PARD NV007 German-Edition Fragen und Antworten über Rechtslage, Leistung, Ausführungen

Anzeige
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.467
Gefällt mir
15.444
. . .
Ich habe das Pard ja vor mein Victory 3-12x56 HT gebaut und ich bekomme das Fadenkreuz kaum noch sichtbar wenn ich es scharf stelle.

Dazu muss ich sagen bin ich Brillenträger, Ich stelle mein Glas meistens auf 8 fache Vergrößerung und stelle es dann scharf. Dann baue ich das Pard auf. Wenn ich nun das Pard auf eine bestimmte Entfernung scharf stelle wir das Fadenkreuz schwächer.
Wie stellst du das HT scharf? Hat es Parallaxe- Ausgleich? Mein ehemaliges HT hatte zumindest keinen:unsure::unsure:.

Falls du den Dioptrinausgleich an Okular meinst, den stellt man normalerweise bei höchster Vergrößerung auf etwa 100m auf eine helle, gleichmäßige Fläche ein und zwar so, dass das Absehen scharf erscheint. Den verstelle ich zumindest danach nur noch äusserst selten.

Und am Pard dann genau so. Dem Bildschirm über den Dioptrinausgleich scharf stellen. Und nur das Zielbild über den Schärferegler

Hab aber mittlerweile weder das HT noch ein Pard um es selber testen zu können
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.774
Gefällt mir
13.182
Vollkommen ausreichend. Meins bleibt auf 3fach. Das PARD verdoppelt das. 6fach ist eine gute Nachtvergrößerung. Geradezu klassisch denkt man an die alten 6x42.
Am PArd hinten das Display scharf stellen. Dann vorn das Fadenkreuz. Das wars . Mehr nicht.
Also das PARD nicht auf die entfernung einstellen. Das ist falsch und natürlich ist dann das Fadenkreuz nicht mehr scharf. Gleiches beim ZF. Absehen bleibt scharf und dann macht man da nichts mehr.
Zur Scharfstellung des Zielbildes bräuchte es eines Paralaxeausgleichs. Das ist bei den üblichen jagdlichen entfernungen auch verzichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Dez 2015
Beiträge
58
Gefällt mir
4
Hallo Jungs

das werde ich doch mal probieren. Bin ehrlich das ich nicht alles verstanden habe :-(
Ich habe euch da auch eine falsche Angabe gemacht habe, weil ich geschrieben habe vielleicht Vorschaltgerät. Das Pard wir ja von hinten aufgebaut und der Adapter sitzt ja über dem Schafstellung des Victory.

Gruß Frank
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.774
Gefällt mir
13.182
In Deutschland wäre das natürlich erst einmal so montiert ohne weiterführende Erlaubnisse verboten ;)
IR Aufheller (künstliches Licht) an Waffe verboten. AUsland Bayern, Beauftragung, das wären so Optionen. Besitz erlaubt.
Ansonsten hast du natürlich richtig beschrieben. Es wird vorgesetzt, nur eben okularseitig.

Punkt 1. Absehen des ZF scharf stellen (nur für ZF wichtig. Dem PARD ist es egal)
Punkt 2 Display des Pard hinten scharf stellen (Lesbarkeit)
Punkt 3 Absehen (Fadenkreuz) vorn am PARD scharfstellen
Fertig. Nix mehr machen
Jetzt noch IR Stufe (Licht) passend suchen und durch ziehen und schieben korrekt auf die gewünschte Entfernung fokussieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Dez 2015
Beiträge
58
Gefällt mir
4
Danke dir. Klare Aussage.
Ich werde mein Glück probieren ob es klappt.
Ich habe Absehen 60 und das Fadenkreuz wir immer schwächer wenn ich scharf stelle.
Mal sehen ob deine Hilfe klappt.
Gruß Frank
 
Mitglied seit
14 Dez 2018
Beiträge
761
Gefällt mir
1.627
Ausprobieren, in diesem Faden wurde schon öfter festgestellt, das das Pard mit 8x56 nicht wirklich funktioniert. Auch die Marken High-End ZF mit supperdupper Objektiv- Beschichtungen bremsen das Pard ein. Anscheinend ideal sind ältere oder einfache ZF mit wenig Beschichtungen und Absehen in der 1. Bildebene. Für eine meiner Waffen habe ich sowas altes besorgt, schon ein Unterschied zu einem modernen.
 
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
2.401
Gefällt mir
1.803
Auch die Marken High-End ZF mit supperdupper Objektiv- Beschichtungen bremsen das Pard ein. Anscheinend ideal sind ältere oder einfache ZF mit wenig Beschichtungen ...
Wie kommst Du zu diesen Aussagen ?

Die Beschichtungen werden auf die Linsen aufgebracht, damit möglichst wenig sichtbares Licht beim Wechsel von einem Medium in ein anderes verloren geht. Bei einer Linse passiert das zweimal: Luft > Glas und Glas > Luft. Geht nichts verloren, beträgt der Transmissionsgrad 100 %.

Bei ZF ohne supperdupper Beschichtung geht bedeutend weniger Licht durch.

Ist einfache Physik und kein Hexenwerk.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.467
Gefällt mir
15.444
Wie kommst Du zu diesen Aussagen ?

Die Beschichtungen werden auf die Linsen aufgebracht, damit möglichst wenig sichtbares Licht beim Wechsel von einem Medium in ein anderes verloren geht. Bei einer Linse passiert das zweimal: Luft > Glas und Glas > Luft. Geht nichts verloren, beträgt der Transmissionsgrad 100 %.

Bei ZF ohne supperdupper Beschichtung geht bedeutend weniger Licht durch.

Ist einfache Physik und kein Hexenwerk.
Die Beschichtungen sind meist auf sichtbares Licht beschränkt und dämpfen oft im Gegenzug die Wellenlängen ausserhalb unseres Sehspektrums. Und das ist bei älteren oder breiswerten ZF's nicht so ausgeprägt und dann kommt im Bereich, den das Pard braucht MEHR durch als im vergleich zu hochwertiger Beschichtungen.
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.245
Gefällt mir
1.822
Ich habe noch einige Waffen mit 6x und 8x ZF mit fester Vergrößerung, auf dem Repetierer ist ein 1,5-6x42. Nun neige ich dazu, das 12mm-Modell zu wählen, da dieses ja "besser" mit den großen Vergrößerungen zurechtkommen SOLL. Hat jemand das 12mm-Modell in Nutzung und kombiniert dieses mit klassischen ZF aus grauer Vorzeit?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.774
Gefällt mir
13.182
Wie kommst Du zu diesen Aussagen ?

Die Beschichtungen werden auf die Linsen aufgebracht, damit möglichst wenig sichtbares Licht beim Wechsel von einem Medium in ein anderes verloren geht. Bei einer Linse passiert das zweimal: Luft > Glas und Glas > Luft. Geht nichts verloren, beträgt der Transmissionsgrad 100 %.

Bei ZF ohne supperdupper Beschichtung geht bedeutend weniger Licht durch.

Ist einfache Physik und kein Hexenwerk.
Eben diese Beschichtung/Vergütung ist das Problem. Alles was normal nicht benötigt wird, wird zur besseren Darstellung gefiltert.
Da fehlt dann u.a. das IR und UV Spektrum. Also gerade das benötigte Licht. Damit weniger Licht. Schlechteres Bild.
Ist einfache Physik und kein Hexenwerk. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben