicht, aber mit SD sollte das eh umproblematisch sein.
Wie hast du das PARD am Z6 montiert? Mit diesem extrem teuren Adapter oder gibt es eine Alternative?
 
Mitglied seit
25 Sep 2017
Beiträge
15
Gefällt mir
19
Hi,
Hat denn jemand in den letzten Wochen in England ein Pard gekauft und kann vielleicht sagen, welche Version man bekommt?
Der für Deutschland zuständige Händler aus Polen ist ja mit der Teuerste am Markt. Dann gibts bei Egon drei (?) verschiedene Zwischenhändler, zwei davon mit V5.
Aus Österreich der Laeden mit dem grünen Logo und Preis im Mittelfeld, laut Text "die neueste Version".
Gefühlt bei allen gibt es verschiedene Adapter, insbesondere die mit Schnellverschluss.
Sitze gerade kopfkratzend am Rechner, da es gerade gefühlt 100 Wege gibt, was falsch zu machen.
Wer kann mir helfen, Licht ins Dunkel zu bringen? Gern auch per PN.
Danke schön!
 
Mitglied seit
2 Mrz 2019
Beiträge
32
Gefällt mir
22
Das habe ich nun gerade gemacht und mit dem "Sales-Manager" geschrieben.
Folgend für euch meine neuen Erkenntnisse:

1.Hardware
Es gibt nur eine Hardware! Diese wird in China hergestellt und jedes Gerät auf 4000J geprüft.

Angesprochen auf die 5000-6000J bei den Sets aus Polen:



2. Grundvergrößerung und digitaler Zoom:
Beide Geräte besitzen eine 4x optische Grundvergrößerung und bis 3,5x digitaler Zoom.
Daraus resultiert die Herstellerangabe von 4-14x

Durch die Verwendung von Weitwinkellinsen (12 und 16mm) ist das nicht die tatsächliche / empfundene Vergrößerung.

Kurzer Vergleich auf basierend auf folgenden Daten:
Beim Pard steht auf der Linse F1.4 IR 16mm. Daraus resultiert ~60° Bildwinkel
Da die Geräte bis auf die Linse exakt gleich sind resultiert daraus für die 12mm Linse ~84°.

Vergleich mit Herstellerangaben von Swaro 1-6x. Dessen einfache Vergrößerung liegt bei 23,8°
Übertragen auf das Pard:
12mm: 84/4=21 --> Vergrößerung von ~1,1
16mm: 60/4=15 --> Vergrößerung von ~1,6

(Bitte sagt es mir, wenn ich ein Denkfehler mache)

Das deckt sich auch mit folgenden Angaben von Blackwood Outdoors:



3. Software (wird wohl im Menü angezeigt)
Die Geräte werden mit unterschiedlichen Softwares verkauf / ausgeliefert.
Aktuell ist V1.28 für Geräte mit Laser und Absehen, da dieses über Tastenkombination im Menü justiert werden kann.
Für Deutschland ist aktuell die V1.27. Unterscheidet sich von V1.28 nur dadurch, dass das Gerät ohne Laser und Absehen kommt und entsprechende Menü und Tastenfunktionen nicht hinterlegt sind.


4. Garantie
2 Jahre ab Pard möglich, aber dem Händler ist freigestellt auf 1 Jahr zu reduzieren.


5. Bildqualität:
Gleiches Gerät --> gleiche Leistung

Ganz nebenbei: Am Auge ist die Auflösung geringer wie auf Videos.
Dort ist ein 0,5" Bildschirm mit einer Auflösung von 800X600. Videos sind in FullHD 1080p.

Dennoch ist es unglaublich scharf. Das liegt an der Pixeldichte (Pixel pro Zoll)
Diese liegt bei 2000 PPI! (zum Vergleich ein IPhone X: 458PPI)


6. Ein letzter Gedanke
Nur muss man bei der 12mm Version eine entsprechend höhere Vergrößerung, als bei der 16mm Linse einstellen, um das Ziel gleich groß zu sehen. Ob dadurch Licht und dementsprechend Reichweite verloren geht? Wobei bei variablen ZFs der wirksame Objektivdurchmesser erst bei hohen Vergrößerungen erreicht wird, aber gleichzeitig natürlich auch die Austrittspupille abnimmt :unsure:



Hier fehlt mir die Erfahrung. Vielleicht kann Indi84 dazu dazu etwas sagen? Wird es bei dir deutlich dunkler wenn du von 6 auf 24x hochdrehst?

Es gibt nur eine Version. "V5", "BRD-Edition", "2019..." ist Bauernfängerei der europ. Händler.
Die Geräte unterscheiden sich bestenfalls in der Softwareversion, was sie nicht zwangsläufig legal macht.
Auch ohne Absehn und Laser handelt es sich um ein für die Montage auf einer Waffe bestimmten Gegenstand, mit künstlicher Lichtquelle. Das Waffengesetz unterscheidet nicht zwischen sichtbarem und unsichtbarem Licht.
Leider lässt sich keiner der "seriösen" Händler dazu herab dem BKA ein Gerät zuzuschicken, um einen Feststellungsbescheid zu beantragen. Das könnte ja geschäftsschädigend sein.
 
Mitglied seit
26 Dez 2015
Beiträge
39
Gefällt mir
21
er, insbesondere die mit Schnellverschluss.
Sitze gerade kopfkratzend am Rechner, da es gerade gefühlt 100 Wege gibt, was falsch zu machen.
Wer kann mir helfen, Licht ins Dunkel zu bringen? Gern auch per PN.
Danke schön!
Ein Freund eines Freundes hat eins über Amazon bei einem britischen Händler erstanden. Angekommen ist ein PARD NV007 - 16mm Linse mit Softwareversion 1.27. Kein Absehen aktivierbar, aber der Laser geht. :unsure::eek:

Aktuelleste Version wäre die 1.28 mit Absehen, was aber in DE ja verboten ist. Der beigelegte Adapter ist mit 2 Inbusschrauben anzubringen.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
139
Gefällt mir
80
In den englischen Foren wird zu genüge berichtet, dass digitale Geräte bei (zu) wenig IR-Licht die Helligkeit selbstständig hochregeln, dadurch aber die fps (Bildwiederholrate) sinkt. Deshalb werden für größere Distanzen und folglich eine höhere genutzte Vergrößerung auch leistungsstarke IR-Laser wie der Solaris SRX oder Sirius XTL empfohlen und z.T. im Set verkauft.
Kam heute mit der Post.
Alter was für ein riesen Teil.

Macht aber einen extremst hochwertigen Eindruck.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
139
Gefällt mir
80
Also ich finde das ja alles extremst undurchsichtig.
In meiner Beauftragung ist explizit erwähnt dass mir mein Pard NV007 erlaubt wird, mit Seriennummer.
Ich finde aber jetzt nirgends eine belastbare Information ob es zulässig ist eine IR Lampe an der Waffe zu montieren. Rein von der Gesetzgebung her wäre es unzulässig. Aber hilft es dann die Lampe am Glas bzw. Pard zu montieren? Und wie verhält es sich mit den eingebauten oder angebauten Strahlern an anderen Vorsatzgeräten?

Gerade bei der Privatauskunft des Zolls angerufen. Die können im Hinblick auf Sirius XTL garkeine Auskunft erteilen. Verkauf in DE nicht erlaubt, aber Einfuhr erlaubt. Die meinten ich soll mich ans Landratsamt wenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.576
Gefällt mir
1.457
Hat sich mittlerweile eigentlich irgendjemand eine Tasche dafür gekauft und kann was empfehlen?

Bei mir kann es sich nur noch um Wochen dauern bis meine Genehmigung durch ist...
 
Mitglied seit
2 Mrz 2019
Beiträge
32
Gefällt mir
22
Also ich finde das ja alles extremst undurchsichtig.
In meiner Beauftragung ist explizit erwähnt dass mir mein Pard NV007 erlaubt wird, mit Seriennummer.
Ich finde aber jetzt nirgends eine belastbare Information ob es zulässig ist eine IR Lampe an der Waffe zu montieren. Rein von der Gesetzgebung her wäre es unzulässig. Aber hilft es dann die Lampe am Glas bzw. Pard zu montieren? Und wie verhält es sich mit den eingebauten oder angebauten Strahlern an anderen Vorsatzgeräten?

Gerade bei der Privatauskunft des Zolls angerufen. Die können im Hinblick auf Sirius XTL garkeine Auskunft erteilen. Verkauf in DE nicht erlaubt, aber Einfuhr erlaubt. Die meinten ich soll mich ans Landratsamt wenden.
Eine Klarstellung deines Landratsamtes ist notwendig.
Die Beauftragung gestattet grundsätzlich nicht das Anbringen von Vorrichtungen zur Zielbeleuchtung an Waffen, sondern die Nutzung eben jenes, in der Beauftragung genannten, Gerätes.
Nun kann die Beauftragung unter Kenntnis oder Unkenntnis der Bauart seitens deines Landratsamtes erfolgt sein.

Obacht!: folgende Aussage ist nicht rechtlich bindend und ohne Anspruch auf Richtigkeit.

Da dir die Beauftragung explizit für dein Gerät erteilt wurde könntest du dich im Zweifelsfall, bezüglich des geräteeigenen IR-Strahlers, auf einen Verbotsirrtum (§17 StGB) berufen.
Dieser tritt nicht bei Unwissenheit sondern bei Nichtvermeidbarkeit des Irrtums ein, wie z.B. der Erlaubnis durch zuständige Behörden (Bsp: BKA-Feststellungsbescheid).

Ob dies vor Gericht, insbesondere bei einer Beauftragung durch ein Landratsamt, standhaft wäre ist fraglich. Ich wollte an deiner Stelle keinen Präzedenzfall schaffen.

Solange kein positiver Feststellungsbescheid zu dem Gerät existiert kann es sich zudem, da es sich um einen für die Montage auf Schusswaffen bestimmten Gegenstand handelt, nach wie vor um einen verbotenen Gegenstand handeln.
Wäre die Rechtslage diesbezüglich eindeutig hätte sicherlich ein "seriöser" Händler bereits dem BKA ein Gerät zur Feststellung zugesandt.
 
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
52
Gefällt mir
110
Es gibt nur eine Version. "V5", "BRD-Edition", "2019..." ist Bauernfängerei der europ. Händler.
Korrekt. Die V1.28 ist die aktuelle Version.
Die in Deutschland verfügbare V1.27 ist auf dem selben Stand und unterscheidet sich nur dadurch dass kein Laser eingebaut ist und kein Absehen eingeblendet werden kann.

Auch ohne Absehn und Laser handelt es sich um ein für die Montage auf einer Waffe bestimmten Gegenstand, mit künstlicher Lichtquelle. Das Waffengesetz unterscheidet nicht zwischen sichtbarem und unsichtbarem Licht.
Die Möglichkeit der Montage an Optik auf Gewehr besteht, aber die Nutzung ist nicht zwangsweise so. Ebenfalls als Handgerät ohne Adapter nutzbar und in Verbindung mit Adapter am Fernglas möglich. Daher eindeutig ein Dual-Use-Gerät. Somit ist der Besitz in D legal!
(Vergleiche Taschenlampenset-Urteil Link)

Bei der Nutzung sollte man Vorsicht walten lassen. Wenn ich das Gerät mit Adapter führen möchte (nicht beauftragt), sollte ich auch ein Fernglas dabeihaben an den der Adapter passt. Sonst könnte der Verdacht vorliegen, dass ...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben