Puma Jagdnicker 3588 1/2

Aufarbeiten lassen oder einfach nur schleifen?

  • Aufarbeiten lassen

    Abstimmungen: 12 66,7%
  • Schleifen und lassen wie es ist

    Abstimmungen: 6 33,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    18
Mitglied seit
5 Aug 2018
Beiträge
55
Gefällt mir
18
#1
Weidmannsheil,

immer schon wollte ich den kleinen Jagdnicker von Puma. Da ich hier im Forum mal gelesen habe, dass man, wenn, einen älteren kaufen sollte (vor dem Verkauf von 1980), habe ich vor kurzem das Modell 3588 1/2 auf Ebay ersteigert. Den Zustand seht Ihr ja auf den Fotos. Nun stellt sich mir die Frage, einschicken und bei Puma aufarbeiten lassen oder nur schleifen und lassen wie es ist. Was sagt Ihr? 0AA035DC-37CF-43E2-BA28-B5AC2430973C.jpg 3A390E4C-412D-43C2-B6C9-E7A46EB4585E.jpg 44BB72A5-6371-4631-BFD4-5F45658B037C.jpg 6152383D-D542-46DC-BC18-739DB9CA4C55.jpg F40BC77E-D29B-4CDF-8EEC-47E03EE43391.jpg
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.600
Gefällt mir
10.644
#2
Na, wenns Dirs wert ist, einschicken - man hört, Puma kann das...nötig hätte ers ! ;)

Ich habe in dem Alter einen Puma Hunters-Pal, mein erstes Messer als Jungjäger - die Patina bleibt aber an dem dran, weil ich sie selbst verursachte...;)
von andren vermackte Messer mog i net. :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.219
Gefällt mir
535
#4
Tippe auf Metzgerei.
Hab auch so ein Artefakt hier liegen.
Das zu retten Bedarf fachmännische Hände.
 
Mitglied seit
21 Feb 2016
Beiträge
78
Gefällt mir
90
#5
Schönes Messer. Einschicken, sonst hat man keinen Spaß dran und wenn man es rausholt, glaubt jeder man hätte es selber verhunzt.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.814
Gefällt mir
2.765
#6
Weidmannsheil,

immer schon wollte ich den kleinen Jagdnicker von Puma......
Servus
Du hast da scheinbar den kleinen Nicker vom Waidbesteck gekauft. Ich persönlich kann es nicht nachvollziehen..... Schade um jeden Cent
Ok. jetzt liegt das Kind im Brunnen,

Nun stellt sich mir die Frage, einschicken und bei Puma aufarbeiten lassen oder nur schleifen und lassen wie es ist. Was sagt Ihr?
Auch bei PUMA wird das Teil nicht mehr retten können, denn was von der Klinge weg ist, ist weg.
Und da muss noch einiges von der Klinge weg, um ein annähernd ansehnliches Messer daraus zu machen.
Das ist der originale kleine Jagdnicker von PUMA. Fertigung um 1980:





Suche Dir einen Messermacher in Deiner Gegend und lasse den retten, was er davon zu retten im Stande ist.
Viel Erfolg!
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.746
Gefällt mir
1.672
#7
Wird aufwendig, aber nicht unmöglich. Was einmal zusammen gebaut wurde, kann man auch wieder auseinander bauen. Vorsichtig zu Werke gehen wenn man die Nieten raus schlägt. Ob die Griffschalen geklebt sind, sehe ich nicht. Wenn, dann mit einem Föhn den Kleber anlösen und die Schalen abmachen.
Die blanke Klinge dann auf ein Brett klemmen und mit 180er Schmirgelpapier anfangen. Das Schmirgelpapier nur mit einem Holzklotz verwenden. Die Körnung dann steigern bis 1200.
Darauf achten, dass Kanten nicht rundgeschmirgelt werden (deswegen der Holzklotz).
Die Alubeschläge werden mit Schmirgelpapier geglättet und eventuell poliert.
In die Aussparung auf der rechten Griffschale klebst du ein passendes Stück Edelholz oder Knochen.
Dann wieder zusammen bauen.
Dieses Messer ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, was Bandschleierfartisten und sonstige Schneidwarenvergewaltiger mit einem Schneidling anstellen können (und dann noch stolz darauf sind, welch super Schärfe sie verbrochen haben).
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.184
Gefällt mir
6.039
#9
Gebt eure (wertvollen) Messer nie einem Metzger zum Schärfen!!! :cautious::eek:
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.710
Gefällt mir
1.098
#10
Schade um das Messer!

Auch Puma kann keine Wunder vollbringen.
Das Teil wird nach der Aufbereitung (sagen wir es mal so) "leicht" anders aussehen bezüglich der Abmaße.
ABER es wird wieder halbwegs ansehnlich werden.
Was das kostet? Keine Ahnung!

Frag doch einfach mal bei Puma nach.
Schick denen Bilder und frag was das ca. kostet und was du als Endergebnis erwarten kannst/darfst.
Danach kannst du entscheiden ob es dir das wert ist.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.682
#11
Ich würde für so was kein Geld ausgeben.
Ich hätte es auch nicht gekauft und lieber gewartet, auf ein echtes Angebot.
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
5.025
Gefällt mir
2.460
#12
Was erwartest du? Rechne mal mindestens die Stunde mit 50 eur bei einem Messermacher und das ist günstig. Unter 3–4 Stunden geht da nichts.
Denk auf deinen Schnäppchenpreis kannst locker 200 eur aufrechnen.

Robert
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
490
Gefällt mir
496
#13
Das war bestimmt kein Metzger. Da ist irgendein Experte mit der Fächerscheibe drüber gegangen.
Das Messer ist glaube ich hinüber, ich würde da kein Geld mehr hineinstecken.

Wenn dann kannst du selbst was versuchen, und dem Ding eine neue Klingenform geben. Die tiefen Narben müssen wohl raus.
Hab ich noch nie in der Form gemacht, würde ich aber in so einem Fall wohl probieren, schlimmer wird es nicht mehr.
 
Oben