Referentenentwurf des BMI eines Dritten Gesetzes zur Änderung des WaffG und weiterer Vorschriften

Mitglied seit
20 Sep 2010
Beiträge
2.392
Gefällt mir
238
Prima,... das ist die Einladung an deine Waffenbehörde doch mal deinen Waffenschrank auf Magazinkonformität zu überprüfen....

;)

Gruß

HWL
Was genau hat das damit zu tun?

Meine Behörde weiß,

1. dass ich Waffen zu Hause habe,

2. dass ich Teile des Entwurfs für Schwachsinn halte ( wie der zuständige SB übrigens auch)

3. und dass ich meine Waffen und Munition ordnungsgemäß verwahre.

Momentan ist übrigens der Besitz größerer Magazine nicht verboten. Was will mir die Behörde also vorwerfen?
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.301
Gefällt mir
2.279
Was genau hat das damit zu tun?

Meine Behörde weiß,

1. dass ich Waffen zu Hause habe,

2. dass ich Teile des Entwurfs für Schwachsinn halte ( wie der zuständige SB übrigens auch)

3. und dass ich meine Waffen und Munition ordnungsgemäß verwahre.

Momentan ist übrigens der Besitz größerer Magazine nicht verboten. Was will mir die Behörde also vorwerfen?
Das war selbstverständlich nicht auf dich persönlich gemünzt... also schön locker bleiben.

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.843
Gefällt mir
3.783
SIe hat sich mittlerweile selbst geäußert, dass dies ein nicht abgestimmter Schnellschuss war.
Am 11.5.2019 at 13:18 , xxxxx sagte:

Sind eigentlich alle Fachzeitschriften informiert?

Antwort Katja Triebel (pers. Eintrag)
Noch nicht, war bisher eher adhoc Aktion, nachdem wir eine Email der Innenausschussvorsitzenden gesehen haben, die unsere Argumente als irreführend und unsachlich abtat, obwohl wir nur objektiv sachliche Argumente aufführen.
Es geht überhaupt nicht darum eine Person oder Organisation anzugreifen.
Ich stelle nur immer wieder die gleichen Fehler fest. Nüchtern und sachlich.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.843
Gefällt mir
3.783
Niemand ist über jeden Zweifel erhaben.

Ich kenne die Hintergründe nicht, aber weiß zumindest eines:
nur wer nichts tut (engagiert ist), macht keine Fehler.
Das ist soweit verständlich, das es schon einmal breit diskutiert wurde und man eigentlich daraus gelernt haben sollte.
Fehler wiederholen ist etwas anderes als Fehler wiederholen.
Nun fühlen sich doch einige als Getriebene. Niemand hat das abgestimmt und sich überhaupt ein "Mandat" abgeholt, dies so voranzutreiben.
Man kann sich auch nicht leisten, dass Teil kümmerlich verkommen zu lassen.

Man darf sich dann am Ende nicht wundern, wenn der ein oder andere auch sauer reagiert.
Eine zweite Petition kann man jetzt vergessen. Sollten da Vorbereitungen getroffen worden sein und das ganze abgestimmt und nicht inhaltsgleich sein, hat man doch vielen vor den sog. Koffer geschissen.

Die GRA vertritt im Grunde niemanden und maßt sich dennoch an, über die legitimen Vertreter hinweg zu handeln.
Zum Großteil müssen sich das natürlich auch die Verbände ankreiden lassen.
Außer vom VDB kam da mal wieder garnichts.
 
Mitglied seit
20 Sep 2010
Beiträge
2.392
Gefällt mir
238
Wie mir diese Vereinsmeierei auf den Keks geht......

ja, Frau Triebel hat unüberlegt gehandelt und es war nicht das Schlauste.... wahrscheinlich wird auch eine zweite Petition eher nicht stattfinden.

Und nun?

Wie mir beschränken uns darauf, zu meckern und zu lamentieren, anstatt wir einmal solidarisch versuchen, das beste daraus zu machen.

Stattdessen sind wir und insbesondere die Postenritter in den Verbänden ein einziger Hühnerhaufen, der wild durcheinander gackert und hauptsächlich darauf bedacht ist, am höchsten auf der Stange zu sitzen und den anderen Hühnern auf den Kopf zu sch.......

Zwischenzeitlich landet ein Huhn nach dem anderen in der Suppe......
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.843
Gefällt mir
3.783
Wie ich bereits ausführte: Was ist das Ergebnis, wenn diese Petition nur eine geringe Anzahl an Unterzeichner erzielt?
Man könnte das als Desaster bezeichnen.
Das ist das Ergebnis. Eine schte Schädigung.
Das geschieht, wenn es nicht koordiniert vorbereitet und öffentlichkeitswirksam verbreitet wird.
Man hat nicht die Reichweite der Verbände in ihren Newslettern oder Vereinsanschreiben. Man hat nicht die Reichweite der Fachzeitschriften.
Verstehst du, was ich damit zum Ausdruck bringen möchte?
Das hat rein garnichts mit Vereinsmeierei zu tun.
Schon viel zu oft hat amateurhaftes Verhalten -genau deser Art- echten Schaden angerichtet.
Ursprünglich wollte ich nicht so deutlich schreiben, aber es mangelt anscheindend an Vorausblick und Verständnis (allgemein, nicht persönlich gemeint).

Diese Fehler wurden nicht zum ersten Mal gemacht und manchmal würde man gern aus seiner Haut fahren ob dieser wiederholten Stümperei! Man weiss es doch aus dr Vergangenheit besser.

Tut mir leid für alle ehrlich engagierte Betroffenen. Auch ohne persönlich zu werden, muss man Dinge sachlich ritisieren können.

Ohne jeden Auftrag oder die Rechtfertigung einer Interessenvertretung wird ev. großer Schaden angerichtet. Nun müssen die Anderen die Kastanien aus dem Feuer holen, damit diese Petition kein Reinfall wird. Das verschwendet womöglich Ressorucen.
Die genannten "Anderen" spreche ich nicht frei. Die absolut unzeitgemäße, mangelhafte Kommunikation sind die Ursache für solche Aktionen.

So, jetzt hab ich wieder genug Leuten auf die Füße getreten.
Hier dürfen nun die wutschnaubende Worte: "Dann mach es doch besser!" folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.225
Gefällt mir
930
Unterm Strich wird‘s egal sein. Die werden das Gesetz verschärfen, so oder so..... 2022 und 2027 steht die Waffenrichtlinie nochmals auf dem Prüfstand. Und da wird dann nochmal nach gelegt. DE wird auch hier weiterhin mit nach vorne preschen. Momentan schießen sich eh schon wieder die Medien auf das Waffengesetz ein, was mich wundert, gibt es da eigentlich keinen Grund dafür. Denen scheint langweilig zu sein....
https://www.br.de/nachrichten/deuts...-strengere-gesetze-gegen-waffengewalt,RQ2eu1m

Nebenbei, ich hab gestern eine Doku zu den Anschlägen in Paris gesehen. Der, der glaubt, solche Attentate mit dieser kriminellen Energie durch Verbote von bestimmten Waffen, Munition und bestimmtem Zubehör zu verhindern, ist ein Träumer. Schon alleine Aussagen von LKA Mitarbeitern mit gegenüber, die hätten wiedergeladene Munition verwendet zeigt, dass manche den Knall nicht gehört haben. Aber OK. Mir soll’s recht sein...... Wie ich dazu steh weiß eh jeder.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
2.566
Gefällt mir
2.003
Irgendwie kam über FB eine Zeitungsmeldung vorbei, in der es hieß, dass es - unter Bezug auf eine Aussage Seehofer's - wohl bis in den September verschoben sei, also nach der EU- Wahl. Ich finde die Quelle allerdings nicht auf die Schnelle wieder.

Ein Schelm, wer bei dieser Verschiebung der Umsetzung Böses denkt
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.301
Gefällt mir
709
Irgendwie kam über FB eine Zeitungsmeldung vorbei, in der es hieß, dass es - unter Bezug auf eine Aussage Seehofer's - wohl bis in den September verschoben sei, also nach der EU- Wahl. Ich finde die Quelle allerdings nicht auf die Schnelle wieder.

Ein Schelm, wer bei dieser Verschiebung der Umsetzung Böses denkt
Wir werden verarscht, immer und immer wieder.
Gelbe Westen müßen her und das Kreuz bei der Europawahl bei der richtigen Partei.

Wir haben es in der Hand das dieser und anderer Irrsinn eingedämmt werden
 
Oben