Pulver für 8x57IS

Anzeige
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
3.782
Gefällt mir
1
#1
Welches Pulver würdet ihr empfehlen für eine 8x57IS mit 51cm Lauf und leichten Geschossen(160gr TTSX/154gr Jaguar)?

danke für die Antworten
 
Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
381
Gefällt mir
0
#2
ich verwende einen karabiner 98A und verwende n140 zur größten zufriedenheit. mit 170er geschossen (ich weiss, etwas schwerer) sind 5 cm auf hundert möglich (kimme und korn).

wahei
tempest
 
Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
1.744
Gefällt mir
0
#3
Hama hat gesagt.:
Welches Pulver würdet ihr empfehlen für eine 8x57IS mit 51cm Lauf und leichten Geschossen(160gr TTSX/154gr Jaguar)?

danke für die Antworten
Ich verlade das 160gr TTSX für meine 8x57irs mit R903. Bin mit der Kombi sehr zufrieden.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
5.726
Gefällt mir
103
#4
Ich verlade für meinen 98er Stutzen ebenfalls das R903. Wenn das Norma 203-B leichter erhältlich ist, dann kannst Du auch bedenkenlos zugreifen.
 
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
3.782
Gefällt mir
1
#6
Danke für die Antworten!

Was wäre der evtl Vorteil von R902 gebenüber R903?

sorry, bin absoluter Anfänger und hab gerade mal 2 Wochen den Schein... :oops: :wink:
 
A

anonym

Guest
#7
Die Frage war doch ganz vernünftig und sinnvoll, da muss man sich echt nicht entschuldigen.

Dann würde ich als erstes mal nicht gleich mit den teuersten Pulver anfangen.

Ferner wäre noch zu klären:

Sollen noch andere Kaliber geladen werden?

Falls nein, werden im gleichen Kaliber noch andere Geschosse verladen?

Wieviel Schuss werden im Jahr einschliesslich Training gemacht?

Was für eine Waffe (51 cm Lauf ist ja gut, aber welcher Verschluss) verwendet?
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
5.726
Gefällt mir
103
#8
Das R902 verbrennt etwas schneller und kommt so kurzen Läufen eher entgegen. Mit dem R903 kann ich aber nicht über einen "Flammenwerfereffekt" klagen.
Mit dem R903 erreichst Du eine höhere Ladedichte, was ich wiederum als Vorteil ansehe.
Hast PM.
 
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
3.782
Gefällt mir
1
#9
Count Zero hat gesagt.:
Die Frage war doch ganz vernünftig und sinnvoll, da muss man sich echt nicht entschuldigen.

Dann würde ich als erstes mal nicht gleich mit den teuersten Pulver anfangen.

Ferner wäre noch zu klären:

Sollen noch andere Kaliber geladen werden?

Ja, ferner wären da noch .30-06, 7x65R, 7x57R, .22hornet.
Aber das hat alles noch Zeit, absoluten Vorrang hat die 8x57IS. Ich hätte gerne eine Ladung die eben nicht auf 200m 18cm fällt, wie meine bisherige verwendete Fabriklabo. Ich hätte gerne ne .270 die die "nötigen" weiteren Distanzen abdeckt. Da aber erstmal die Kohle dafür fehlt, muss die 8x57IS herhalten. :wink:


Falls nein, werden im gleichen Kaliber noch andere Geschosse verladen?
Ist für den Anfang nicht vorgesehen.

Wieviel Schuss werden im Jahr einschliesslich Training gemacht?
Bis jetzt ca. 200 im Jahr mit der 8x57IS, wird sich aber dank Wiederladeschein ein bisschen ändern denke ich. :wink:

Was für eine Waffe (51 cm Lauf ist ja gut, aber welcher Verschluss) verwendet?
Sauer 202XT
 
Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
1.744
Gefällt mir
0
#10
Ich hab mich "auch Anfäger" für R903 entschieden da es einfach bei Frankonia in München zu bekommen war. Ausserdem war die kleinere 450g Packung im Vgl zur 1kg Packung bei N140 wesentlich praktikabler. Dazu kommt noch die hohe Ladedichte.
 
A

anonym

Guest
#11
Warum eine 270 (Win?) wenn Du eine 7*65 R hast - damit kann man doch auch ganz schön ausholen.

Also, so leid es mir auch tut - mit einer Pulversorte wirst Du nicht klar kommen.

Für die 22 Hornet weiss ich kein Bestpulver (ich hab keine).

Für die 30-06 und die 8*57 IS finde ich das N 550 am Besten - auch wegen der hohen Ladedichte (siehe Vorredner)- allerdings für Teilmantel; für die genannten Solid-Geschosse müsste man nochmal schauen.

Für die 7*65 R finde ich das PCL 517 einfach nur klasse. Leider gibt es das nicht überall, man kann auch sehr gut das N560 nehmen.

Die Sauer 202 ist auf jeden Fall eine gute Büchse!!!

Wie gesagt, ich sehe nicht, dass die Rottweilpulver so viel besser sind, wie sie teurer angeboten werden. Daher hab ich das schon lange bleiben lassen.
 
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
3.782
Gefällt mir
1
#12
Count Zero hat gesagt.:
Warum eine 270 (Win?) wenn Du eine 7*65 R hast - damit kann man doch auch ganz schön ausholen.

Die 7x65R verschiese ich in meinem Drilling, der ist mir mit Einstecklauf zu schwer und auserdem zu Schade als "immer dabei Waffe". Auserdem ist das Absehen 4 im S&B Classic(3-12x50) in 1.Bildebene und verdeckt dermaßen viel, das ich Probleme habe einen sicheren Schuss auf weitere Entfernungen und kleineres Wild(Fuchs) abzugeben. Auch wenn die Präzision bestechend ist... Und Zuwachs im Waffenschrank in Form einer .270win finde ich jetzt auch nicht soooooo schlimm. :wink:

Also, so leid es mir auch tut - mit einer Pulversorte wirst Du nicht klar kommen.

Das war mir ja von vornherein klar! Du hattest nur nach den anderen Kalibern gefragt dich ich irgendwann vorhabe zu laden. Wie gesagt, absoluten Vorrang hat meine 8x57IS.

Für die 22 Hornet weiss ich kein Bestpulver (ich hab keine).

Für die 30-06 und die 8*57 IS finde ich das N 550 am Besten - auch wegen der hohen Ladedichte (siehe Vorredner)- allerdings für Teilmantel; für die genannten Solid-Geschosse müsste man nochmal schauen.

Für die 7*65 R finde ich das PCL 517 einfach nur klasse. Leider gibt es das nicht überall, man kann auch sehr gut das N560 nehmen.

Die Sauer 202 ist auf jeden Fall eine gute Büchse!!!

Wie gesagt, ich sehe nicht, dass die Rottweilpulver so viel besser sind, wie sie teurer angeboten werden. Daher hab ich das schon lange bleiben lassen.
Also ist das N550 für meinen Zweck auch eine Überlegung wert und es macht Sinn zwischen N550, R903 und R902 in dem Sinne zu entscheiden, an das man gerade am besten herankommt?
 
Mitglied seit
23 Okt 2002
Beiträge
5.790
Gefällt mir
0
#13
Jaguar empfiehlt aber R902.. :wink: Lt. QL hat er dann 100,5% Ladedichte.

Jaguar gibt 867m/s an.


Code:
Patrone            : 8 x 57 IS (8 mm Mauser CIP)
Geschoss           : .323, 153, Jaguar Classic, 8.0 mm,  9.9g
Brennraum effektiv : 53.290 grain H2O = 3.460 cm³
Patronenlänge L6   : 2.996 inch = 76.10 mm
Lauflänge          : 22.8 inch = 580.0 mm
Pulver             : Rottweil R902

Tabelle mit abgstuften Ladungen
in Stufen von 1,0% der eingegebenen Nennladung
V O R S I C H T: Maximal- und minimal zulässige Ladungen werden überschritten.

Diff    Füll. Ladung    v0     E0     Pmax  Pmünd  Abbrand  D_Zeit
 %       %    Gramm    m/s   Joule     bar    bar      %        ms

-10,0   90    2,776    755    2826    2342    468     92,4    1,322
-09,0   91    2,807    764    2890    2420    474     92,9    1,303
-08,0   92    2,838    772    2955    2501    480     93,4    1,283
-07,0   93    2,869    780    3020    2584    485     93,9    1,264
-06,0   94    2,899    789    3085    2669    491     94,4    1,245
-05,0   95    2,930    797    3152    2758    496     94,8    1,227
-04,0   96    2,961    806    3219    2849    501     95,2    1,209
-03,0   97    2,992    814    3287    2944    507     95,6    1,191
-02,0   98    3,023    823    3355    3041    511     96,0    1,174
-01,0   99    3,054    831    3424    3141    516     96,4    1,157
+00,0  101    3,084    839    3493    3245    521     96,8    1,140
+01,0  102    3,115    848    3563    3353    525     97,1    1,124  ! STARKE LADUNG !
+02,0  103    3,146    856    3634    3463    530     97,4    1,108  ! STARKE LADUNG !
+03,0  104    3,177    865    3705    3578    534     97,7    1,092  ! STARKE LADUNG !
+04,0  105    3,208    873    3777    3697    538     98,0    1,076  ! STARKE LADUNG !
+05,0  106    3,239    881    3850    3819    542     98,3    1,061  ! STARKE LADUNG !

Auswirkung einer ± 3-prozentigen Los-zu-Los Pulverabbrandschwankung bei Nennladung
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert erhöht um 3%
+Ba    101    3,084    853    3610    3442    522     98,1    1,111  ! STARKE LADUNG !
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert reduziert um 3%
-Ba    101    3,084    824    3369    3051    517     95,1    1,171
 
Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
1.744
Gefällt mir
0
#14
aktueller preis von Pulver- Müller:

R903 450g 40,60€ 100g: 9,02€
N550 1000g 89,50€ 100g: 8,90€
N140 1000g 79,00€ 100g: 7,90€
Norma 203b 500g 56,00€ 100g: 10,12€

Da finde ich die Preisunterschiede zwischen N550 und R903 ziemlich vernachlässigbar.

Falls du überlegst auch mal ein schwereres Geschoss zu laden würde ich eher das R903 oder das N550 nehmen. Ist meiner Meinung nach im Vgl. zu R902 einfach universeller.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben