Pulsar FN455 oder Nivex NVD 156

Registriert
21 Jan 2014
Beiträge
33
Ja ich wollte mich einfach nochmals informieren, ob ich nichts falsch mache mit der Investition :)
Aber wenn hier nichts dagegen spricht, werd ich die Bestellung wohl demnächst aufgeben :)
Danke für die Hilfe
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.493
Ja ich wollte mich einfach nochmals informieren, ob ich nichts falsch mache mit der Investition :)
Aber wenn hier nichts dagegen spricht, werd ich die Bestellung wohl demnächst aufgeben :)
Danke für die Hilfe

Ich hab ein ta435, ein fn455 und eine helion xp2 liegt im Revier. Ich geh aktuell mit der kombi ta435 in der Hand und fn455 auf der Waffe los, bei Nebel wechsel ich im Notfall. Schießen fällt mir deutlich leichter über die Nachtsicht als über die Wärmebild.
Ich sehe das Preis Leistungsverhältnis bei dem fn455 inkl Adapter für rund 1500,- als recht gut an. Der strahler ist so lala, aber brauchbar
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
4.103
Ja ich wollte mich einfach nochmals informieren, ob ich nichts falsch mache mit der Investition :)
Aber wenn hier nichts dagegen spricht, werd ich die Bestellung wohl demnächst aufgeben :)
Danke für die Hilfe

Machst du sicher nicht, das FN455 ist gut, wobei ich mir auch das PARD anschauen würde, kenne alle drei Geräte aus eigener Erfahrung. Ich jage auch in BW und bin letztlich aufgrund der rechtlich einfacheren Situation auf das TA435 gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2014
Beiträge
33
Machst du sicher nicht, das FN455 ist gut, wobei ich mir auch das PARD anschauen würde, kenne alle drei Geräte aus eigener Erfahrung. Ich jage auch in BW und bin letztlich aufgrund der rechtlich einfacheren Situation auf das TA435 gewechselt.

Warum ist es rechtlich einfacher? Beim FN455 kann man ja einfach den IR-Strahler wegnehmen sobald es auf der Waffe montiert ist und alles ist im grünen Bereich oder? Für die Beobachtung als Handgerät darf ich ja den Strahler benutzen. Zudem hab ich ja noch eine zusätzliche WBK als Handgerät.
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.741
Beim FN455 kann man ja einfach den IR-Strahler wegnehmen sobald es auf der Waffe montiert ist
[Korinthenkacker]Damit hättest du schon deine Zuverlässigkeit verloren[/Korinthenkacker]

Wenn landesrechtlich erlaubt baust du das Wärmebildvorsatzgerät drauf und machst dir keine Gedanken mehr. Alle Lösungen mit Lampe sollten so gestaltet sein dass ich die Lampe nicht doch aus Versehen an der Waffe befestige. Und dann mit der Lampe in der einen Hand, Waffe in der anderen und WBK auf der Nase (?) lässt sich natürlich sehr entspannt arbeiten ;-)
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
4.103
Warum ist es rechtlich einfacher? Beim FN455 kann man ja einfach den IR-Strahler wegnehmen sobald es auf der Waffe montiert ist und alles ist im grünen Bereich oder? Für die Beobachtung als Handgerät darf ich ja den Strahler benutzen. Zudem hab ich ja noch eine zusätzliche WBK als Handgerät.

Das ist ja der Punkt, rein rechtlich musst du den IR Strahler abmontieren, wenn das FN455 an der Waffe montiert ist. Dann sieht man eben nicht so viel ;)
Das "Problem" hast du mit den Wärmebildgeräten eben nicht, genau wie auch Christian schreibt.
 
Registriert
10 Dez 2020
Beiträge
55
Hallo,
Ich besitze ein Fn455 und bin damit auch recht zufrieden. Aktuell auf einer .308 ohne Schalldämpfer.
Nun steht in naher Zukunft der Kauf einer Sauer 404 in 9,3x62 an in Verbindung mit einem Zeiss Victory Ht 3-12x56. Ohne Schalldämpfer.
Nun habe ich etwas weiter oben über das Problem mit dem fn455 und dem Kaliber 9,3 gelesen.
Gibt es hier weitere Erfahrungen? Eventuell auch positive? Laut Pulsar soll das FN ja für Kaliber bis .375H&H brauchbar sein.
Zeiss sagt ebenfalls, die zfr sind für Vorsatzgeräte geeignet.
Ich verwende übrigens einen Smartclip Adapter.
Grüße
 
Registriert
21 Okt 2004
Beiträge
4.677
Das 455 ist genauso brauchbar oder unbrauchbar wie alle anderen Vorsatzgeräte auf einer nicht gedämpften 9,3.
 
Registriert
10 Aug 2017
Beiträge
279
Hallo,
Ich besitze ein Fn455 und bin damit auch recht zufrieden. Aktuell auf einer .308 ohne Schalldämpfer.
Nun steht in naher Zukunft der Kauf einer Sauer 404 in 9,3x62 an in Verbindung mit einem Zeiss Victory Ht 3-12x56. Ohne Schalldämpfer.
Nun habe ich etwas weiter oben über das Problem mit dem fn455 und dem Kaliber 9,3 gelesen.
Gibt es hier weitere Erfahrungen? Eventuell auch positive? Laut Pulsar soll das FN ja für Kaliber bis .375H&H brauchbar sein.
Zeiss sagt ebenfalls, die zfr sind für Vorsatzgeräte geeignet.
Ich verwende übrigens einen Smartclip Adapter.
Grüße
Das einzige was mir an der Kombi sorgen machen würde, wäre die Sauer 404.
Den Rest der genannten Teile verwende ich selber und bin mit allem zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Dez 2020
Beiträge
55
Das einzige was mir an der Kombi sorgen machen würde, wäre die Sauer 404.
Den Rest der genannten Teile verwende ich selber und bin mit allem zufrieden.
Wieso das? Ich habe sie bereits des Öfteren geführt, da mein Mitjäger sie besitzt. Er hat sie nun seit 7 Jahren und ist damit sehr zufrieden. Ich finde sie auch gut. Er hat auch eine 202, mit welcher er eigentlich noch zufriedener ist. Nachdem sich dort aber beim Durchkrabbeln eines Busches ein Schuss gelöst hat, nachdem ein Zweig in den Abzugsbügel gekommen ist und somit entsichert und ausgelöst hat( kein scherz!) verzichten wir nie mehr auf eine Handspannung. Ein Glück ist niemandem etwas passiert!!! Deswegen führt er auch nur noch die 404
 
Registriert
10 Aug 2017
Beiträge
279
Wo fange ich an, die Erfahrungen die ich mit dem "Service" von Sauer gemacht habe waren gelinde gesagt "naja".
Das kann man an der selben Adresse unter anderem Namen besser.
Über das (Standart) Alu System der 404 wurde sich hier ja auch schon über Seiten ausgelassen, der Schlossgang ist auch nicht das was er für das aufgerufene Geld sein sollte. Da hatte die 202 eine ganz andere Wertigkeit, ausser wie du schon sagst die Sicherung. Diese war mir auch schon immer etwas suspekt.
Ich würde dir empfehlen noch mal den Handspanner aus gleichem Haus mit anderem Markennamen in Erwägung zu ziehen, den bekommst man auch wieder gut verkauft im Vergleich zur 404.
 
Registriert
7 Jun 2018
Beiträge
176
Hallo,
Ich besitze ein Fn455 und bin damit auch recht zufrieden. Aktuell auf einer .308 ohne Schalldämpfer.
Nun steht in naher Zukunft der Kauf einer Sauer 404 in 9,3x62 an in Verbindung mit einem Zeiss Victory Ht 3-12x56. Ohne Schalldämpfer.
Nun habe ich etwas weiter oben über das Problem mit dem fn455 und dem Kaliber 9,3 gelesen.
Gibt es hier weitere Erfahrungen? Eventuell auch positive? Laut Pulsar soll das FN ja für Kaliber bis .375H&H brauchbar sein.
Zeiss sagt ebenfalls, die zfr sind für Vorsatzgeräte geeignet.
Ich verwende übrigens einen Smartclip Adapter.
Grüße
Ich habe anfangs das FN 155 in der 9,3x62 ebenfalls ohne SD geschossen. Nach einigen Schuss musste das Glas (Helia 5) zum Service, weil die Verstellung nicht mehr funktionierte. Dort wurde mir dringlich abgeraten, dieses Kaliber ohne SD in Verbindung mit Vorsatzgeräeten zu nutzen. Vorallem, wenn die Optik am Rand des Verstellbereiches genutzt wird. Seitdem nutze ich einen SD und alles ist gut. Der Adapter (Rusan) und die Montage haben das alles jedoch locker weggesteckt. Ich würde ohne SD dem Glas nicht (mehr) zumuten wollen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
8
Zurzeit aktive Gäste
56
Besucher gesamt
64
Oben