Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts beim Bundestag

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
7.063
Gefällt mir
5.703
#47
Mittels Anschreiben an die Vereine und Newslatter ließen sich sehr schnell viel mehr Leute erreichen.
Dabei müssten die Verbände jetzt nach der Sachverstädnigenanhörung auch alles dransetzen ihren vorgetragenen Ärger auch mit Zahlen zu untermauern.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.184
Gefällt mir
2.974
#48
Kann es nicht ganz nachvollziehen, warum der Jagdverband gestern einen Newsletter raus gibt und in der ersten Zeile schreibt, dass Druckjagdsaison ist. Jo, das weiß vermutlich "jeder" Jäger.

Dann geht's um erste Hilfe beim Hund. Ja, ganz gut.

Dann geht's wieder um Drückjagd, den DJV Shop.

Dann geht's um Fellwechsel.

Dann wieder um Fellwechsel mit einem Bild und Link.

Dann das Forum Natur Aktionsbündnis.

Jetzt erst die anstehende Änderung des Waffenrechts.

....

Ja, das Thema ist in der Mail enthalten - das finde ich gut. Aber so weit unten erst inhaltlich genannt, was ich nicht so gelungen finde, denn eigentlich sieht man das Thema doch so kritisch?

Stattdessen wird überwiegend bekanntes zu erst mitgeteilt. Klasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
13.467
Gefällt mir
28.015
#50
Eigentlich brauche ich auch keine großen Magazine und ne KW nehme ich sowieso nicht, ein Repetierer reicht auch.... und für die Überprüfung der Waffen bei mir, zahle ich gerne, genau wie für eine Co² Abgabe.
Naja, wenn dann auch noch meine Dekowaffen, kostenpflichtig eingetragen werden, dann kommen die Terroristen nicht mehr an scharfe Waffen. das ist doch super.

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich......

Remy
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.415
Gefällt mir
1.555
#51
Derweil haben wir ganz andere Probleme. Wie beispielsweise dieses hier...
https://www.br.de/nachrichten/bayer...polizei-davon-und-toetet-14-jaehrigen,RhzxF1o

https://www.br.de/nachrichten/bayern/festnahmen-nach-massenschlaegerei-in-koenigsbrunn,Ri0DZLc

Oder das es in bestimmten Städten schon einen offenen Krieg der Linken gegen das System gibt. Es vergeht keine Woche wo nicht irgendwas in Brand gesteckt wird.
Aber da ist das System blind. Man hat schon vor 60 Jahren Nazijägern Knüppel zwischen die Beine geworfen. Die NSU indirekt finanziert. Oder das Wiesnattentat komplett verharmlost. Aktuellstes Fall, die Amri-Geschichte. Auch hier wurde von oben massiv Einfluss auf Ermittlungsbehörden genommen. Alles wird verharmlost, am Anfang. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Egal wo's her kommt, Links, Rechts oder irgendwie fundamentalistisch.
Aber 1,5 Mio. gesetzestreue Bürger hunzen und zu einem Sicherheitsrisiko erklären. Menschen die ihre Steuern zahlen, das System finanzieren und mit ihrer Arbeit, auch die ehrenamtliche, zu den Stützen des Systems gehören. Aber sowas geht bei uns, weil die gar nicht wissen, wo's Geld her kommt. Bei denen pieps doch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.157
Gefällt mir
55
#52
Der Fred gleitet ab.

Stand per heute 22.xxx Unterstützer der Petition.

Denkt bitte daran, daß für diese Petition nur noch 3 Wochen bleiben und ein Quorum von 50 Tausend Unterstützern erforderlich ist.
Man darf das also nicht so vor sich hinschieben.

Nochmal: die erforderliche Registrierung ist meiner Meinung nach ein gewolltes Hindernis, um die ernsthaften von den larifari Unterstützern zu unterscheiden. Ich verstehe, daß da einige ein Problem mit haben.
Unser Anliegen ist jedoch zu wichtig, um so etwas - auch für die Zukunft -nicht in Kauf zu nehmen.

Insoweit dringende Bitte: registriert/unterschreibt selbst und werbt auch im persönlichen Umfeld dazu.
Auch wenn man den Eindruck haben kann, daß in der Vergangenheit nie etwas erreicht worden ist, wachen doch große Teile der Bevölkerung aus einem Traum auf und erkennen, daß wir es nicht mehr mit dem - vermeintlich - wohlmeinenden Staat zu tun haben, sondern mit einer demokratie- und freiheitsfeindlichen Staatsideologie.
Es ist nun Zeit, Flagge zu zeigen.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.184
Gefällt mir
2.974
#53
Bisher 23.491 von 50.000 geforderten Mitzeichnern.

Noch 21 Tage bleiben bis zum 12.12.19.

Auch, wenn es nach Tagen ausgehend von der Gesamtzeit eines Monats und nun fast 50% Zielerrreichung gut aussieht, so hoffe ich, dass noch weiter die Werbetrommel gerührt wird, damit es nicht ins Stocken gerät.

Waidmannsheil
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.157
Gefällt mir
55
#57
So langsam mache ich mir Sorgen.
Stand per eben 24.xxx. Es bleiben nur noch 20 Tage.

Es müssten also jeden Tag mehr als eintausend Bürger unterschreiben.

Da wird mir Angst und Bange. Natürlich war es absolut kontraproduktiv, zuerst die Petition auf Onlinepetition zu schalten - viele denken sich jetzt "ich hab doch schon" und "Noch mal ???"

Sofern noch nicht geschehen, bitte auch im privaten Umfeld massiv dafür werben, daß unterschrieben wird.
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
2.298
Gefällt mir
1.273
#58
So langsam mache ich mir Sorgen.
.
Musst du nicht, alles wie immer. Geht ja eher darum das Gewissen zu beruhigen wenn man als LWB 10 Monate nichts getan hat. So kann man ruhigen Gewissens sagen "wir haben alles versucht, na ja, also zumindest haben wir eine Petition....also wir haben uns wirklich bemüht....aber wenn da keiner mitzeichnet....."
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
3.060
Gefällt mir
9.416
#59
man sollte auch darauf hinweisen, dass es sich um eine petition mit Konsequenz handelt.

der petent wird tatsächlich vom ausschuss des bundestages angehört. nicht wie bei open petitition, wo auch bei 1 mio stimmen nix daraus resultiert
 
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.157
Gefällt mir
55
#60
Ja, das ist richtig, Die Qualität dieser jetzigen Petition ist schon ein andere.

Um so wichtiger eben, daß wir auch jetzt noch mal 50+x Tausend erreichen.
 

Neueste Beiträge

Mitglieder online

Oben