Pica-Schiene - Alu vs. Stahl

Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.553
Gefällt mir
196
#1
Hallo Gemeinde
bei mir wird Anfang nächstes Jahr eine Savage in 6,5 Creedmoor einziehen. Aktuell bin ich auf der Suche nach einer passenden Pica Schiene.
In Stahl habe ich nur ein Angebot für €184. Daneben gibt es u.a. noch eine Recknagel-Schiene für €56 in Alu.
Eigentlich bin ich eher ein Fan von Stahl-Schienen, aber bei der Waffe wird das Glas selten bis nie gewechselt und daher wollte ich fragen, wie Eure Erfahrungen mit Alu-Schienen sind. die Ringe für das 56er Glas sind von Warne mit viereckigem Querstollen. Auf die Lebensdauer der Waffe ist der Mehrpreis wahrscheinlich zu vernachlässigen, aber wenn es die Recknagel tut - warum nicht?

Danke und Waidmanns Heil
NP
 
Mitglied seit
11 Apr 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#3
Die Schiene aus Alu wird funktionieren.
Gerade, wenn das Glas nie runter kommt.
Ich habe auf der BA13 allen Unkenrufen zum Trotz die mitgelieferte Schiene verbaut, die ja ach so Kacke ist. Etwas mit Araldite unterfüttert, Glas bleibt immer drauf. Die Sau vor zwei Stunden hat es, wie alle davor, nicht gemerkt.
Wichtig ist, dass man seiner Waffe vertraut und ein gutes Gefühl dabei hat.
Wenn nicht, kaufe die aus Stahl.
 
Mitglied seit
2 Nov 2012
Beiträge
448
Gefällt mir
116
#4
Wichtiger ist die Passgenauigkeit. Die ist bei Recknagel top. Bei 6,5er Kaliber kein Problem. Ich nutze die seit Jahren an der 308, incl. Wechsel des Glases und jetzt auch auf der 300winmag. Stahl muss nicht zwingend sein, aber gute Qualität schon. Ich habe allerdings auch keine 1kg Gläser, das schwerste ist ein Swaro Z4i...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
950
Gefällt mir
673
#6
Ich nutze gerne die Recknagel Schienen in Stahl, bei 6,5 Creedmoor hätte ich aber auch mit Alu kein Problem. Die Preisspanne vor allem zu dem Ami Montagen ist recht groß, ich hätte gerne eine mit Recoil Lug für meine 300 Win Mag gehabt, geht dann aber bei 200 Euro los.
 
Mitglied seit
1 Okt 2013
Beiträge
343
Gefällt mir
89
#7
Vielleicht hängt das von Faktoren ab die mir so nicht bekannt sind :)

Als Beispiel ich führe eine Ruger Predator, die hat eine Alu Picatinny Schiene mit der ich sehr zufrieden bin, sehr präzise und absolut keine Probleme.

Ebenso eine Bergara BA13 TD, hier habe ich nach 200 € Munitionskosten mit der originalen Alu Schiene aufgegeben. Es war kein Ergebnis reproduzierbar und die Präzision hat nicht gepasst.
Hier im Forum gab es dann den Tipp mit der Stahl Contessa Schiene und wie ach andere hier im Forum die Erfahrung gesammelt hatten waren die Probleme dadurch behoben.

Gerade bei der Bergara hatte ich so viel zeit verschwendet, originale Schiene neu verklebet neu montiert, weil ich es nicht glauben wollte.

Also spielen hier viele Faktoren eine Rolle sonst gäbe es ja nicht so Beispiele,
einmal Alu Picatinny alles bestens einmal Alu Picatinny alles unbrauchbar.
 
Mitglied seit
25 Jul 2017
Beiträge
21
Gefällt mir
8
#9
Habe seit längerer Zeit bei meiner Tikka 338WM eine Recknagel Alu-Schiene. 2x pro Jahr wird das ZFR gewechselt (beide Gläser sind auf i-e-a-Blockmontagen). Noch nie Probleme gehabt, eine Treffpunktverlagerung nach Abnehmen und Wiederaufsetzen hatte ich auch nie. Schussanzahl dieser Büchse ist ca. 300-400 Schuss p.a.
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.553
Gefällt mir
196
#11
Contessa hat noch nicht geantwortet, aber ich habe soeben Recknagel in Alu bestellt.

Ich werde berichten...

Noch einmal danke!
NP
 
Mitglied seit
26 Sep 2018
Beiträge
69
Gefällt mir
90
#12
Die Schiene aus Alu wird funktionieren.
Gerade, wenn das Glas nie runter kommt.
Ich habe auf der BA13 allen Unkenrufen zum Trotz die mitgelieferte Schiene verbaut, die ja ach so Kacke ist. Etwas mit Araldite unterfüttert, Glas bleibt immer drauf. Die Sau vor zwei Stunden hat es, wie alle davor, nicht gemerkt.
Wichtig ist, dass man seiner Waffe vertraut und ein gutes Gefühl dabei hat.
Wenn nicht, kaufe die aus Stahl.
bei mir hat die aluschiene auch picobello funktioniert. nach +500 schuss hat sich der kleine alukumpel angefangen zu verformen... da hab ich sicherheitshalber auf die stahlschiene umgebaut. ist präziser als vorhher und gibt mir ein gutes gefühl:p
 
Mitglied seit
11 Apr 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#13
500 Schuß muss man mit einer Jagdwaffe erst Mal machen.
Da bin ich gespannt, was die Zukunft bringt und rüste dann natürlich auch um.
 
Mitglied seit
9 Nov 2018
Beiträge
46
Gefällt mir
27
#14
Hab die oben verlinkte Stahlschiene montiert, seit rund 100 Schuss und bestimmt 30mal Optikwechwel kann ich sagen:Wiederholgenauigkeit wie am ersten Tag.
 
Oben