Präzisionsbüchse für Stand & Revier

Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.210
Gefällt mir
2.922
#16
Wenn jemand Interesse an einer 7 mm Wsm Custom Büchse hat mit Atzl Lauf und March Zielfernrohr dann bitte bei mir melden! Waffe wurde 2011 von mir gebaut und ist eine Jagdbüchse mit 4 Kg Gewicht!
LG Norbert
 
A

anonym

Guest
#17
Wartezeit 1 Jahr? Warum stellen die keinen ein? Wieso nutzen Unternehmer mit erstklassigem Ruf nicht die Chancen? Sind es vielleicht keine Chancen? !
Welche (Zukunfts) Chancen bieten sich einem gut ausgebildeten jungen Fachmann in dieser Branche - noch dazu als Angestellter in einem Kleinstbetrieb ?

Schauts euch doch die KV Bedingungen in der metallverarbeitenden Branche in AT generell einmal an -
da legst doch das Gelübte zur lebenslangen Armut ab .....

Servus
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#18
Wartezeit 1 Jahr? Warum stellen die keinen ein? Rahmenbedingungen? ....... Auweia, Deutschland!
Waffengesetzgebung wäre so eine Möglichkeit... und die damit verbundenen Unabwägbarkeiten.

Muss man ja nicht erst noch erklären, welche Auswirkungen das bisher schon hatte und weiters noch haben wird.





Lasst uns bloß den Atzl.... der gehört zu Österreich :biggrin:
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#19
Waidmanns Gruß. @wsm_bert
Wenn jemand Interesse an einer 7 mm Wsm Custom Büchse hat mit Atzl Lauf und March Zielfernrohr dann bitte bei mir melden! Waffe wurde 2011 von mir gebaut und ist eine Jagdbüchse mit 4 Kg Gewicht!
LG Norbert
.. die willst Du doch nicht wiklich weg geben :roll:

So ein Hammer Teil..... (kenne Fotos aus einem anderen Forum)
 
A

anonym

Guest
#20
Waffengesetzgebung wäre so eine Möglichkeit...
Muss man ja nicht erst noch erklären, welche Auswirkungen das bisher schon hatte und weiters noch haben wird.
Nein !
Bei Kapazitätsproblemen in einem Kleinstbetrieb ist der Hund wo anders begraben.
Die Rahmenbedingungen sind oft zu wenig attraktiv, das Einkommen der Arbeiter und Angestellten ist meist unter alle Sau (KV = Armutsgelübte)

...und ich weiss von was ich da so spreche -
'durfte' jahrzehntelang in solche Kleinstbetriebe reinschaun obs auch noch reicht für einen neuen Betriebskredit.......
Nicht so einfach in dieser Branche

Servus
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#21
Waidmanns Gruß
Nein !
Bei Kapazitätsproblemen in einem Kleinstbetrieb ist der Hund wo anders begraben.
Die Rahmenbedingungen sind oft zu wenig attraktiv, das Einkommen der Arbeiter und Angestellten ist meist unter alle Sau (KV = Armutsgelübte)

.....

Servus
Wenn in einem Betrieb langjährige, gute, Mitarbeiter frei gesetzt und gegen "billigere" ausgetauscht werden, dann lässt das tief blicken..
Wenn allerdings ein Betrieb nicht mehr weiter geführt werden will, ebenso.

Ich spekuliere nicht, sondern spreche mit diversen Leuten und erhalte so meine Inforrmationen.

Natürlich ist alles relativ.... aber wenn ich Büchsenmacher wäre, ich würde angesichts der sich derzeitg abzeichnenden Gutmenschengesetzgebung keine langjährigen, kapitalbindenden, Investitionen (z.B Fertigungstechnik) tätigen.

Dazu gehört auch das Einstellen von sehr guten(!) Mitarbeitern... denn das ist eine wirklich langjährige Investition. Jedenfalls in der Grundvorstellung eines Waffenherstellers.
Genau so wie das Ausbilden von künftigen Facharbeitern

Warum und weshalb es "Kapazitätsengpässe" gibt, dazu muss man die voherrschenden Gegebenheiten kennen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man als Manufaktur(!) lieber volle Auftragsbücher und Wartezeiten hat, als Langeweile für einen teuren Mann zu viel an der Werkbank.

Nur als Beispiel: wer sich heute in Ferlach auf das Laufziehen spezialisieren würde, der könnte sich momentan vor Aufträgen kaum retten.

Weil aber das Risiko niemand eingehen möchte, werden Waffenläufe zugekauft (ein offenes Geheimnis!).
Das wiederum bedeutet Wartezeiten jenseits von gut und böse.

No, mir is wuascht.....
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.210
Gefällt mir
2.922
#22
Waidmanns Gruß. @wsm_bert
.. die willst Du doch nicht wiklich weg geben :roll:

So ein Hammer Teil..... (kenne Fotos aus einem anderen Forum)
Seas!

Doch ich werde sie weggeben, bin an einem neuen Projekt!

Zu dieser anderen Problematik, ich habe auch die Fachschule für Büchsenmacher in Ferlach absolviert, war handwerklich sicher immer bei den besten dabei. Habe mit einem sehr guten Erfolg abgeschlossen und dann in den USA ein Jahr lang für Toni Galazan Flinten gebaut um die sich Leut hier in Europa ein Haus bauen.

Dann soll ich für 1400.- brutto irgendwo in Österreich Waffen bauen? Ehrlich nein danke! Der Weg in die Selbstständigkeit wäre eine Option gewesen aber da gibt es rund um meinem Wohnort im Bgld. genug Büchsenmacher die sicher kein einfaches Leben haben!

Da baue ich lieber nebenbei zu meinem Job im kleinen 1-2 Custom Waffen im Jahr auch rein weil es mir spaß macht und habe keine Existenz Ängste!

wei hei Norbert
 
A

anonym

Guest
#23
Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man als Manufaktur(!) lieber volle Auftragsbücher und Wartezeiten hat, als Langeweile für einen teuren Mann zu viel an der Werkbank.

Na ja, ...... mir persönlich i jo a wurscht

Nur kommt der benötigte Zaster nicht durch volle Auftragsbücher sondern durch ausgelieferte und fakturierte Ware in die Kasse - und dies ist letztendlich entscheidend .....

Servus
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#24
Na ja, ...... mir persönlich i jo a wurscht

Nur kommt der benötigte Zaster nicht durch volle Auftragsbücher sondern durch ausgelieferte und fakturierte Ware in die Kasse - und dies ist letztendlich entscheidend .....

Servus
jo schon.... aber wie das so mit der Eigenkapitaldecke ausschaut, wissen wir ja. Siehe Wirtschaftsnachrichten...

Siehe Ferlach und wer da heute noch, im eigenen Haus, das Sagen hat :?
 
A

anonym

Guest
#25
Dann soll ich für 1400.- brutto ?? :sad: irgendwo in Österreich Waffen bauen?
Ehrlich nein danke!
Da baue ich lieber nebenbei zu meinem Job im kleinen 1-2 Custom Waffen im Jahr auch rein weil es mir Spaß macht und habe keine Existenz Ängste!

