Probleme im Winterraps

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
3.875
Gefällt mir
1.061
#1
Ich war heute morgen im Revier unterwegs, überall steht der Raps in voller Blüte. Aber mit den meisten Flächen stimmt etwas nicht, da der Raps keine Schoten bildet. Das Problem tritt wohl in ganz Niedersachsen auf und niemand weiß was das ist. Die Landwirte sind ziemlich verzweifelt, ich bin gespannt was in unseren Revieren passiert, wenn tatsächlich Einstände auf großer Fläche umgebrochen werden:unbelievable:

Horrido
 
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
340
Gefällt mir
0
#2
Es liegt doch bestimmt am Raps. Bei uns blüht der überall, außer drei Felder. Die Pflanzen bilden da auch keine Schoten. Sehr kurios..

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
895
Gefällt mir
95
#3
Möglicherweise waren dieses Jahr die Honigmacher mit der Waldblüte mehr als beschäftigt?

La
 
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
4.916
Gefällt mir
8
#5
Ich war heute morgen im Revier unterwegs, überall steht der Raps in voller Blüte. Aber mit den meisten Flächen stimmt etwas nicht, da der Raps keine Schoten bildet. Das Problem tritt wohl in ganz Niedersachsen auf und niemand weiß was das ist. Die Landwirte sind ziemlich verzweifelt, ich bin gespannt was in unseren Revieren passiert, wenn tatsächlich Einstände auf großer Fläche umgebrochen werden:unbelievable:

Horrido
In Niedersachsen gibt es die wenigsten Insekten. Vielleicht hat das damit zu tun.

Oder wie wird der Raps besteubt? Wind?

TH
 
Mitglied seit
13 Sep 2012
Beiträge
4.413
Gefällt mir
8
#6
Müsste er dann nich trotzdem blühen?
Die wenigen Knospen gehen nicht mal auf.
Außerdem stehen im Raps drei Völker...


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Auf dem Bild sieht es so aus als ob der Raps schon geblüht hätte. Die kleinen Stippen unter der Blüte sind die Schotenansätze; die nun erst noch wachsen müssen.

Bedingt durch die sehr Sprunghaften Witterungen ( Temperaturen) scheint es dieses jahr eine sehr kurze Blüte zu geben ( Normalerweise kann die Rapsblüte bis zu 3 Wochen dauern)

TM
 
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
340
Gefällt mir
0
#7
Auf dem Bild sieht es so aus als ob der Raps schon geblüht hätte. Die kleinen Stippen unter der Blüte sind die Schotenansätze; die nun erst noch wachsen müssen.

Bedingt durch die sehr Sprunghaften Witterungen ( Temperaturen) scheint es dieses jahr eine sehr kurze Blüte zu geben ( Normalerweise kann die Rapsblüte bis zu 3 Wochen dauern)

TM
Ich wünsche es den Bauern. Fahr alle zwei Tage da vorbei, es war nicht einmal das leuchtende Gelb der Felder rund herum...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.213
Gefällt mir
362
#8
Gleiches Bild in der S.-H. Elbmarsch; Raps dünn aufgelaufen, nicht verstockt, kümmerliche Rapsblüte, Schotenansatz mehr als fraglich. So ein Bild habe ich hier noch nie gesehen - und ich lebe in einem "Raps Biotop"!
Hier wird derzeit ein Zusammenhang mit dem extrem nassen Herbst-Winter gesehen mit "Grundwasserständen" bis über der Krume.
(Mein Verdacht: Wurzelstock-Schädigung).
Wandersmann
 
Mitglied seit
6 Feb 2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#9
Es scheint die physiologische Knospenwelke zu sein.Hervorgerufen durch Witterungsstress,Staunässe bei der Aussaat mit einhergehendem Nährstoffmangel und dem teilweise harten Frost im Februar/März. Quasi Burnout Syndrom.:)
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben