Raubwild 2020/2021

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.004
Gefällt mir
5.033
#92
Was ja auch nicht schlimm ist!
Keiner muss hier seine Reputation als Jäger aufbessern indem er jeden Fang/Abschuss kundtut - nebenbei wissen wir wohl alle wie ein erlegtes Stück Wild aussieht.

Ansprechende Bilder anzusehen gibt einen Mehrwert für den Betrachter - alles andere is wohl mehr fürs Ego des Erlegers gedacht.

Erfahrungsaustausch ist natürlich eine ganz andere Sache - aber dazu brauchts ja keine Tatortbilder.;)
Tatortbilder lassen sich auch ohne Opfer machen.
 
Mitglied seit
27 Jan 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.311
#95
Aufgrund Corona und der VS-Überprüfung hatte die Jagdscheinverlängerung bei mir leider bis weit in den Mai gedauert. Anschließend war es sehr stressig mit Uni und Arbeit, sodass ich gestern Abend erst auf dem 3. Ansitz dieses JJ war. Auf nummer 1 und 2 war leider nie was passendes dabei, dafür habe ich recht viele Rebhühner und Hasen gesehen - sehr zu meiner Freude!
Gestern sollte es eigentlich auf eine mobile Ansitzleiter an der Mais/Weizen-Grenze auf Sauen gehen. Als ich schließlich vor dem Prachtstück feinster Metallbaukunst stand, entschied ich mich jedoch spontan um und ging auf die nahegelegene Kanzel. Auf der saß ich irgendwie noch nie, also wollte ich ihr mal eine Chance geben. Um ca. 21:30 war ich fertig eingerichtet. Da es noch sehr hell war, die Rehböcke noch bis zur Blattzeit warten können und ich frühestens um 22:30 mit Wild rechnete, habe ich mir eine folge ??? auf spotify angemacht. Trotzdem oder sogar genau deswegen (der Idiot auf der Kanzel hört ja ein Hörbuch, der jagd bestimmt nicht!) trat um 21:45 ein Jungfuchsrüde aus dem Weizenfeld zu meiner rechten und spähte auf das gegenüberliegende Feld, das allerdings schon abgeerntet war. Er schien noch nicht lange wach zu sein. Er setzte sich gemütlich auf den Feldweg und gähnte vor sich hin. Das war allerdings auch seine "letzte Amtshandlung". Das Gewehr lag auf Brüstung und Armauflage direkt in seine Richtung, ich brauchte nur in den Anschlag gehen, entsicherte und Schoss. Er lag im Feuer.

Ich wartete eine angemessene Zeit, dann ging ich zum Stück. Das Accubond hat gute Arbeit geleistet, der Fuchs dürfte nicht mehr wirklich was vom Ableben mitbekommen haben. Balgschonend ist halt anders.

Für die Statistik:
St. Barbara 98er
.308 Federal Accubond
190m
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.745
Gefällt mir
7.240
#96
Das Accubond hat gute Arbeit geleistet, der Fuchs dürfte nicht mehr wirklich was vom Ableben mitbekommen haben. Balgschonend ist das Accubond nicht.

Für die Statistik:
St. Barbara 98er
.308 Federal Accubond
190m
Falls das für Dich ein Thema ist:
Man kann von einer .308 im Hinblick auf die Balgschonung zwar von Haus aus keine Wunder erwarten, aber das Norma Oryx ist mir in der Hinsicht etwas positiver aufgefallen.
 
Mitglied seit
27 Jan 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.311
#98
Falls das für Dich ein Thema ist:
Man kann von einer .308 im Hinblick auf die Balgschonung zwar von Haus aus keine Wunder erwarten, aber das Norma Oryx ist mir in der Hinsicht etwas positiver aufgefallen.
Das sollte eigentlich nur noch mal die Wirkung unterstreichen. Bälge von Raubwild, die wir verwerten wollen, werden bei der Fallenjagd oder mit Schrot/.222 geschossen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben