Pfeffersoße zu Kurzgebratenem

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.412
Gefällt mir
13.881
#1
Steaks in heißem Butterschmalz anbraten, andere Seite salzen. Nach dem wenden salzen und pfeffern und braten bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist. Fleisch rausnehmen, in Alufolie einwickeln und beiseite stellen. Den Bratensatz mit einem Schuß Cognac ablöschen, 1 Löffel Tomatenmark einrühren, mit 200ml Sahne aufgiessen und unter Rühren einreduzieren lassen. 3-4 TL eingelegte , grüne Pfefferkörner und etwas von dem Sud einrühren, den ausgetretenen Fleischsaft aus der Alufolie dazu, aufkochen und mit Salz und ggf. Pfeffer abschmecken.
 
Mitglied seit
24 Mai 2017
Beiträge
121
Gefällt mir
78
#2
Hört sich super an.
Persönlich würde ich dem Krustenbraten aber eine dunkle Starkbiersauce vorziehen.
Aber das Rezept ist gespeichert!
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
279
Gefällt mir
535
#4
Steaks in heißem Butterschmalz anbraten, andere Seite salzen. Nach dem wenden salzen und pfeffern und braten bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist. Fleisch rausnehmen, in Alufolie einwickeln und beiseite stellen. Den Bratensatz mit einem Schuß Cognac ablöschen, 1 Löffel Tomatenmark einrühren, mit 200ml Sahne aufgiessen und unter Rühren einreduzieren lassen. 3-4 TL eingelegte , grüne Pfefferkörner und etwas von dem Sud einrühren, den ausgetretenen Fleischsaft aus der Alufolie dazu, aufkochen und mit Salz und ggf. Pfeffer abschmecken.
Ok. Nehm ich. Wann muss ich wo sein??? 😁😁😁
 
Gefällt mir: Tz99
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.557
Gefällt mir
1.472
#5
Aber das Rezept ist gespeichert!
Das ist kein richtiges Rezept, sondern eine (y) Standardtechnik. Kann man für ziemlich vieles brauchen!

Zum Flüssigkeit-Wiederherstellen nehme ich da übrigens gerne das, was so grade da ist, und man aus guten Gründen doch nie trinkt, also so was wie den seltsamen selbstgemachten Beerenlikör, den man immer wieder zu Weihnachten bekommt. Holländisches Bockbier ist auch gut geeignet :D
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
1.214
Gefällt mir
928
#6
Ich mach an Silvester immer Feuerzangenbowle. Über die Jahre hab ich mir angewöhnt, einen Liter mehr zu machen. Mit dem zieh ich im Winter Soßen - reicht immer gerade bis zur nächsten Ladung (so für 4-6 Braten)... :D

Wer mag:
3l Rotwein, 6 Orangen (3 ausgepresst, 3 reingeschnitten), 4 Zitronen (2 ausgepresst, 2 reingeschnitten), 2 Packungen Zimtstangen, 2 Zuckerhüte, 1-1,5l Jamaica Rum (54%).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.592
Gefällt mir
3.321
#8
.., wobei ich noch ergänzen möchte. Früher hieß es, nimm für die Soße (Reduktionen) den billigen
Rotwein den sowieso keiner säuft.
Ich kann nur sagen, ganz im Gegenteil. Die Karakteristik und der gute Geschmack sind
stark von der Güte des Rotweines abhängig.
Also ich verwende seit Jahren zur Herstellung schneller Soßen den Christkindel Glühwein, der hat Zimt, Lorbeer, Nelke u.s.w. im Aroma, hat Schraubverschluß (hält angebrochen im Kühlschrank ewig), und ist nicht allzuteuer.
Kleiner Tipp bei der Soße, beim rösten des Tomatenmark´s darf ruhig ein löffelchen Mehl mitgeröstet werden schön dunkel aber nicht schwarz, das gibt herrliche Röstaromen und bindet die Soße etwas an. Nach dem rösten lösche ich 2-3 mal mit * Rotem ab und lasse ihn unter ständigem Rühren komplett wegkochen, das gibt einen tollen Glanz auf der Soße und bildet intesiven Geschmack erst danach fülle ich mit Sahne/Brühe auf, dauert nur 5 min. Am ende ziehe ich die Soße vom Feuer und lasse das Fleisch in der (nicht mehr kochenden) Soße 2 min entspannen.

Guten Appetit.

Gruß, Frank Rosinis Bruder;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.159
Gefällt mir
863
#9
Kleiner Tipp bei der Soße, beim rösten des Tomatenmark´s darf ruhig ein löffelchen Mehl mitgeröstet werden schön dunkel aber nicht schwarz, das gibt herrliche Röstaromen und bindet die Soße etwas an.
..., die sogenannte "Einbrenn" gebe ich erst später dazu, so vermeide ich das bitter werden des
Tomatenmarkes.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.716
Gefällt mir
465
#11
Am anfang eine zwiebel möhre und ein stück Sellerie kleinstgewürfelt.. mit anbaraten ... am schlus noch ein Stück kalte Butter reinmontieren hilft auch noch..
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.412
Gefällt mir
13.881
#14
Gutes Rezept für einen zufriedenen Sonntag Abend.
2 Paare, die sich gut verstehen
1 Grill der richtig Hitze hält
trocknes Wetter, gegen ein paar Tropfen aufgespannter Sonnenschirm
Selbstgebackenes Brot, Kräuterbutter, Schafskäsewürfel, Tomaten-Gurkensalat,Ajvar, verschiedene scharfe Sossen und Senf. Lachs mit Zitrone, Petersilie, Salz und Butter in Alufolie, marinierte Lachssteaks mit Kräutern, Wildschweinsteaks mit Öl, Zwiebeln und Knoblauch mariniert, Wildkrakauer.
Kaltes Männerbier, für die Damen Mischgetränke und für die Jungs zum "Nachtisch" jeweils 2 Kellen selbst angesetzter Rumtopf...(y)
Das war nochmal Alternativprogramm zum nun bald anstehenden Schüsseltreibenklassiker Grünkohl, Sauerkraut mit Eisbein, oder Rinderbrust mit Meerettichsosse.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben