R.I.P. Colt Anaconda...

Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.062
Tja, nach 25 Jahren und gut 15.000 Schuß von soft bis hard, hat mich mein .44er Anaconda verlassen. Meine 1. KW die ich mir mit 19 gekauft hatte. Lauf hat einen Riss am Übergang der bis an den Rahmen reicht.
Grüble nun, was der Büxer nun damit machen soll. Jetzt soll er den alten Lauf mal raus machen. Und wenn der Rahmen OK ist, dann überlegen wir weiter....
 
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
6.942
Wow, das ist nicht schön. Colt hat gerade einen neuen aufgelegt… vielleicht ein Zeichen.
Kannst du mal ein Foto von dem Riss einstellen?
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.254
Der Anaconda war damals, als er auf den Markt kam, meine erste KW, leider war er so grottenschlecht verarbeitet, das er nach mehreren Reperaturversuchen immernoch mehr Blei durch den Trommelspalt auf die Nachbarschützen schleuderte als auf die kaum zu treffende Scheibe :eek:, nach einigen Wochen habe ich ihn gegen einen Korth getauscht, der noch immer einwandfrei seinen Dienst tut ;)
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.062
Meiner ist 2. Gen. Hab ich 96 gekauft. War nie ein Präzisionswunder, hat aber für mich gereicht. Auch das King Cobra Schloss, nicht der Hit. Aber als Azubi war er bezahlbar. Timing und Trommelspalt waren bek mir aber OK.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
8.851
Nicht schön, um es mal einfach zu sagen. Musst halt entscheiden, ob du das Geld für einen neuen Lauf in die Hand nehmen willst, wenn man den alten sauber raus bekommt.

Nach meinen Erfahrungen in dem Bereich würde ich allerdings gleich zu einem Revolverspezialisten gehen. Mir wollte mal ein BüMa in xxx den Lauf wechseln an einem S&W 625 und hat dabei einen Rahmenriss verursacht. Und S&W kennen doch mehr BüMa als Colt- Revolver.
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.541
Der Anaconda war damals, als er auf den Markt kam, meine erste KW, leider war er so grottenschlecht verarbeitet, das er nach mehreren Reperaturversuchen immernoch mehr Blei durch den Trommelspalt auf die Nachbarschützen schleuderte als auf die kaum zu treffende Scheibe :eek:, nach einigen Wochen habe ich ihn gegen einen Korth getauscht, der noch immer einwandfrei seinen Dienst tut ;)
echt getauscht oder noch zugezahlt?
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.571
Hui, das nenne ich Mal Erosion...
Sieht aus, als wenn jemand am Konus mit einem Messer rumgefummelt hätte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.014
Kauf Dir als 44er einen Ruger Redhawk, da hast Du Ruhe.
Auch die SW .44er sind mE nicht dauerstabil, ein Bekannter von mir, NS-HF, hat einen und nach 6 Schuss geht die Trommel kaum auf.
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.062
Ich kann wie gesagt nix schlechtes über den Colt sagen. Gut, Zubehör gibt es so gut wie gar nicht. Er war nie ein Präzisionswunder und hatte nicht den Schlossgang eines Python. Aber er war robust. Und hat mich nun 25 Jahre begleitet. Und ich hab ja damit geschossen. Schrankwaffen brauch ich keine.
Ein neuer kommt nicht mehr her. Hab ich jetzt entschieden. Hab grad die restl. Geschosse verschenkt. Der kommt weg zum Büma. Soll er damit machen was er für richtig hält.
 
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
6.942
Ruger ist sicher nicht schlecht. Aber auch hier dreht sich manchmal der Lauf.
Pinned hatte schon früher einen guten Grund.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
111
Zurzeit aktive Gäste
488
Besucher gesamt
599
Oben