r8 lieferzeit

Mitglied seit
21 Jan 2002
BeitrÀge
47.230
GefÀllt mir
2.802
#78
Eins verstehe ich nicht, das ist doch eine Baukastenkanone. Zumindest bei den Standarddingern.
Der Kunde bestellt, der Mensch in der Fabrik geht ans Regal. Schaft, System, Lauf.
Schraubt das Ding zusammen, fertig.

Was dauert da Monate? Lagerplatz fĂŒr SchĂ€fte und System ist doch minimal.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
BeitrÀge
2.898
GefÀllt mir
867
#79
Lauf, nehme ich Mal an.

Ich weiß der eine BĂŒMa bei mir in der Gegend hat quasi immer R8 SchĂ€fte und Mag. auf Lager. Der muss meist lediglich den Lauf bestellen. Und das kann dann auch Mal ein paar Monate dauern.

Bei den LĂ€ufen gibt es halt zig Varianten, dass die sich da nicht alle auf Lager legen kann ich verstehen. Aber das sie ja scheinbar kaum welche auf Lager haben, wundert mich auch. Aber das wird wirtschaftlich schon so durch strukturiert sein, dass es fĂŒr sie Sinn macht. Ich mach mir da beim LĂŒke Konzern keine Sorgen.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
BeitrÀge
47.230
GefÀllt mir
2.802
#80
Jo, der Kunde ist ja geduldig.

Wenn da einer einen Jagdmatchlauf, kanneliert mit Gewinde und in exotischem Kaliber bestellt, meinetwegen, aber 308 oder 30/06 Standard?

Man hat ja den Eindruck, die bestellen jeden Lauf einzeln erst wenn die Bestellung des Kunden da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Mai 2018
BeitrÀge
197
GefÀllt mir
90
#81
Das nennt sich Lean-Fertigung... Heute wollen die Firmen sich nichts mehr auf Lager legen. Das kostet Geld...
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
BeitrÀge
1.771
GefÀllt mir
539
#83
Wenns schnell gehen soll, muß man halt evtl etwas telefonieren, kenn aber auch HĂ€ndler die haben zumindset ĂŒbliche Kaliber lagernd da, z.B. Jakele older FlĂŒhr in Ansbach.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
BeitrÀge
2.002
GefÀllt mir
488
#84
Jo, der Kunde ist ja geduldig.

Wenn da einer einen Jagdmatchlauf, kanneliert mit Gewinde und in exotischem Kaliber bestellt, meinetwegen, aber 308 oder 30/06 Standard?

Man hat ja den Eindruck, die bestellen jeden Lauf einzeln erst wenn die Bestellung des Kunden da ist.
Meiner Kenntnis nach kauft der BĂŒchsenmacher die Bestandteile der Waffe separat und setzt das Ganze dann modular zusammen.
Daraus ergeben sich halt zig Möglichkeiten.
Bleibt man beim Standard (was immer das ist) gehts fix, hat man WĂŒnsche ausserhalb des Standard dauert es halt.

Jetzt erklĂ€rt sich die Schwierigkeit bei kleinen HĂ€ndlern, denn diese mĂŒssten ja einen Lagerbestand vor sich herschieben. Die Grösseren können es, die Kleinen eben nicht. Möglicherweise bestellen diese "ganze" Waffen.

Ich behaupte jetzt einfach, dass beim "richtigen" HĂ€ndler man mit der Waffe wieder aus dem Laden geht, wenn die Konfi halt passt.
 
Mitglied seit
20 Jan 2012
BeitrÀge
627
GefÀllt mir
111
#85
Bei gÀngigen Kalibern liegen die LÀufe weich in der maximalen LÀnge in den verschiedenen Durchmessern am Lager. Allein das sind schon viele verschiedene Versionen.
Wenn der Auftrag reinkommt werden sie abgelÀngt, evtl. kanneliert, evtl Gewinde geschnitten, evtl. Visierbohrungen angebracht plasmanitriert und beschossen.
Das dauert auch ein Weilchen.
Wenns dann Exoten sind wo erst noch gehÀmmert und konturgedreht werden muss entsprechend lÀnger.

Trotzdem sollte der zieterte Standardlauf in 308 oder 30-06 natĂŒrlich weniger brauchen als ein halbes Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Sep 2015
BeitrÀge
1.771
GefÀllt mir
539
#86
Grad beim R8 hÀngt es halt auch daran, was sich ein HÀndler auf Lager legen will. War vor 2 Wochen bei Jackele mir einen 6,5*55 plus Gewinde zu holen. War lagernd da, zusammen mit gut 50 anderen LÀufen. Darunter auch z.b. Kaliber wie 8,5*63, nicht nur .270/30-06/9.3*62 usw.

Ein kleinerer HĂ€nder hat halt u.U nur 2 SchĂ€fte, 3 VerschlĂŒsse und 6 LĂ€ufe da in Kalibernn die er regelmĂ€ĂŸig umsetzt. Da muß dann halt eine 8,5*63 evtl. bestellt werden. Und dann sind die grad bei Blaser aus und die nĂ€chste Charge grad in Planung oder Zulauf. Und sind schon mal 8 bis 12 Woche weg, bis der Lauf da ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Nov 2010
BeitrÀge
406
GefÀllt mir
19
#87
@ Bollinger.Meiner Kenntnis nach kauft der BĂŒchsenmacher die Bestandteile der Waffe separat und setzt das Ganze dann modular zusammen.
Ich habe bei mit meinem Kollegen zusammen bei unserem BĂŒchsenmacher die gleiche R8 bestellt. Da er kein Blaser HĂ€ndler ist, hat er die BĂŒchsen ĂŒber eine HĂ€ndler mit dem er zusammen arbeitet geordert.
Da ich kurz darauf im AllgÀu im Urlaub war, hatte ich die gelegenheit das Werk in Isny zu besichtigen. Es ist tatsÀchlich so das die AuftrÀge nach Eingang bearbeitet und individuell zusammen gestellt werden.
Habe ich auch selbst erfahren. Ich hatte zwei Tage spĂ€ter noch eine Änderung und habe die Waffe auch spĂ€ter bekommen.
Da Blaser ja nicht nur innerhalb Deutschlands liefert sondern Weltweit, dauert er eben so lange.
Auch mit einem freundlichen Bitte Bitte ist nix zu machen. Wird nicht schneller.;)
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
BeitrÀge
2.002
GefÀllt mir
488
#89
@ Bollinger.Meiner Kenntnis nach kauft der BĂŒchsenmacher die Bestandteile der Waffe separat und setzt das Ganze dann modular zusammen.
Ich habe bei mit meinem Kollegen zusammen bei unserem BĂŒchsenmacher die gleiche R8 bestellt. Da er kein Blaser HĂ€ndler ist, hat er die BĂŒchsen ĂŒber eine HĂ€ndler mit dem er zusammen arbeitet geordert.
Da ich kurz darauf im AllgÀu im Urlaub war, hatte ich die gelegenheit das Werk in Isny zu besichtigen. Es ist tatsÀchlich so das die AuftrÀge nach Eingang bearbeitet und individuell zusammen gestellt werden.
Habe ich auch selbst erfahren. Ich hatte zwei Tage spĂ€ter noch eine Änderung und habe die Waffe auch spĂ€ter bekommen.
Da Blaser ja nicht nur innerhalb Deutschlands liefert sondern Weltweit, dauert er eben so lange.
Auch mit einem freundlichen Bitte Bitte ist nix zu machen. Wird nicht schneller.;)

Jepp, wenn der BĂŒchsenmacher halt eine Bestellung schickt: LĂ€ufe 8x .308, 5x .30-06, 4x ... und dann den Wunschlauf eines Kunden in Exotenkaliber dran hĂ€ngt ist s so.
Im Werk selbst wird es soetwas wie eine Fertigungsplanung geben.

Auf NTV war eine interessante Doku vor kurzem, wie dort die LĂ€ufe produziert werden. Da kann man nicht einen Lauf "mal eben" dazwischenschieben.
 
Mitglied seit
17 Nov 2010
BeitrÀge
406
GefÀllt mir
19
#90
Stimmt. Die LĂ€ufe und die anderen Teile liegen massenweise in Gitterboxen. Da sieht man wieviel Waffen die verkaufen, daß die lieferzeit so lang ist.
 
Oben