Parforce Boar Hunter Messer

Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.290
Gefällt mir
8.536
#31
Als ich mir dieses Teil zulegte, kostete es 90€, von 140€ reduziert, und da erwartet ich ein Messer dessen Klinge nicht einfach bei geringer Belastung abbricht :eek:
Nachdem ich von einigen gebrochenen Klingen hörte kam es in die Kiste, daruf möchte ich mich nicht verlassen,
ich hab ja jetzt ein anderes:
20191024_210933.jpg
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.699
Gefällt mir
1.082
#32
Der mit der Tischkante? Hatte ich schon verstanden und spricht nicht für das Messer. Trotzdem habe ich noch nicht gelesen, dass es einer häufiger für seinen eigentlich bestimmten Zweck benutzt hat.
Natürlich hat er das NICHT auf die Tischkante geschlagen, dazu ist es gar nicht mehr gekommen.

Hätte er das mal besser vorher getan!
 

Westwood

Moderator
Mitglied seit
4 Apr 2016
Beiträge
912
Gefällt mir
2.612
#33
Hat denn einer das Messer schon häufiger zum Abfangen verwendet? Hat es gehalten? Das ist doch die interessante Frage...
Das Ding ist vor einiger Zeit mal am Gürtel gewesen. Meines ist beim trockenüben mit einem Jungjägerkurs abgebrochen. Davor in der Praxis vielleicht fünf Stücke mit abgefangen.

Bei einem Bekannten der sporadisch durchgeht vor ca. Zwei Jahren das gleiche, kleines Überläuferchen, Knack ab.

Schön für an den Gürtel aber nix zum benutzen. Andere Väter haben für kleines Geld auch schöne Töchter. Die verdächtigen dazu sind im Thread schon genannt.
 
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
1.888
Gefällt mir
11.266
#34
Diese Klingenform gibt es als Fulltang in der Bucht zu kaufen. Man muss sich lediglich einen Griff dran bauen. Das wird mein Dezember-Bastelprojekt. Die Klinge, die ich gekauft habe ist aus 440C-Stahl.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.431
Gefällt mir
12.775
#36
Daß das Teil keinen Fulltang besitzt steht ja auch in der Beschreibung von Frankonia

hat eine 4 mm starke, beidseitig geschliffene Klinge (Kurzerl) .....

Spielzeug.
Das steht jetzt drin, als ich es 2012-13? gekauft habe stand das nicht dabei. Also hat sich etwas geändert, entweder auch am Messer oder nur an der Beschreibung.

CdB
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
187
Gefällt mir
401
#37
Schon verwirrend... ich hatte mir das Messer auch geholt in der Meinung, es sein ein Full-Tang. Frankonia sagt es ja hier selbst. Der unten drunter spricht eher für eure Erfahrungen...
Aus den Frankonia online Bewertungen:

"Frage:
Besitzt das messer eine fulltangklinge ?
  • Antwort:
    Ja, es handelt sich um eine Full-Tang-Klinge (Vollerl-Bauweise).
    Frankonia
    (06.10.2017)
    13 von 27 Kunden fanden diese Antwort hilfreich.
    War diese Antwort für Sie hilfreich?


  • Antwort:
    Nein. Das Messer erweckt nur einen Anschein einer full-tang Klinge. Da beim Gebrauch die Klinge vibrierte und schepperte, habe ich die Griffschalen abgenommen und wurde von einem ins Griffstück eingesteckten und mit 2 Schweisspunkten gehefteten Erl überrascht. Billigste Chinaware zu überteuertem Preis.
    Christian M. P. (23.03.2018)"
 
Mitglied seit
10 Jun 2016
Beiträge
1.249
Gefällt mir
1.377
#38
Als ich mir dieses Teil zulegte, kostete es 90€, von 140€ reduziert, und da erwartet ich ein Messer dessen Klinge nicht einfach bei geringer Belastung abbricht :eek:
Nachdem ich von einigen gebrochenen Klingen hörte kam es in die Kiste, darauf möchte ich mich nicht verlassen,
ich hab ja jetzt ein anderes:
Anhang anzeigen 97111
100% die gleiche Situation bei mir. (y):D
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.403
Gefällt mir
3.442
#39
Wenn man sich das Messer und den Übergang Klinge auf Griff anschaut, sieht man ja auch das das nicht durchgängig ist.

Bin mal gespannt wie lange meines (noch) hält. Hab es gerade mal versuchsweise gegen die Tischkante gedonnert. Es hält - noch. :LOL:
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
22.855
Gefällt mir
6.023
#41
Frankonia hat mal zeitweise sehr ähnliche Messer mit sich sehr ähnlichem Namen vertrieben, da war eines diese Version mit dem Kurzerl und entsprechenden Problemen im Einsatz, eines der beiden hatte diese Probleme nicht. In einem anderen Faden IIRC zum Thema "Abfangmesser" ist das diskutiert und dokumentiert.
 
Mitglied seit
22 Sep 2015
Beiträge
187
Gefällt mir
401
#42
Wenn man sich das Messer und den Übergang Klinge auf Griff anschaut, sieht man ja auch das das nicht durchgängig ist.

Bin mal gespannt wie lange meines (noch) hält. Hab es gerade mal versuchsweise gegen die Tischkante gedonnert. Es hält - noch. :LOL:
Der "Tischkanten-Test" vielleicht sollte man den immer im Laden machen, bevor man es kauft:p
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.431
Gefällt mir
12.775
#43
Frankonia hat mal zeitweise sehr ähnliche Messer mit sich sehr ähnlichem Namen vertrieben, da war eines diese Version mit dem Kurzerl und entsprechenden Problemen im Einsatz, eines der beiden hatte diese Probleme nicht. In einem anderen Faden IIRC zum Thema "Abfangmesser" ist das diskutiert und dokumentiert.
Meinst du jetzt den Saufänger? Der ist tatsächlich einigen Nutzern abgebrochen, sah allerdings anders aus, eher wie der Tusker Saufänger.


CdB
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.310
Gefällt mir
2.375
#44
Ich habe mein 39,95 Euro Frankonia Messer an einen Hackklotz getestet und auch aufgeschlagen,
nach den zahlreichen Berichten hier bin ich jetzt doch bisschen verunsichert.
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.290
Gefällt mir
8.536
#45
Wie würde denn ein Tauglichkeitstest für so ein Teil aussehn?
mit 2/3 der Klinge einspannen, und dann den Griff mit 100kg seitlich belasten? wenn es das aushält sollte es auch in einer Sau nicht brechen:unsure:
 

Neueste Beiträge

Oben