Rauhaardackel sind gefragt, endlich ist er da

Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
3.337
In welchem Alter habt ihr euren Dackel auf der ersten DJ geschnallt?
Mein Dackel wäre 8/9 Monate auf der ersten DJ wo er mitlaufen könnte.
Und welche Schutzweste nutzt ihr?
Wenn Du das machst isser versaut meiner war nur einmal mit das reicht mir , den kannst Du dann nie mehr irgendwo mitnehmen (ohne Leine) die gehen dann überall stritzen ......das dauert 3 Jahre bis er wieder sauber ist , und wenn eine Sau einen Dackel erwischt, beißt sie den einfach durch......schon oft genug bei DJT gesehen 😖🤢........meiner macht nur noch Schweißarbeit / Nachsuchen .....!
Grüße und WMH,Olli
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.809
Es soll sowas wie Erziehung geben. Funktioniert auch bei Dackeln und Bracken :) man muss es nur wollen. Dann klappt es auch ohne Leine. „Raus da“ funktioniert super wenn sie es einmal kapiert haben. Wenn sie sich „festgesaugt“ haben muss man aber auch mal lauter werden :)

10515574-DDB5-41D1-8892-9A9BA6066E89.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2020
Beiträge
353
Bin ich ganz bei dir, Mein Dackel folgt auch schon super für seine knapp 6 Monate. Ablegen, bei Fuß laufen, herkommen, etc.
Wenn er etwas in der Nase hat ist er gefühlt wie in einem Tunnel. Sehe ich aber auch als Gratwanderung aktuell. Ich will ja, dass er sich von mir löst und stöbert, da pfeife ich ihn nicht jedes mal zurück.
Wobei er scheinbar verstanden hat, dass das nur im Revier gewünscht ist. Beim Spaziergang mit der Familie im Feld ist er etwas zurückhaltender :D
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.809
Wir praktizieren das eigentlich auch hauptsächlich auf Wanderwegen. Das ist schön abgegrenzt und die Hunde wissen, dass sie nicht abbiegen dürfen. Wenn sie jagen sollen, gibt es die Westen an. Das können sie gut unterscheiden. Auch wenn der zierliche Dackel nur so ein Laibchen hat.
 
Registriert
24 Feb 2011
Beiträge
935
Bin ich ganz bei dir, Mein Dackel folgt auch schon super für seine knapp 6 Monate. Ablegen, bei Fuß laufen, herkommen, etc.
Wenn er etwas in der Nase hat ist er gefühlt wie in einem Tunnel. Sehe ich aber auch als Gratwanderung aktuell. Ich will ja, dass er sich von mir löst und stöbert, da pfeife ich ihn nicht jedes mal zurück.
Wenn sie jagen sollen, gibt es die Westen an. Das können sie gut unterscheiden

Habe meinem von Anfang an beigebracht, jagen ist immer mit Weste, Signalhalsung oder Garmin. Scheissarbeit mit der Schweissleine.
Freiauf ohne Arbeitsbekleidung ist Spazierengehen. Da gehts nicht runter vom weg bzw höchstens mal 2 Meter. Er zeigt dann Wechsel oder auch Rehe im Bestand an. Geht aber nicht vom Weg.
Kirrungen kontrolliernen, geht alles ohne Leine.

Wir haben vor 2 Wochen eine Leiter an den Mais gestellt. Mein Beifahrer hat dem Dackel ganz automatisch die Signalhalsung angezogen. Macht er bei seiner Bracke auch immer. Liegt halt Griffbereit im Auto.

Tür auf, Dackel im Mais, Sauen draußen 🤷‍♂️
Wir mussten fast ne halbe Stunde auf den Hund warten
Kam aber Abends noch eine andere Rotte:ROFLMAO:

Heute 2 Stunden Waldspaziergang, komplett ohne Leine
Das Funktioniert sehr gut. Muss aber konsequent durchgezogen werden.

Gruß Weichei
 
Registriert
25 Dez 2020
Beiträge
353
Habe meinem von Anfang an beigebracht, jagen ist immer mit Weste, Signalhalsung oder Garmin. Scheissarbeit mit der Schweissleine.
Freiauf ohne Arbeitsbekleidung ist Spazierengehen. Da gehts nicht runter vom weg bzw höchstens mal 2 Meter. Er zeigt dann Wechsel oder auch Rehe im Bestand an. Geht aber nicht vom Weg.
Kirrungen kontrolliernen, geht alles ohne Leine.

Wir haben vor 2 Wochen eine Leiter an den Mais gestellt. Mein Beifahrer hat dem Dackel ganz automatisch die Signalhalsung angezogen. Macht er bei seiner Bracke auch immer. Liegt halt Griffbereit im Auto.

Tür auf, Dackel im Mais, Sauen draußen 🤷‍♂️
Wir mussten fast ne halbe Stunde auf den Hund warten
Kam aber Abends noch eine andere Rotte:ROFLMAO:

Heute 2 Stunden Waldspaziergang, komplett ohne Leine
Das Funktioniert sehr gut. Muss aber konsequent durchgezogen werden.

Gruß Weichei
Mache ich bisher auch so👍Reviergänge bisher ohne Leine, nur seit 2 Wochen macht er sich da immer selbstständig sobald er was in die Nase bekommt. daher auch jetzt mal mit normaler Leine im Revier. Versuche ihm das gerade zu verklickern, dass er das bitte nur mit GPS oder signal Halsung macht wie du es beschreibst. Aber gut, er ist erst knapp 6 Monate
 
Registriert
24 Feb 2011
Beiträge
935
Es ist schon arbeit.....
Mit 8 Monaten waren wir das erste mal im Schwarzwildgatter.
Da konnte ich ihn schon an der Sau abrufen. Natürlich nicht beim ersten Pfiff, aber dennoch abgerufen.

Auch jetzt mit 6 Jahren wird jeden Tag geübt. Das ergibt sich halt aus dem normalen Leben wenn er immer dabei ist.
Wird aber nie langweilig :ROFLMAO:
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.635
nur seit 2 Wochen macht er sich da immer selbstständig sobald er was in die Nase bekommt.
Das ist schon fast zu spät, um diese Differenzierung einzuführen. Ich nehm den Hund beim Gassi oder Arbeit an die Schlepp, sobald er ein-, zweimal laut gejagt hat. Ab da freies Jagen nur noch in Montur.

Man sollte sich allerdings nichts vormachen, es gibt solche und solche, die Jagdpassion ist nicht gleichmäßig verteilt. Das soll aber keine Ausrede sein, es nicht wenigstens konsequent zu versuchen.
 
Registriert
25 Dez 2020
Beiträge
353
bisher war er immer ohne Leine und ist sozusagen an mir geklebt. Fährtenarbeit etc. dann natürlich am Schweißriemen. Kam von einem auf den anderen Tag, laufen wie gewohnt zusammen zum Hochsitz und auf einmal ist der Dackel weg :D
jetzt hat er das für sich entdeckt und findet es ultra geil gefühlt jeden Wildwechsel zu verfolgen
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.850
bisher war er immer ohne Leine und ist sozusagen an mir geklebt. Fährtenarbeit etc. dann natürlich am Schweißriemen. Kam von einem auf den anderen Tag, laufen wie gewohnt zusammen zum Hochsitz und auf einmal ist der Dackel weg :D
jetzt hat er das für sich entdeckt und findet es ultra geil gefühlt jeden Wildwechsel zu verfolgen
Hauptsache er kommt wieder zurück :)
MfG.
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
1.517
Was könnt ihr für Leinen und Halsungen für den Dackel empfehlen?
Ich habe bis jetzt nur ein normales Alltags Halsband mit Leine, eine 10m biothane schleppleine in signal und er bekommt jetzt ein neues Geschirr für den Alltag. Ich hatte mit der Anschaffung noch gewartet, da er ab und zu noch in die Leine gebissen hat.

Ich habe mir folgendes vorgestellt.
Für den Jagdalltag ein normales Signalhalsband und eine Lederleine mit Schlaufe.
Nachsuche eine Schweißhalsung/-geschirr mit der o.g. Schleppleine.
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
1.517
Der Spruch „Ein Dackel schaut in den Spiegel und sieht einen Löwen“ wird mir immer klarer.
Wir waren auf dem Ansitz und waren auf einen Bock aus. Wir brauchen Übungsmaterial.
Es kam aber ein Fuchs. Kurz überlegt… ich habe den Hund dabei... Er soll nicht in den Bau… also am besten erst gar nicht an den Fuchs gewöhnen…
Aber was soll’s. Jeder Stück Raubwild wird erlegt. Etwas tief getroffen und der Fuchs ist in die nächste Hecke und in diesem Komplex ist eine große Dachsburg. Also den Familien Drahthaar gerufen und er hat den Fuchs recht schnell gefunden.
Jedenfalls meinte nun die kleine Flöte eines Dackels könnte von dem Drahthaar mit der Statur eines Bären den Fuchs einfordern und knurrte leicht. Nach dem Motto: hast du toll gemacht, ich übernehme.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
135
Zurzeit aktive Gäste
507
Besucher gesamt
642
Oben