Ratlosigkeit: Erstlingsflinte für Linkshänder

Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
2.785
Gefällt mir
6.002
#31
ich hatte auch das Linkshänder Problem. Letztendlich ist es die Benelli 828 geworden. mit der ich gut zurecht komme. Da man die auch wieder auf rechts "umbauen" kann denke ich mir, daß es auch den Wiederverkaufswert positiv beeinflußt.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.404
Gefällt mir
1.542
#33
wenn ich nen lefty wäre würde ich aber trotzdem ne Waffe haben wollen wo auch der Hebel in die "richtige" Richtung aufgeht...
 
Mitglied seit
10 Feb 2004
Beiträge
717
Gefällt mir
188
#35
Ich weiss zwar nicht, was der sich in den 5'o clock tea schüttet, aber auf jeden Fall nimmt er davon viel zu viel! Unsinn im Mäntelchen der Weisheit verpackt! Sorry für die Verbalentgleisung! Aber sonst glauben noch einige tatsächlich, dass hier die reine Wahrheit verbreitet wird.
 
Mitglied seit
4 Jun 2019
Beiträge
368
Gefällt mir
532
#39
es erscheint durchaus nicht die schlechteste Entscheidung zu sein,wenn der TS einen Fachmann (einen Profi aus dem IRL) sucht, der mit entsprechenden Flinten unter realen Bedingungen
(Schiessen ) Schaftmaße ( und da ist nicht die Ellenbogenmethode gemeint!!:poop:) und Eigenheiten ermittelt, welche Daten und Erkenntnisse dann beim Kauf produktiv umgesetzt werden können.

Weil IRL besser ist, wie Antworten ohne Berücksichtigung der Ausgangsfrage .(71cm Lauf beim 2m Mann?:sick: 3 Seiten lesen ist schon viel...) oder Videoclips mit grenzwertigen Aussagen oder Allgemeinplätzen wie "passen muss halt".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jul 2018
Beiträge
286
Gefällt mir
288
#40
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.577
Gefällt mir
211
#42
Ich kann an der linken Trap Guerini (grad auf die Statur des Threadstarters bezogen) noch immer nix verwerfliches dran erkennen
Von mir aus verpasst man der noch an Sporting Vorderschaft und fertig

Ich geh aber auch mit einer Sporting ASE90 jagan - mir is das etwas höhere Gewicht nicht unangenehm
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.231
Gefällt mir
3.275
#43
Ich kann an der linken Trap Guerini (grad auf die Statur des Threadstarters bezogen) noch immer nix verwerfliches dran erkennen
Von mir aus verpasst man der noch an Sporting Vorderschaft und fertig

Ich geh aber auch mit einer Sporting ASE90 jagan - mir is das etwas höhere Gewicht nicht unangenehm
Der Trapschaft ist für Sporting und Jagd nicht geeignet!
 
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.577
Gefällt mir
211
#44
Kann dies anhand der Guerini - die ich noch nicht in der Hand hatte - natürlich nicht 100% nachvollziehen.

Aber sowohl bei meiner Browning Ultra Trap, Krieghoff K80 Pro Trap, Zoli Z-Gun Trap High Rib ist es möglich bei niedrigster Schafteinstellung sehr gerade - praktisch ohne Hochschuss - über die Schiene zu blicken. Also absolut für Sporting und Jagd geeignet.

Und wenn der Schaft wirklich 3mm zu hoch sein sollte dann würd genau diese von einem Schäfter professionell wegnehmen lassen.
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
4.231
Gefällt mir
3.275
#45
@Michl1977
Natürlich kann man mit den o.a. Trapversionen jagdlich schiessen...optimal geht aber anders. Und wenn der Anschlag mal vermurkst ist, dann ist die Umstellung im Nachhinein nicht einfach...sagt jemand dem man als Anfänger ne Trapversion empfohlen hat ;).
Aber letztendlich muss jeder selbst herausfinden, womit er gut klar kommt
 
Oben