Red dot auf eine Glock 20 montieren

Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
893
Mahlzeit,

nun war ich doch glatt mit ein paar Kollegen hier in den USA auf dem Schiessstand und durfte mal eine Glock mit Red Dot schiessen.
Klasse Erlebnis - und nun kommt das haben wollen.

Hat jemand hier soetwas und kann mal ueber das wie berichten?

US-Gruesse
 
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
6.860
Es gibt vorbereitete Pistolen,zB Glock,M&P und PPQ. Die models kommen mit Montage fuessen fuer Red dots. Fuer IPSC und USPSA.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ulu
Registriert
24 Mai 2011
Beiträge
2.973
Docter im Schwalbenschwanz der Kimmenaufnahme, ggf. im Schlitten einlassen. :thumbup:
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Ich habe mir vor ein paar Monaten ein Leupold Delta-Point bei eGun "gesichert" ;-).
Da ist eine ganze Palette Adapter für verschiedene Pistolen-Modelle dabei (und natürlich auch einer für Weaver/Pica).
Wenn Du ohnehin in USA bist mal die dortigen Preise checken!


WaiHei
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Finde ich ganz schön teuer für so eine kurze Schiene.


WaiHei
 
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
893
Ich habe schon einige Moeglichkeiten recherchiert.
Die MOS Modelle kenne ich. Da ist die 10mm auto mir aber zu lang. Und noch ne Pistole will ich nicht kaufen.
Adapter und neuer Schlitten mit ausfraesung sind gerade meine zwei Favoriten. Siehe Anhang ist der absolute Favorit. Sowas von elegant.
Schlitten edelstahl mit anpassung kostet rund 150$
Ein Adapter der auch auf die Glock 20 gut angepasst ist kostet aber auch 100$. Die billigen sind nur fuer die schmalen Schlitten oder passen nicht unter meine gewuenschte Optik. Oder kennt jemand was passendes weil er es selber hat?

Mir geht es da gerade darum wie das Waffenrechtlich aussieht.
After Market Schlitten?
Ist der Schlitten ein wesentliches Bauteil?
Muss eine Waffe neu beschossen werden die so modifiziert ist?
usw.
 
Registriert
29 Dez 2014
Beiträge
87
Hallo,

man kann bei Glock die Ausfräsung so positionieren, dass man zum Red Dot, Docter Sight oder Trijicon RMR noch eine Schalldämpfer-Visierung verwenden kann. Also für den Fall, dass das RedDot mal ausfällt. Mittlerweile hat sich der Begriff "co witness" dazu etabliert.

Persönlich würde ich so eine Konstruktion bevorzugen.
Bin auch in der Planungsphase für so eine Glock.:cool:
Allerdings eher zu sportlichen schiessen IPSC, BDS etc.

Einfach mal nach Glock und Co witness googeln, da kommen etliche Bilder.

Der Schlitten ist ein wesentliches Teil, Beschuss sollte nach entsprechenden Arbeiten gemacht werden.

Beste Grüße
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
8.478
Hab so was auf einer G19 bei IPSC in Modified über 4 Jahre geschossen, ging nie länger als 15.000 Schuß gut. Daher kann ich von einer Montage auf den Schlitten nur abraten. Klar, bei nur 1000 Schuß im Jahr hält es länger . .

Bin unterwegs
 
Registriert
31 Dez 2009
Beiträge
169
Ich hab das in einer Fräsung auf einer 1911er im Kaliber 40 S&W:

Anhang anzeigen 39575

Macht sich gut beim gezielten Fangschuß auch auf größere Entfernungen. Man muß nicht so dicht an das Wild herantreten und kann präziser schießen. Oftmals -vor allem bei Verkehrsunfällen- ist das Licht schlecht, da hilft der LP ungemein.

Wie der Kollege Wheelgunner_45ACP habe ich eine Menge von den Dingern verschlissen, aber für die paar Schuß jagdliche Nutzung ist es völlig ok.
Die Fräsung ist recht einfach zu machen, die Waffe muß natürlich anschließend neu beschossen werden.
 
Registriert
31 Dez 2009
Beiträge
169
Es ist ja nicht nur der Tausch der Visierung. In den Verschluß wird eine flache Montagebasis gefräst, auf die das Red Dot Visier ( Docter, Burris, C-More wasauchimmer) montiert wird. Dazu werden senkrecht noch mindestens zwei Bohrungen mit Gewinde eingelassen, um das Visier zu befestigen.

mnrAR-wvWFKcxInYcmURLOpgF4uEyR2QjCOSmPsn3QY


Deshalb ist der Neubeschuss obligatorisch.
 
Registriert
24 Okt 2016
Beiträge
38
Mahlzeit,

nun war ich doch glatt mit ein paar Kollegen hier in den USA auf dem Schiessstand und durfte mal eine Glock mit Red Dot schiessen.
Klasse Erlebnis - und nun kommt das haben wollen.

Hat jemand hier soetwas und kann mal ueber das wie berichten?

US-Gruesse

Gute Wahl, Glock20! :thumbup:
Ich nehme mal an, mindestend Gen.3 oder 4. Dann empfehl ich dir die Railmontage. Dann must du die Montageplatte nicht in den Schwalbenschwanz rammen und hast beide Visierungen als Möglichkeit. Mir ist sowas wichtig.

Gruß
Tom
 
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
893
Moin,
Danke fuer den tip.
ja es ist ne Gen 4.

Mit Rail meinst du die Schiene unter dem Lauf?

da ich die Waffe nicht zum sportlichen sondern nur als Jagdbegleitung einsetze (ueben natuerlich zusaetzlich) kann ich mir das nicht vorstellen. Das wird doch unheimlich klobig?
die sollte schon in ein nicht taktisches Holster passen und sich tragen lassen.

Da ich den originalen Schlitten behalten werde kann ich im Fall eines Defektes ja tauschen. Wenn die Situation so weit verfahren ist, dass ich den rotpunkt runter nehmen muss und kimme und korn brauche ist ganz was anderes schiefgegangen was sich dann auch mit kw nicht loesen laesst.
 
Registriert
24 Okt 2016
Beiträge
38
Moin,
Danke fuer den tip.
ja es ist ne Gen 4.

Mit Rail meinst du die Schiene unter dem Lauf?
Ja
da ich die Waffe nicht zum sportlichen sondern nur als Jagdbegleitung einsetze (ueben natuerlich zusaetzlich) kann ich mir das nicht vorstellen. Das wird doch unheimlich klobig?
die sollte schon in ein nicht taktisches Holster passen und sich tragen lassen.
Ja, klobig ist es schon. Sowas gibt's hauptsächlich für den IPSC-Sektor. Aber grundsätzlich eine gute Idee, red dot :thumbup:. Ermöglicht sehr schnelles Zielen. Ich benutz es bevorzugt bei Silhouette

Gruß
Tom
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Zurzeit aktive Gäste
552
Besucher gesamt
677
Oben