Pulsar helion 38XQF

Anzeige
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
341
Aloha,
habe die XQ38F seit ca. 3 Jahren und bin nach wie vor sehr zufrieden. Auch das Update mit den voreingestellten Bildmodi (Wald, Gebirge, Spectator) war ein Gewinn.

Habe jetzt für einen Freund die Helion 2 XQ38F gekauft und sitze damit gerade an einer Wald- und Feldkanzel zum Testen.

Ich muss sagen, ich bin gerade etwas baff. Die voreingestellten Bildmodi sind furchtbar. Kaum ein Unterschied zu erkennen und viiiel zu hell. Ein fast überblendetes, kontrastloses Bild. Manuell eingestellt ist das Bild herrlich - aber die Modi sind unbrauchbar.

Das Gerät ist auf dem neusten Stand.
Ich kann mir nicht vorstellen, das Pulsar das wirklich so entwickelt und
fest voreingestellt hat.
Weiss jemand, ob es da was zu verstellen gibt?

Ich mach gleich ein paar Bilder zur Anschauung.
In der Hoffnung, dein Problem richtig verstanden zu haben: Die Einstellungen bei den Bildmodi (Berge, Wald...) sind nicht fest. Die kannst du selbst anpassen. Du wählst beispielsweise den Waldmodus aus. Dann kurzer Druck auf die Menütaste und dann kannst du u. a. Helligkeit und Kontrast einstellen. Die Werte werden auch gespeichert. Zumindest beim Accolade ist es so.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.654
Ja, bei Red Monochrome ist das alles bisschen gedämpfter, auch gut so… ich drehe Helligkeit immer ganz runter, dieser „dunkel modus“ geht nicht so auf die Augen…. Wenn nötig drücke ich ein bis zweimal, um das Bild heller und kontrastreicher zu bekommen.

Kontrast ist in der Messehalle schön, aber auf Dauer eher störend.

Generell braucht es ein bisschen Übung und Zeit, bis man das im Griff hat. Einfach nur einschalten und gut ist, ist halt eine Fehlvorstellung.
 
Registriert
3 Sep 2018
Beiträge
656
Tatsächlich ist bei mir (Helion 1) nach dem einschalten "alles gut", seitdem das Update die Modis vorgibt.
Anfangs war ich etwas verärgert, aber die Praxis und die vielen 1.000 Stunden die ich mit dem Gerät verbracht habe, zeigen die Nützlichkeit ohne manuelles Verstellen in jeder Standardsituation klar zu kommen.


In der Hoffnung, dein Problem richtig verstanden zu haben: Die Einstellungen bei den Bildmodi (Berge, Wald...) sind nicht fest. Die kannst du selbst anpassen. Du wählst beispielsweise den Waldmodus aus. Dann kurzer Druck auf die Menütaste und dann kannst du u. a. Helligkeit und Kontrast einstellen. Die Werte werden auch gespeichert. Zumindest beim Accolade ist es so.
Leider werden die Modi-Einstellungen bei der Helion nur solange gespeichert, bis man den Modus gewechselt oder das Gerät ausgeschaltet hat 😢 :sad: .
Ich kenn mein Gerät bis ins Detail und an der Helion 2 scheint nicht viel anders zu sein. Daher ist es vermutlich keine Einstellungssache, sondern tatsächlich von Pulsar so gewollt.....

Den Monochrome-Red Modus nutze ich sehr gerne.
Der unschätzbare Vorteil ist, dass man tatsächlich in verschiedenen "Wärmestufen" sehen kann.
Eine Sau leuchtet immer leuchtend gelb, wärend ein Reh eher gedämpfter orange leuchtet.
Nur Dachse und stärkere Dam/Rothirsche leuchten so intensiv wie sauen, aber bei den beiden letzteren erkennt man auch auf +- 500 m noch den Träger.
Für die Feldjagd und Pirsch ist der Modus also ideal.
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
341
Leider werden die Modi-Einstellungen bei der Helion nur solange gespeichert, bis man den Modus gewechselt oder das Gerät ausgeschaltet hat 😢 :sad: .
Ah, ok, wieder was gelernt.

Beim aktuellen Accolade übersteht der Einstellungswechsel das Ausschalten. Den Moduswechsel aber (auch) nicht, wie ich gerade ausprobiert habe,
 
Registriert
24 Jan 2017
Beiträge
45
Kann jemand mir sagen wo man das Gerätüberprüfen und eventuell reparieren lassen kann?
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Zurzeit aktive Gäste
74
Besucher gesamt
81
Oben