Peinlich, peinlich...

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.238
Gefällt mir
2.812
#63
Es gibt so hübsche Geschichten, der Ansteller kommt nach dem Treiben vorbei und sammelt seine Schützen ein. An den Autos angekommen öffnet der Herr seine Plempe und im hohen Bogen fliegt eine Murmel raus, das Magazin drunter voll.

Mir bleibt es auf immer rätselhaft, wie man vergessen kann, bevor man loslatscht seine Kanone leer zu machen. Das erlebt man nicht nur einmal.
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
1.355
Gefällt mir
930
#64
erlebt man nicht nur einmal.... aha! du gehst bestimmt da auf die Jagd wo heu20 auf den Schießstand geht :ROFLMAO:
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.354
Gefällt mir
1.540
#68
Wer sicht mit einer Langwaffe durch die Hand schiessen kann, der erlegt auch den Standnachbarn:
Ergo Waffe weg Schein weg, meinetwegen auch Hand weg. Keine Ausnahme.
Bei einer Kurzwaffe würde ich noch etwas übelegen, aber vermutlich auch Waffe weg und Schein weg. Fremd- und Eigengefährdung geht gar nicht. Nichts dagegen habe ich, mit dem gebrochenen Drilling durchs Dorf zu laufen um einen Frühschoppen zu nehmen, auch nicht dagegen, wenn der Drilling unter Sicht am Kleiderhaken hängt. Nun die Zeiten haben sich da leider geändert.
sca
 
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
3.514
Gefällt mir
947
#69
Wer sicht mit einer Langwaffe durch die Hand schiessen kann, der erlegt auch den Standnachbarn:
Ergo Waffe weg Schein weg, meinetwegen auch Hand weg. Keine Ausnahme.
Bei einer Kurzwaffe würde ich noch etwas übelegen, aber vermutlich auch Waffe weg und Schein weg. Fremd- und Eigengefährdung geht gar nicht. Nichts dagegen habe ich, mit dem gebrochenen Drilling durchs Dorf zu laufen um einen Frühschoppen zu nehmen, auch nicht dagegen, wenn der Drilling unter Sicht am Kleiderhaken hängt. Nun die Zeiten haben sich da leider geändert.
sca
Scaver: Blödes Zeug, was Du schreibst. Der Jäger ist der größte Feind der Jäger. Das sieht man an deinem Beitrag.
Wirf ruhig weiter mit Steinen, aber pass auf dass nicht einer zurückgeflogen kommt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9073

Guest
#70
Jetzt kann es angeblich jedem und immer mal passieren, wenn aber der nächste Unbeteiligte blutet herrscht hier wieder Stille.

Erst 4 Wochen hat in Chemnitz einer bei unbeabsichtigter Schussabgabe 2 Unbeteiligte angeflickt, hier kein Thema natürlich.

Null Toleranz bei schlampigen Umgang mit Waffen! Aber bitte nicht erst, wenn einer im Gras liegt. Würde die Jägerschaft sich da mehr selbst erziehen, würde so mancher Jäger noch leben oder nicht invalidisiert durchs Leben rollen. Aber da war die grüne Farbe schon mal viel weiter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
11 Aug 2011
Beiträge
1.001
Gefällt mir
326
#71
Der Schütze hat sich doch grad selbst erzogen, sogar unter Schmerzen.
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.741
Gefällt mir
1.800
#74
Null Toleranz bei schlampigen Umgang mit Waffen! Aber bitte nicht erst, wenn einer im Gras liegt. Würde die Jägerschaft sich da mehr selbst erziehen
100 % Zustimmung !

Mir bleibt es auf immer rätselhaft, wie man vergessen kann, bevor man loslatscht seine Kanone leer zu machen. Das erlebt man nicht nur einmal.
Die neue dämliche Mode, mit Waffe im Futteral zum Stand zu latschen, nimmt die Möglichkeit, einem Kumpel "ins Knie zu treten", wenn der Verschluß zu ist !

Ich hör hier immer Stecher ?

...hat auf der DJ nix zu suchen ! gerade beim auf DJ häufigeren Waffe-in Hand halten/-nehmen,- abstellen wohl eine erhöhte Gefahrenquelle !

Ich verstehe überhaupt nicht, daß in diesen Unfall-Fäden nur diejenigen Schelte beziehen, die auf Disziplin setzen und entsprechende Meinungen vertreten. Viele andere rechtfertigen immer, wiegeln ab, verharmlosen usw.

Bei solchen Vorkommnissen geht's nicht um Golfschlägerhandling sondern um den Umgang mit scharfen Waffen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben