Raubwild 2020/2021

Anzeige
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.513
Gefällt mir
4.295
Also ich werd auf alle Fälle mal Dachspfeffer probieren wenn mal ein jüngeres Stück anfällt.🤔
 
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.863
Gefällt mir
409
Sollte Schinken vom Dachs nicht ähnlich wie Bärenschinken schmecken? Ich hatte noch nicht das Vergnügen. Der Speisezettel hat doch eine gewisse Ähnlichkeit.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.505
Gefällt mir
20.123
Bärenschinken hab ich schon gegessen, eine meiner Jungjägerinnen war mal mit Freund in Canada auf Schwarzbär. Sie war beim Probeschießen besser als die 7 Guys im Camp (meine Ausbildung, was soll ich sagen....:giggle: aber Waffen unterrichte ich nicht....:LOL:)und durfte dann einen Küchenbären vom Outfitter schießen, der dafür eine Lizenz hatte. Der schmeckte echt nicht schlecht. Kein irgendwelcher unangenehmer Beigeschmack.
 
Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
21
Gefällt mir
35
Der Plan war etwas auf Ansitz zu gehen mit dem Ziel den einen oder anderen Fuchs zu erwischen. Leider hatte ich keine Möglichkeit einen zu erwischen. Schon abgebaumt und am Auto gestanden war plötzlich ein verdächtiges Rascheln und Knacksen im Gehölze daneben... rechnete schon fast mit Schwarzwild, aber keine 10m neben mir???🤔
Ich liebe meinen Drilling. Zum Glück die Munition noch griffbereit! Die 12/70 hat’s erledigt auf ca. 10m.
18kg hatte er auf der Waage!
Leider nur ein bescheidenes Foto gemacht😬
2E48F2D5-28DD-4E34-92AC-318D7B80E016.jpeg
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.693
Gefällt mir
2.066
55ADBD76-405B-4A5A-95DF-A7E7D5EABD7E.jpeg
ganz schöner stinker.. stärker als mein Jährlingsbock letztens. Ich werd ihn wohl streifen, hoffe der Balg hält. Es wäre ne Schande um den herrlichen Balg. Hab ich auf der mondscheinpirsch erlegt auf ca 20m über den Stock. Sauen waren keine da, für unsere Verhältnisse aber sehr viele Hasen auf den paar ha Wiesen in unserem waldrevier. Ich vermute dass ich hinter dem Burschen hier schon seit Monaten her bin, aber nie drangekommen bin. Umso größer die Freude!🤗
 
Mitglied seit
4 Dez 2008
Beiträge
380
Gefällt mir
1.712
Anhang anzeigen 139498
ganz schöner stinker.. stärker als mein Jährlingsbock letztens. Ich werd ihn wohl streifen, hoffe der Balg hält. Es wäre ne Schande um den herrlichen Balg. Hab ich auf der mondscheinpirsch erlegt auf ca 20m über den Stock. Sauen waren keine da, für unsere Verhältnisse aber sehr viele Hasen auf den paar ha Wiesen in unserem waldrevier. Ich vermute dass ich hinter dem Burschen hier schon seit Monaten her bin, aber nie drangekommen bin. Umso größer die Freude!🤗
Mein Vater hat mal (herausgedrückt von meinem Bruder und mir in der bei uns hundelosen Zeit) in den frühen 80 igern einen Fuchs mit 11,5 kg geschossen. Das ist bis jetzt der Rekord. Schwerer war bis dato keiner. Wir haben dem damals die Hinterläufe zusammengebunden und eine Stange daruntergeschoben und sind so die lange Strecke zum Auto gewackelt. Es war gerade Manöver und ein Ami-Hubschrauber kreiste 2 x tief um uns herum und der GI hing halb aus der offenen Tür weil die an der archaische Szene interessiert waren. Wahrscheinlich auch Jäger.

Waidmannsheil zum starken Fuchs!
 
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
1.561
Gefällt mir
208
Ich muss nochmal etwas zum Thema "Dachs essen" loswerden:
Vor einigen Wochen habe ich meinen ersten Dachs geschossen, mehr oder weniger in Notwehr.
Auf dem Heimweg hatte ich mich schon mit dem Gedanken angefreundet, den Kern zu entsorgen, aber mein Sohn wollte ihn probieren. "Sowas hat man nicht alle Tage." Da konnte ich dann auch keinen Rückzieher machen.
Nach einem Wochenende in der Kühlung zeigte sich immer noch keinerlei Andeutung irgendeines unangenehmen Geruchs, also ab zur Trichinenschau, abends gab's dann Dachsburger vom Grill.
Die waren außerordentlich lecker!
Dachskeule und Rücken sind noch in der Gefriertruhe, ich werde berichten.
Es gibt aber auch viele gegenteilige Berichte, also scheint es wirklich vom Individuum abzuhängen. Aber wenn der Dachs nicht muffelt sollte man das probieren.
Grüße
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
351
Gefällt mir
525
Anhang anzeigen 139498
ganz schöner stinker.. stärker als mein Jährlingsbock letztens. Ich werd ihn wohl streifen, hoffe der Balg hält. Es wäre ne Schande um den herrlichen Balg. Hab ich auf der mondscheinpirsch erlegt auf ca 20m über den Stock. Sauen waren keine da, für unsere Verhältnisse aber sehr viele Hasen auf den paar ha Wiesen in unserem waldrevier. Ich vermute dass ich hinter dem Burschen hier schon seit Monaten her bin, aber nie drangekommen bin. Umso größer die Freude!🤗
Ich konnte gestern Abend einen ähnlich strammen Rüden erlegen. Ein wunderschönes Tier. Fotos habe ich mir abgewöhnt.
Durch den Schuss ist der Fuchs von den Rippen bis zu den Keulen mittig aufgerissen. Ist das erfahrungsgemäß ein Problem für das Streifen und Gerben beim Gerber? Es sieht unschön aus, aber an der Stelle wird der Bald sowieso geöffnet. Sonst ist nichts beschädigt.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.935
Gefällt mir
11.817
Vernähen können Gerber alles... obs lohnt , weiß ich nicht. Als Deko wäre der Balg sicher brauchbar eher nicht als Kürschnerware. Ab Mitte November sind die Bälge noch besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.693
Gefällt mir
2.066
Ich konnte gestern Abend einen ähnlich strammen Rüden erlegen. Ein wunderschönes Tier. Fotos habe ich mir abgewöhnt.
Durch den Schuss ist der Fuchs von den Rippen bis zu den Keulen mittig aufgerissen. Ist das erfahrungsgemäß ein Problem für das Streifen und Gerben beim Gerber? Es sieht unschön aus, aber an der Stelle wird der Bald sowieso geöffnet. Sonst ist nichts beschädigt.
Wmh. Versuch macht kluch.
hatte nur 7,5kg. Ich hätte den schwerer geschätzt. War wohl nur sehr fluffig...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben