PRT Jagdhundewelpen: Merkwürdige Anfragen von Interessenten, Betrug? Diebe?

Anzeige
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
934
Wenn man Welpen verkaufen will kommen ja so einige Anfragen, viele davon melden sich einmal und dann hörst du nie wieder was davon.
Manche haben echtes Interesse und wenn die Käufer für ok befunden werden klappt auch eigentlich alles.
Habe in meinem Leben bereits 10 Welpen verkauft und nun wird es merkwürdig!
In der Verkaufsanzeige steht dass die Eltern jagdlich geführt sind. Nun mache ich mir Sorgen dass hierdurch irgendwelche Gangster auf den Plan gerufen werden die evtl. einen Einbruch planen.
Denn ich habe eine Anfrage per mail in nicht einwandfreiem Deutsch (obwohl deutscher Name). Die Schrift/die ganze email sieht merkwürdig aus.
Der Interessent drängt darauf die Adresse zu bekommen und will angeblich zum schauen vorbei kommen. Zum Glück keine Adresse und kein Name in der Anzeige, nur die Handynummer.
Gibt es in der Hinsicht Erfahrungswerte? Ist das eine Masche?
 
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.104
Wenn man Welpen verkaufen will kommen ja so einige Anfragen, viele davon melden sich einmal und dann hörst du nie wieder was davon.
Manche haben echtes Interesse und wenn die Käufer für ok befunden werden klappt auch eigentlich alles.
Habe in meinem Leben bereits 10 Welpen verkauft und nun wird es merkwürdig!
In der Verkaufsanzeige steht dass die Eltern jagdlich geführt sind. Nun mache ich mir Sorgen dass hierdurch irgendwelche Gangster auf den Plan gerufen werden die evtl. einen Einbruch planen.
Denn ich habe eine Anfrage per mail in nicht einwandfreiem Deutsch (obwohl deutscher Name). Die Schrift/die ganze email sieht merkwürdig aus.
Der Interessent drängt darauf die Adresse zu bekommen und will angeblich zum schauen vorbei kommen. Zum Glück keine Adresse und kein Name in der Anzeige, nur die Handynummer.
Gibt es in der Hinsicht Erfahrungswerte? Ist das eine Masche?
Kannst ja auch antworten, dass alle schon vergeben sind.
 
Registriert
15 Sep 2016
Beiträge
1.026
Ich würde meinem Bauchgefühl vertrauen.....

Ja ja und ja! Witzigerweise wurde mir das auch schon öfter in völlig voneinander unabhängigen Situationen von Polizeibeamten geraten. Auf einem Seminar zum Thema Generation "Smartphone", von einem Profiler des LKA, der mittlerweile als Personaltrainer unterwegs ist, als bei einem Kumpel das Haus aufgemacht wurde, als ich mir in einer Situation nicht sicher war, ob ich 110 wählen sollte oder nicht.

Auch wir Menschen haben Sinne, auf die man sich gerne verlassen kann.
 
Registriert
18 Apr 2016
Beiträge
779
Vielleicht hat es auch nichts mit geplantem Diebstahl zu tun, sondern jemand will Daten bekommen, die er zu. Fälschen von Zuchpapieren braucht.
Wenn du kein gutes Gefühl hast beim Interessenten, lass es doch lieber.
Du verkaufst ja auch Lebewesen und willst die Hunde in guten Händen wissen.
 
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
934
Sehe in der Konstellation kein Motiv das einen Einbruch im Verhältnis zum Risiko lohnen würde.
Ich sehe das schon. Da steht jagdlich geführte Hunde.
Daraus kann der Gangster erkennen dass sich auch Jagdwaffen im Haus befinden.
Er braucht nun die Adresse wo die zu holen sind.
Wenn er die Adresse hat muss er ja nicht in der nächsten Nacht losziehen. Kann ja irgendwann mal dort vorbei schauen und versuchen den Tresor zu knacken. Vielleicht ist er Spezi dafür?
 
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
934
Vielleicht hat es auch nichts mit geplantem Diebstahl zu tun, sondern jemand will Daten bekommen, die er zu. Fälschen von Zuchpapieren braucht.
Wenn du kein gutes Gefühl hast beim Interessenten, lass es doch lieber.
Du verkaufst ja auch Lebewesen und willst die Hunde in guten Händen wissen.
Darum bekommt ja nicht jeder Hergelaufene gleich einen.
Ich will schon wissen wer zu mir nach Hause kommt und einen meiner Hunde mitnimmt.
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.053
Aufpassen!

Welpendiebstahl ist inzwischen etwas das nicht selten vor kommt.
Hunde sind momentan gefragt wie nie und erzielen tlw. wahnwitzige Preise, vor allem kleine Rassen.
Dinge wie ``Tresorknacker´´ sind sicherlich möglich aber stehen vom Aufwand nicht im Verhältnis zum Ertrag.
Wenn man allerdings flott zwei drei Welpen übern Zaun klaut und diese auf einschlägigen Plattformen verhökert ist man gut dabei.
Das Risiko ist dabei vergleichsweise gering.

Wenn man ein komisches Gefühl bei einem Interessenten hat am besten einfach freundlich abstand nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
60
Zurzeit aktive Gäste
329
Besucher gesamt
389
Oben