Rauhaardackel sind gefragt, endlich ist er da

Anzeige
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.439
Gefällt mir
3.562
......jetzt aber schnell zurück zu den Dackeltieren.....
Frage an die DJ Profis : ich soll demnächst meinen Dackel vom Stand schnallen.....ich habe Bedenken, dass er jippiijiffff auf und davon ......mit auf den Stand soll auch Mitpächters Oldie (12) Odin , werden die beiden zu mir zurückkommen, weil .....üben kann man das ja wohl kaum.....!??
.....bis jetzt kam meiner nach eigenmächtigen "Jagdspritztouren" nach ca 20Min immer zurück, habe echt Schiss dass meinem kleinen Dummbeutel etwas passiert zumals er treu dämlich mit jedem noch so aggressiven Dreckskläffer spielen will .....
Grüße +WMH Olli
 
Mitglied seit
8 Dez 2015
Beiträge
150
Gefällt mir
85
Ausprobieren. Ich hatte meine am WE auch das erste Mal geschnallt. Nachdem Tracktive mir dauernd verraten hatte, wo die Dame steckt, hatte ich gefühlte 3 Mio. Herzinfarkte. Der nette Bauer hat mich dann angerufen und den Teckel in Sicherheitsverwahrung genommen. Im zweiten Treiben ging sie nicht mehr so weit und sie sich dann völlig abgejagt 150m vor mir niedergetan und gewartet, bis ich sie wieder holte......
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.439
Gefällt mir
3.562
Ausprobieren. Ich hatte meine am WE auch das erste Mal geschnallt. Nachdem Tracktive mir dauernd verraten hatte, wo die Dame steckt, hatte ich gefühlte 3 Mio. Herzinfarkte. Der nette Bauer hat mich dann angerufen und den Teckel in Sicherheitsverwahrung genommen. Im zweiten Treiben ging sie nicht mehr so weit und sie sich dann völlig abgejagt 150m vor mir niedergetan und gewartet, bis ich sie wieder holte......
......danke Dir für die Info , aber einen Tracker habe ich bis jetzt noch nicht...meiner kommt schon wenn ich rufe (oder den berühmten Pfiff meines Vaters/dann kam alles gelaufen , Hund Kinder + Frau) ....zumindest wenn mein Mund schon fusselig vom pfeifen/rufen ist ......grübel nur wg dem Alten , der ist immer dauerweg , und spornt Robbi vielleicht an 😫 ...
Grüße +WMH Olli
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.510
Gefällt mir
1.664
Probiere es doch mal im Revier aus. Als erster Versuch auf einer Drückjagd hat es wohl etwas "Überraschungspotential"
Sonst lass doch den Fernaufklärer erst mal abdüsen und schnallen den lüdden 30 Minuten später.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Dez 2015
Beiträge
150
Gefällt mir
85
......danke Dir für die Info , aber einen Tracker habe ich bis jetzt noch nicht...meiner kommt schon wenn ich rufe (oder den berühmten Pfiff meines Vaters/dann kam alles gelaufen , Hund Kinder + Frau) ....zumindest wenn mein Mund schon fusselig vom pfeifen/rufen ist ......grübel nur wg dem Alten , der ist immer dauerweg , und spornt Robbi vielleicht an 😫 ...
Grüße +WMH Olli
Grds. ist das bei meiner auch so. Aber wenn sie jagt, ist diese Rückkehrfunktion nicht aktiv ;)
Lass sie doch mal im Revier solo jagen, dann weißt Du ungefähr was auf der DJ passiert.
Ortung würde ich aber immer nutzen!
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.439
Gefällt mir
3.562
Grds. ist das bei meiner auch so. Aber wenn sie jagt, ist diese Rückkehrfunktion nicht aktiv ;)
Lass sie doch mal im Revier solo jagen, dann weißt Du ungefähr was auf der DJ passiert.
Ortung würde ich aber immer nutzen!
Robbi jagt schon öfter mal solo im Revier, auch ohne meine Erlaubnis, wsgs bis jetzt war er nach 20 Minuten immer da, mit rufen (ca 1 Mio mal ) ......ist nur die Frage ob er auch so zu mir zurückfinden (weil ja der alte immerfort dabei sein wird) .....
Grüße +WMH Olli
 