Nicht die schlechteste Entscheidung

Servus
 
Mitglied seit
29 Mrz 2013
Beiträge
639
Gefällt mir
109
#26
WWQ, wie schaut es mit 6,5x47Lapua aus? Ist schnell zu kriegen.
Gruß, Wuni
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.429
Gefällt mir
1.187
#27
Wenn ich erzählen würde was mein bester Kumpel als BüMa Meister bekommt ( nicht verdient) würdet ihr ganz bittere Krokodilstränen weinen. Das ist schier unglaublich. Und ich hätte es auch nicht geglaubt wenn es nicht mein Kumpel wäre. Als ich mit ihm das erste Mal über die IWA schlappte sagte er plötzlich:"Guck mal da, das ist auch ein BüMa"! Als ich ihn fragte woran er das erkennt, sagte er:"Schau ihn doch mal an, abgewetzter Anzug, abgewetzte Schuh und eine speckige Aktentasche unter dem Arm"!
Das trifft sicher nicht für alle zu. Aber wer bei einem kleinen Krauter arbeitet, der hat es nicht leicht. Und in Isny ist auch nicht Platz für alle die mehr verdienen möchten.......
 
A

anonym

Guest
#28
"Schau ihn doch mal an, abgewetzter Anzug, abgewetzte Schuh und eine speckige Aktentasche unter dem Arm"!
Das trifft sicher nicht für alle zu. Aber wer bei einem kleinen Krauter arbeitet, der hat es nicht leicht. Und in Isny ist auch nicht Platz für alle die mehr verdienen möchten.......
Na ja, .....
vielleicht trägt er in seiner speckigen Aktentasche auch nur ganz unauffällig seinen Goldschatz mit sich und vergräbt ihn nicht wie du im Garten ........
............Spässchen !!!!! .....:-D

Isny ist aber sicher nicht die schlechteste Adresse um sich (für wenig Geld bei moderaten Lieferfristen) eine Präzisionsbüchse für Stand & Revier (was immer man darunter verstehen mag) auch selber zusammenzustellen.

System der Professional Gummiwurst (wenns umbedingt sein muss eingebaut in einen Holzlochschaft vom Herrgottschnitzer vor Ort), dazu ein LRS-2 Matchlauf im Kaliber .308 Win
und um der Exklusivität zu frönen und von mir aus auch den Atzl Andy Kugelabzug reingeschraubt.
Damit hast du immer deinen ganz individuellen Schaft der dir passt zur Verfügung und eine gleichbleibende Abzugcharakteristik -
und etwelche Wechselläufe sind am Stand bei Bedarf schnell gewechselt.

Ohne grossen Aufwand eine Waffe für Stand & Revier -
und wenns dich einmal ganz besonders zwickt kannst ja immer auch noch einen Lauf beim Andy ordern.

Ich mach das ganze Theater um lange Lieferfristen usw. da schon lange nicht mehr mit und schraub mir die Teile selber zusammen.
Mir passts so

Servus
______

Beispiel : System R-93, Holzlochschaft, LRS-2 Matchlauf .300 WSM, Atzl-Abzug

http://up.picr.de/16104859xo.jpg

http://up.picr.de/16104591bh.jpg

______

 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Sep 2013
Beiträge
77
Gefällt mir
0
#29
Ein freundliches Hallo in die Runde!
Als Sportschütze und angehender Jungjäger beschäftigt mich natürlich auch die Frage nach der "richtigen" Büchse.
Als Präzisions-Fan und Freund kleinerer und mittelständischer Unternehmen, würde ich nach Möglichkeit Mauser, Sauer, Blaser & Co. erst einmal ausklammern wollen.

Besonders Interessant finde ich z.B STL oder die Büchse vom Bixn Andy. -> Mein Frage also konkret: Hat jemand Erfahrungen mit den genannten (Preise, Lieferzeiten, im Revier...)??
Oder kann jemand Alternativen nennen?

In diesem Zusammenhang; Wären WSM Kaliber in D zum Universaleinsatz (70% Feld, 30" Wald) geeignet oder doch zu exotisch?

--

Hallo WWQ
Danke, Michael
Hallo WWQ,

willst Du die Waffe für die Jagd und den Stand nehmen oder nur für die Jagd?

Gruß
JL
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
232
Gefällt mir
24
#30
Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Ich bin inzwischen sogar schon fündig geworden (danke Ameisenhaufen :thumbup::thumbup::thumbup:)
 
Oben