Probleme mit der 8x68S - Ladungsfindung

Mitglied seit
5 Nov 2013
Beiträge
36
Gefällt mir
1
#16
Danke für die Beruhigung :)! Ich kann nur sagen, dass die Waffe keine Verschleißanzeichen hatte - im Gegensatz zu den ZH! Richtig angenehm schoss sich das Ganze auch nicht mehr...
Das mit der Gasdruckmessung war eigentlich auch mein Plan, aber die DEVA hat den genannten Zeitraum mal gerade eben verdoppelt und irgendwann wollte ich es dann wissen! Mache ich bei "neuen" Ladungen nicht noch einmal. Ich schieße nämlich auch noch R93 o_O
 
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
7.343
Gefällt mir
1.070
#17
Ich habe nach Einstellung der Fertigung bei Hirtenberger einige 1000 Patronen mit dem 200gr NP verladen. Die Originalladung waren 74 gr RP 5 von Bofors. Sehr ähnlich dem R 905. Die Ladung sollte mehr als 900m/s bringen, laut BA waren es aber nur etwa 880 m/s. Von Pressladung keine Spur .....

WTO
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Jul 2011
Beiträge
1.133
Gefällt mir
1.071
#18
Das MRP 68 Grain in RWS Hülse 8x68. Da reicht das Pulver bis in den halben Hülsenmund.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.441
Gefällt mir
15.298
#20
Wegen Einpressdruck des NPT: Ich verwende das 200grs NPT in meiner 8*57IS. Da passt die Berechnung mit kaliberspezifisch angepassten Pulvermodell des RS52 recht gut zu den BA- Messungen wenn ich 350bar Einpressdruck angebe. Und das sowohl in QL wie auch GRT.
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.023
Gefällt mir
808
#23
Ich habe die 8x68 über 19Jahre wiedergeladen und kann MRP oder RS70 empfehlen. Mit dem 160gr FOX habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Das 168gr Barnes flog auch sehr gut, schmierte bei dem Speed aber zu sehr. Zur 8x68 und Fix gibt es von mit Daten und Bilder... irgendwo in einem Fox Faden hier...

Wenn du eine Bessere hast, ist wohl ein 98er system, was dich mit langen NO und der weichen Bleispitze sicherlich nicht glücklich macht. Das NP ist gut, aber schon lange nicht mehr state of the Art. Das 200gr Accubond ist von mir in Afrika geführt worden....sehr sehr gut
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Feb 2017
Beiträge
494
Gefällt mir
542
#25
Es gibt kein 168 gr Barnes in 8 mm...
War auch mein Gedanke. Wahrscheinlich schmierte das arme .300 Geschoss deswegen so, weil es wie ein volltrunkener Autofahrer dauernd von den Laufwänden abgeprallt ist 🤣🤣🤣

Spaß beiseite: Aus welchen Lauflängen verschiesst Ihr die? Evtl schon jemand mit Dämpfer?
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
3.197
Gefällt mir
2.299
#26
Dafür gibt es aber ein 160gr Geschoss , und das ist unter aller Wahrscheinlichkeit gemeint.

1603612025402.png
 
Mitglied seit
5 Nov 2013
Beiträge
36
Gefällt mir
1
#29
Das 160grs TTSX habe ich verladen - Ladeleiter, verschiedene Setztiefen usw. Aus 65cm Lauflänge beste Gruppen 40mm, teilweise auch das doppelte. Keinerlei Regelmäßigkeit erkennbar, einfach nur unbrauchbar. Habe davor und danach gründlich chemisch gereinigt und den Versuch mit Barnes abgebrochen.
Baue jetzt mal anhand der vielen nützlichen Tipps (danke dafür) was mit dem NPT und mit dem 160grs Fox und lasse diesmal vorher messen...
Wird ein bisschen dauern, aber ich halte euch auf dem laufenden!
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.326
Gefällt mir
1.812
#30
Das 160grs TTSX habe ich verladen - Ladeleiter, verschiedene Setztiefen usw. Aus 65cm Lauflänge beste Gruppen 40mm, teilweise auch das doppelte. Keinerlei Regelmäßigkeit erkennbar, einfach nur unbrauchbar. Habe davor und danach gründlich chemisch gereinigt und den Versuch mit Barnes abgebrochen.
Baue jetzt mal anhand der vielen nützlichen Tipps (danke dafür) was mit dem NPT und mit dem 160grs Fox und lasse diesmal vorher messen...
Wird ein bisschen dauern, aber ich halte euch auf dem laufenden!

Mjg Flitzer bei Johannsen kaufen und nach möllerempfehlung laden....
 
Oben