Mitglied seit
27 Aug 2012
Beiträge
707
Gefällt mir
1.298
kleine Empfehlung, das Dackeltier , wie auch die anderen Langnasen orientieren sich eher olfaktorisch, heißt erst die Nase, dann die anderen Sinne, Ohren immer zuletzt.
Deshalb gibt es den Rückrufpfiff oder Ruf ,wenn die Chance hoch ist das er vernommen wird, ansonsten gibt es einen regelmäßigen Orientierungspfiff, damit Keule weiß , wo der Chef langwandert.
 
Mitglied seit
5 Feb 2016
Beiträge
66
Gefällt mir
283
Standschnallen muss man halt mit etwas Vertrauen testen.

Hubert durfte diese Saison auch das erste Mal los.

Erste Jagd: Hubert ist sichtlich irritiert, was er jetzt unten soll, wo doch der warme Dackelsack oben liegt.

398BAC74-16C2-4F06-BAC6-7BBBCB8C76E4.jpeg
4EA40D93-7F36-454C-BB68-550DD3F61270.jpeg

Radius noch recht überschaubar. Am Ende wird mit größter Zufriedenheit eine Sau gebeutelt.

2. Jagd: Die Erkenntnis reift, dass das doch vielleicht spannend ist. Der erlegte Fuchs in Sichtweite ist höchst interessant. Am Ende wälzt er sich drin. Danke.
Ricke und Kitz gehen hochflüchtig durch. Da klickt es dann beim Dackelmann. Jip-jip-jip geht es hinterher. Wer schlumpern darf erlebt also was Spannendes.

3. Jagd: Der Mordsrotspießer ist ein paar Minuten vorher durch. Der Sackdackel hat ihn gesehen.
Am Boden der jagdlichen Tatsachen ausgesetzt, findet er, nachdem alles ordentlich markiert ist, schnell die Warmfährte. Und ab geht es mit feinstem Spurlaut. Lange ist er weg und irgendwann hört man Huberts durchdringendes Organ nicht mehr. Die Erleichterung ist groß, als er wieder auftaucht. Am Abend verrät der Tracker, dass der Irre den Spießer eine ordentliche Strecke verfolgt hat.

Wenn ich sein Verhalten so anschaue, dann setzt das Lernen schnell durch die Verknüpfung mit jagdlichem Erfolg bzw. Anblick ein.

In allen drei Situationen war mir aber wichtig, dass wir nicht straßennah unterwegs waren.

5AB9960F-5FE9-45E0-BBFD-D1AC713F94F2.jpeg
 
Mitglied seit
24 Aug 2013
Beiträge
365
Gefällt mir
840
Mit meiner Dackline bin ich öfters als Treiber durch. Ich weiß noch, beim ersten Mal dachte ich Depp doch tatsächlich, ich lasse sie an der Leine, weil ich Schiss hatte, sie loszulassen. Nach ein paar Metern den ersten Hang hoch und gefühlt einer Million mal die Leine entwirren habe ich sie losgelassen. Das Dackeltier sofort los mit Kriegsgeheul. Mir war ganz schlecht vor Angst, was ist, wenn sie...... oder wenn sie....., am Ende wird sie noch ...... nichts ist passiert. Pünktlich am Ende kam eine glückliche, klatschnasse und saudreckige Dackeline auf mich zugerannt.

Und was die Rückkehr angeht, die dauerte danach immer länger, war einfach zu schön für sie, für mich weniger:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.419
Gefällt mir
737
Ohne jemand bestimmten anzusprechen oder zu meinen !
Wir sind oft auf DJ mit unseren Schnüffeldackeln und sehen auch andere Hunde. Manchmal grausam was da vom Strick gelassen wird. Fette Hunde - Hunde ohne Muskulatur - Hunde ohne Warnwesten - ohne Sender und gerade auch Bauhundformate ohne Bausender.
Grundsätzlich muss natürlich jeder selber wissen was er macht - nur wenn ich solche Formate sehe - spreche ich das auch an. Wie oft - ......und zwar sehr oft sehe ich unterzuckert Hunde. Hunde die aus dem letzten Loch pfeifen. Stundenlang über Kaliber schwätzen - super Ausrüstung - aber für ein Garmin oder Tracker Geräte kein Geld. 500 € ????. Was so viel ? Das lohnt sich nicht für die ein - bis zwei Jagden.
Wir hatten in den letzten Jahren zig Fälle wo Hunde einfach verschwunden sind. Hunde die irgendwo in der Prärie standen und nur noch zitterten weil sie unterzuckert waren. Dazu ein Herrchen oder Frauchen am Ende ihrer unterbemittelten Sinne - weil Ortung zu teuer - sich nicht lohnt. Hunde die aus versehen noch nicht angeflackt wurden weil Herrchen oder Frauchen keine Zeit hatten Warnhalsungen oder Westen zu kaufen. Das sind keine Hundeführer. Das sind bequeme Hobbyisten wo der Verstand...... . Bitte überlegt Ortungsgeräte einzusetzen ! Und - gebt euren lieben kleinen Arbeitern zwischendurch mal etwas für den Kreislauf. Eine sehr sehr gute Möglichkeit ist " Milchkännchen". Eine Mischung aus Milch und Zucker - die eigentlich in den Kaffee kommt. Oder diese Notfall Zuckerlösungen für Diabetiker. Ich verspreche: wenn dem Hund was passiert wollt ihr jede Summe zahlen ! Aber vorher mal Nachdenken hilft noch viel mehr.
Soll nur mal ein Gedanke sein.......
Nachtrag: wir schnallen oft mehrere Hunde. Keiner geht ohne Warnweste; Tracker und Bausender los- keiner.

Nachtrag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.459
Gefällt mir
3.053
Ohne jemand bestimmten anzusprechen oder zu meinen !
Wir sind oft auf DJ mit unseren Schnüffeldackeln und sehen auch andere Hunde. Manchmal grausam was da vom Strick gelassen wird. Fette Hunde - Hunde ohne Muskulatur - Hunde ohne Warnwesten - ohne Sender und gerade auch Bauhundformate ohne Bausender.
Grundsätzlich muss natürlich jeder selber wissen was er macht - nur wenn ich solche Formate sehe - spreche ich das auch an. Wie oft - ......und zwar sehr oft sehe ich unterzuckert Hunde. Hunde die aus dem letzten Loch pfeifen. Stundenlang über Kaliber schwätzen - super Ausrüstung - aber für ein Garmin oder Tracker Geräte kein Geld. 500 € ????. Was so viel ? Das lohnt sich nicht für die ein - bis zwei Jagden.
Wir hatten in den letzten Jahren zig Fälle wo Hunde einfach verschwunden sind. Hunde die irgendwo in der Prärie standen und nur noch zitterten weil sie unterzuckert waren. Dazu ein Herrchen oder Frauchen am Ende ihrer unterbemittelten Sinne - weil Ortung zu teuer - sich nicht lohnt. Hunde die aus versehen noch nicht angeflackt wurden weil Herrchen oder Frauchen keine Zeit hatten Warnhalsungen oder Westen zu kaufen. Das sind keine Hundeführer. Das sind bequeme Hobbyisten wo der Verstand...... . Bitte überlegt Ortungsgeräte einzusetzen ! Und - gebt euren lieben kleinen Arbeitern zwischendurch mal etwas für den Kreislauf. Eine sehr sehr gute Möglichkeit ist " Milchkännchen". Eine Mischung aus Milch und Zucker - die eigentlich in den Kaffee kommt. Oder diese Notfall Zuckerlösungen für Diabetiker. Ich verspreche: wenn dem Hund was passiert wollt ihr jede Summe zahlen ! Aber vorher mal Nachdenken hilft noch viel mehr.
Soll nur mal ein Gedanke sein.......
Nachtrag: wir schnallen oft mehrere Hunde. Keiner geht ohne Warnweste; Tracker und Beißender los- keiner.

Nachtrag.
Sauber !
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben