Persönliche Eignung nach dem Waffengesetz

BAL

Registriert
7 Jan 2016
Beiträge
1.189
Hallo zusammen,

heute wird über einen Antrag der Grünen zur weiteren Verschärfung des Waffengesetztes debattiert.

Wer starke Nerven hat kann dem Laienschauspiel beiwohnen:
 
Registriert
28 Jan 2019
Beiträge
3.287
Man redet natürlich nicht darüber, das der legale Besitz von Waffen des Täters, VORHER schon entzogen hätten werden müssen. Das ist ein eindeutiges verschlampen der Behörden.
Man sollte mal darüber diskutieren, welche Konsequenzen man den Leuten auferlegt, die dafür verantwortlich sind!!
D.T.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
7.649
...steter Tropfen hölt den Stein. Und ggf. sitzten die Grünen ab Herbst auf der anderen Seite in der Regierung.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.857
@Mantelträger:
Gelesen, nicht verstanden, dennoch diskutiert? :unsure:
Die Grünen? Meist.
Der Bundestag hat am Donnerstag, 4. März 2021, einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zur Regelung erteilter waffenrechtlicher Erlaubnisse im Rahmen des Waffengesetzes (19/17520) abgelehnt. Die Vorlage wurde mit der Mehrheit von CDU/CSU, SPD, AfD und FDP gegen das Votum von Bündnis 90/Die Grünen bei Stimmenthaltung der Fraktion Die Linke zurückgewiesen. Der Abstimmung lag eine Beschlussempfehlung des Ausschusses für Inneres und Heimat (19/27022) vor.
Beschlussvorlage Ende Februar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.857
So ist das Leben ;)
Hier gibts ja genug Wähler die dann anschließend auf die Verbände schimpfen :D

Wss bei den Wahlen rauskommt, müssen wir aber erstmal abwarten. Da ist noch viel im Fluß
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.857
Solange die Union nicht mehr drin sitzt, ist mir alles recht.
Eine gute Lösung gibt es nciht, also die weniger schlechte bitte.
Dazu ist der Verantwortliche für das Rundumdesaster zunächst zu entfernen.
Aus der Oppositiionn könnte man sich neu aufstellen und genug Störfeuer entfachen.
So ist man ja eher der Blasebalg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Feb 2018
Beiträge
315
Grüß Gott, hierzu:
Schriften aus der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Band 29 die Schusswaffendebatte im deutschsprachigen Raum Alexander Gottfried Straube. Die neuzeitliche Diskussion um den privaten Waffenbesitz in Deutschland und seinen Nachbarländern.
Ist zwar sehr umfangreich, macht aber das ganze Dilemma zwischen Bürgern, Politik, Parteien, Schützen u. Jagdverbänden offensichtlich.
Gruß
luger08

PS. Ist lesenswert.
 

Neueste Beiträge

Oben