Pilzbestimmung

Anzeige
Mitglied seit
27 Jan 2019
Beiträge
163
Gefällt mir
142
#2
Bitte wende Dich an einen Profi vor Ort. Einwandfreie Pilzbestimmung ist nur möglich, wenn man den Pilz in die Hand nehmen kann.
Infos hier: https://www.dgfm-ev.de/service/pilzsachverstaendige

Wer hier Aussagen trifft, würde mindestens fahrlässige Körperverletzung begehen. Das deckt keine Versicherung ab.

Edit: Es macht vielleicht Spaß, bei der Alters- oder Gewichtsbestimmung für Wildtiere anhand von Fotos wild im Internet herumzuraten, aber bei potenziell giftigen Lebensmitteln hört der Spaß auf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
769
Gefällt mir
224
#4
Falsche Pfifferlinge sind nicht giftig. Sie schmecken eben nur nicht so gut und können zu verdauungsstörungen führen.

Unterscheidung: Beim Anschneiden zeigt der Echte Pfifferling ein weißes Fleisch mit einem gelben Rand, während der Falsche Pfifferling durchgehend gelblich bis orange gefärbt ist. Außerdem wächst der Echte Pfifferling im Gegensatz zum Falschen nicht an Totholz.

Mögliche Symptome: Der Falsche Pfifferling ist bedingt essbar, aber schwer verdaulich. Wenn man größere Mengen davon verzehrt oder empfindlich ist, kann man Verdauungsstörungen bekommen.

Quelle: https://www.netdoktor.de/giftpilze-giftpflanzen/echter-pfifferling-und-falsch-12450.html


Echte Pfifferlinge wachsen idr. im Sommer. Im Herbst gibt es sie idr. seltenner.
 
Mitglied seit
4 Nov 2012
Beiträge
741
Gefällt mir
125
#7
Auch der Hut ist vollkommen anders.
Am Geruch sollte man es aber spätestens merken.
(Pfifferlinge haben auch keine Lamellen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2011
Beiträge
2.236
Gefällt mir
1.488
#8
Das was du da hast ist recht sicher ein falscher Pfifferling. Auf jeden Fall kein Speißepilz.
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.126
Gefällt mir
4.318
#11
1. reiße ich nicht irgendwelche Pilze aus dem Boden, die ich nicht kenne.
2. Frage ich in keinem Forum, ob ich die essen kann.

Ja es sind Pfifferlinge
Man reißt sie nicht aus dem Boden, man schneidet Pilze ab :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.777
Gefällt mir
1.729
#12
Pfifferlinge haben feine Lamellen! Schon mal welche geputzt, die nach einem Regen auf sandhaltigen Boden standen? Bekommste nur mit Mühe sauber!

D.T.
Das was du Lamellen nennst - sie sehen ja fast so aus, wird Leisten genannt. Pfifferlinge (Eierschwammerl, Rehgoass, Cantarell) werden der Gattung der Leistlinge zuordnet.
 
Mitglied seit
4 Nov 2012
Beiträge
741
Gefällt mir
125
#13
1. Er hat nicht gefragt, ob er sie essen kann
2. Ist es u.a. zur Bestimmung wichtig den Pilz (wie oben) zu pflücken und eben nicht zu schneiden.
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.777
Gefällt mir
1.729
#14
1. reiße ich nicht irgendwelche Pilze aus dem Boden, die ich nicht kenne.
2. Frage ich in keinem Forum, ob ich die essen kann.

Ja es sind Pfifferlinge
Man reißt sie nicht aus dem Boden, man schneidet Pilze ab :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Nein, es sind keine echten Pfifferlinge.
Über das rausdrehen oder abschneiden von Pilzen streiten sich die Gelehrten. Zur Pilzbestimmung ist die Methode rausdrehen angesagt, da bestimmte wichtige Merkmale am Wurzelfuß/Knolle erkennbar sind.
 
Mitglied seit
6 Jun 2017
Beiträge
131
Gefällt mir
72
#15
Ich würde behaupten, dass das nicht einmal falsche Pfifferlinge sind, sondern etwas völlig anderes.
Und Dergerl, mit solchen falschen UND gefährlichen Aussagen solltest du sehr vorsichtig sein.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben