Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts beim Bundestag

Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
866
Gefällt mir
7
So, jetzt mal ran!
Wer noch nicht teilgenommen hat, nun ist es an der Zeit. Zudem ist es entscheidend, das eigene elektronische Adressbuch auf infolge mutmaßlicher Interessenkongruenz infrage kommende potentielle Copetenten zu untersuchen, diese zu informieren UND zu motivieren, auch tatsächlich mitzuzeichnen.
Die öffentliche Vertretung unserer Interessen scheitert in aller Regel nicht an deren Inhalten, sondern schlicht an unser aller Faulheit und Behäbigkeit.
M.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.430
Gefällt mir
3.583
47.725 von 50.000 gezeichneten Stimmen sind vorhanden.
3 Tage bis zum 12.12. läuft die Petition noch.

Glaube es wird was, wenn es so weiter geht.
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
1.497
Gefällt mir
2.073
Ich hab schon lange gezeichnet, stosse bei Anderen, die ich motivieren will aber auf die ablehnende Begründung: "Ich will mich da nicht registrieren, wer weiss..." :rolleyes:
Hat man Wort.. :cautious:
Selbst wenn das noch erreicht wird mit hengen und würgen werden sich unsere Politiker nicht davon beeindrucken lassen was nicht mal 3% der Betroffenen Hanseln da wollen den eins ist Fakt 97% aller Waffenbesitzer interessiert die Verschärfung einfach nicht. 97% aller Betroffenen sind für dieses Gesetz das ist die Botschaft dieser Petition an die Politik.
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
1.497
Gefällt mir
2.073
47.725 von 50.000 gezeichneten Stimmen sind vorhanden.
3 Tage bis zum 12.12. läuft die Petition noch.

Glaube es wird was, wenn es so weiter geht.
vergebene Mühe!!! akzeptieren wir das dieses Gesetz so kommt wie von 97% der Waffenbesitzer gewollt.
Die 3% die dagegen sind sollten sich nicht lächerlich machen und es so akzeptieren wie von der überwältigenden Mehrheit gewollt.
 
Mitglied seit
6 Aug 2017
Beiträge
304
Gefällt mir
367
vergebene Mühe!!! akzeptieren wir das dieses Gesetz so kommt wie von 97% der Waffenbesitzer gewollt.
Die 3% die dagegen sind sollten sich nicht lächerlich machen und es so akzeptieren wie von der überwältigenden Mehrheit gewollt.
Naja, dann brauchst Du aber auch sonst nichts mehr..:unsure:
Natürlich "bewirkt" die Petition nicht direkt etwas und es wäre wünschenswert gewesen, wenn sich gleich eine Million der 1,45Mio LWBs eingetragen hätten. Aber nun gar nichts zu tun bewirkt ja genau eine Verstärkung der "da kann man nix machen" - Haltung.
 
Mitglied seit
6 Aug 2017
Beiträge
304
Gefällt mir
367
UPDATE: Die o.g. Petition #100913 von Thomas Reinecke steht bei 48.140, die gleichgerichtete Petition (über OpenPetition) von Katja Triebel hat 84.950 Unterschriften erreicht! Habe gerade die Info als Mitzeichner erhalten. Es geht also! Ich hoffe, daß sich hier noch ein paar aufraffen, um mitzuzeichnen.
 
Mitglied seit
6 Apr 2015
Beiträge
113
Gefällt mir
107
UPDATE: Die o.g. Petition #100913 von Thomas Reinecke steht bei 48.140, die gleichgerichtete Petition (über OpenPetition) von Katja Triebel hat 84.950 Unterschriften erreicht! Habe gerade die Info als Mitzeichner erhalten. Es geht also! Ich hoffe, daß sich hier noch ein paar aufraffen, um mitzuzeichnen.
Lieber die offizielle Petition unterzeichnen. Petitionen über OpenPetition haben wohl keinerlei Rechtsverbindlichkeit
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
273
Gefällt mir
377
Ob es bei Franzosen auch "motivationsprobleme " gäbe,wenn es darum geht als Demokrat und Bürger seinen Willen zu bekunden.

...hinterher geistern dann wieder krude Verschwörungstheorien umher, weil man sich nicht eingestehen will, dass der deutsche Waidmanns-Michel einfach nur faul, bequem und ignorant ist.
 
Oben