Pürzelprämie

Anzeige
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
475
Gefällt mir
818
#1
Weil unserer Landkreis ( OSL ) auch einen Beitrag zur verstärkten Schwarzwildbejagung wegen der AsP leisten wollte, hat man die sogenannte Pürzelprämie von 20 Euro ausgelobt, die ab 01.04. gezahlt wird. Da die alleinige Abgabe der Trichinen Probe, ... für die übrigens immer noch 9 Euro fällig werden,... war dem Landkreis nicht ausreicht für die Auszahlung, ( Jäger könnten mehre Proben von einem Schwein abgeben ) hat man beschlossen das der Pürzel zusätzlich mit einem gesonderten Formblatt im Veterinäramt abgegeben werden kann.
Ich empfand das schon als Frechheid unserer Jägerschaft von vorn herein Unehrlichkeit zu unterstellen, wo es sich letztlich doch nur um 11 Euro handelt , wenn man die anderen Kosten ( Fahr-Kühlhaus , etc.... ) mal außen vorlässt.
Der Gedanke darauf , aus Protest zu verzichten , hat sich nicht durchgesetzt,.... von daher ...
ho61
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
23.968
Gefällt mir
945
#2
servus

...ein einfacher Leitspruch dazu: Klick -->>


Wird bei uns mit Rotwild so gehandhabt, nachdem es anders in der Praxis absolut unpraktikabel war.
Dabei ging es bei uns lediglich um Abschussangaben!

Also gibt es heute die Grünvorlage.
Das frische Haupt vom erlegten Stück muss vorgelegt werden. Davon wird dann ein Lauscher deutlich kupiert, um eine erneute Vorlage zu unterbinden.

Es gibt in jeder Bevölkerungsschicht unehrliche Menschen, die sich ganz gerne bereichern wollen :thumbdown:

Einige davon trifft man dann in der Jägerschaft und die Ehrlichen leiden dann darunter :evil:

Waidmannsheil :cheers:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben