Reh nicht erkannt Frau klagt nach nicht bestandener Prüfng

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
3.684
Gefällt mir
2.726
Hat dir schon wirklich jemand versucht das vorzuschreiben?
Mir nicht, ich lasse mir auch in der Hinsicht nix vorschreiben, aber blöde Kommentare zu meinen Klamotten kamen schon von dem einen oder anderen älteren der ,,Lodenfraktion"o_O
Wenn ich allerdings den einen oder anderen Post hier lese, zu besagter Ausrüstung......
wenn jemand 30 Jahre mit einem 98er jagen geht wird er dir schwerlich einen R8 empfehlen können,
Aber er braucht mich auch nicht von seinen ,,guten Stück" überzeugen zu wollen, nur weil er von den ganzen ,,neumodische Plastekram" nix hält.
MfG.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.747
Gefällt mir
8.314
Irgendwie kommt es doch in erster Linie drauf an, für sich selbst was mitzunehmen an Erfahrungen, Revierkenntnis, Knowhow etc.
Ich hab schon mit allen möglichen Pächtern zutun gehabt, was ich dabei an hatte, spielte bisher nur in so fern eine Rolle, als dass man damals als völliger Newbie freundlich gefragt wurde, ob es warm genug und ausreichend brauchbar für die angedachte Tätigkeit wär.
Also ob einem klar ist, dass die Jeans nach dem Durchgehen kaputt sein wird, der Hintern kalt und die Schuhe durchgeweicht.
Daraus lernt man, guggt, was die mit trockenen Füssen, warmem Hintern und ganzen Hosen so anhaben und kauft sich dann das, was besser funktioniert.

Und ich bin nach äußerst schlechten und teuren Erfahrungen nahezu komplett (bis auf Sauenschutzhose und dünne Durchgehjacke) von diesem ganzen Goretex und anderem Membran und Fleece Krempel weg. Und bei der guten alten Wolle und Leder gelandet.
Haben diejenigen, die seit Jahrzehnten Reviere betreuen seltsamerweise auch oft an. Und dazu isses noch deutlich nachhaltiger, als dieser made in China Plastikkram.
Nicht alles was neu ist, ist automatisch gut und vieles, was schon immer für anstrengende, der Natur ausgesetzte Tätigkeiten verwendet wurde, ist überholt. Aber dazu bedarf es eben einer gewissen Einsicht und nicht der reinen Lehre des Blaser oder Frankonia Katalogs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Aug 2012
Beiträge
694
Gefällt mir
1.239
Nicht alles was neu ist, ist automatisch gut und vieles, was schon immer für anstrengende, der Natur ausgesetzte Tätigkeiten verwendet wurde, ist überholt. Aber dazu bedarf es eben einer gewissen Einsicht und nicht der reinen Lehre des Blaser oder Frankonia Katalogs.
Kann ich fuer die kalten Winter in Russland nur bestaetigen, deshalb zurueck zu Leder, Wolle und Pelz, ist robust, haelt viele Jahre und ist nachhaltig, die einzigen Nachteile sind : ist schwer und nicht immer wasserdicht.
 

Fex

Moderator
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
5.381
Gefällt mir
2.827
In keinem der Reviere in denen ich jage oder jagte, ob als Begeher oder Pächter, wurden die hier angesprochenen Dinge thematisiert. Waffe, Kaliber und Klamotten waren nie Thema.

viel rausgehen, jagen, sauber schießen, Ehrlichkeit, Mitarbeit, Eigenverantwortung waren gefragt.

ein Unikum gab es hier allerdings, der hat anfragende Jäger aufgrund der Haarlänge abgelehnt 😂
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.394
Gefällt mir
4.969
In keinem der Reviere in denen ich jage oder jagte, ob als Begeher oder Pächter, wurden die hier angesprochenen Dinge thematisiert. Waffe, Kaliber und Klamotten waren nie Thema.

viel rausgehen, jagen, sauber schießen, Ehrlichkeit, Mitarbeit, Eigenverantwortung waren gefragt.

ein Unikum gab es hier allerdings, der hat anfragende Jäger aufgrund der Haarlänge abgelehnt 😂
Gehe in allen Punkten mit - allerdings haben wir aktuell einen Begeher, der mit blauen Jeans und Kapuzensweatshirt mit irgendwelchen Rock-Gruppen Aufdrucken zur Jagd geht.

Aufgrund eines etwas klammen Geldbeutels des Begehers habe ich mir das eine Weile angeschaut und ihm zu Sonderangeboten oder Rabattaktionen einschlägiger Jagdzubehör Anbieter die entsprechenden Kataloge oder Links zugespielt.

Da es bei unserer nichtjagenden Zivilbevölkerung hier in den Dörfern doch Fragen aufwirft, warum ein Zivilist mit einem Gewehr und Sportklamotten im Wald rum läuft, werde ich hier doch mal etwas nachdrücklich intervenieren...
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.058
Gefällt mir
27.368
Wer nicht bereit ist, für sein Hobby auch ein paar EURO in Klamotten zu investieren, die zu diesem Hobby gehören, der sollte an anderer Stelle sparen und mittlerweile kann man sich z:B. bei Decathlon sehr günstig mit gedeckten Farben eindecken.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
3.409
Gefällt mir
6.692
Gehe in allen Punkten mit - allerdings haben wir aktuell einen Begeher, der mit blauen Jeans und Kapuzensweatshirt mit irgendwelchen Rock-Gruppen Aufdrucken zur Jagd geht.

Aufgrund eines etwas klammen Geldbeutels des Begehers habe ich mir das eine Weile angeschaut und ihm zu Sonderangeboten oder Rabattaktionen einschlägiger Jagdzubehör Anbieter die entsprechenden Kataloge oder Links zugespielt.

Da es bei unserer nichtjagenden Zivilbevölkerung hier in den Dörfern doch Fragen aufwirft, warum ein Zivilist mit einem Gewehr und Sportklamotten im Wald rum läuft, werde ich hier doch mal etwas nachdrücklich intervenieren...
Die blaue Jeans ist in der Regel teurer als die grüne im Lagerhaus.........
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.701
Gefällt mir
2.819
Dein Beitrag zeigt deine ganze Intoleranz auf.
Mir ist eigentlich vollkommen egal wofür andere Leute ihr Geld zum Fenster rauswerfen. Ich besitze eigentlich fast nichts aus deiner merkwürdigen Aufzählung und mache trotzdem Beute, vielleicht sogar mehr als so mancher wandelnder Jagdaustatterkatalog

Unsere Jungjäger kommen gerne und Fragen nach Rat, ich bringe ihnen bei wie man in erster Linie mit seinen Sinnen jagt und wenn man das kann spielt die Ausrüstung weniger Rolle, aber ich halte keinen davon ab dein "Teufelszeug" zu kaufen.

Es ist für mich äußerst befremdlich wenn ein Waffenträger der älteren Generation quasi das Leben abspricht, nur weil er zu intolerant ist ihre Art der Jagd zu begreifen.
Im übrigen klingst du beim letzten Absatz wie ein Rotzlöffel der sich ärgert mit den Erwachsenen nicht mitspielen zu dürfen.........

So und jetzt: ;)
Dafür (y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)
D.T.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.701
Gefällt mir
2.819
:unsure: anderen vorschreiben zu wollen, mit was sie zur Jagd geheno_O....stimmt, da hört der Spaß auf. Warum zum Beispiel soll ich mir nenn alten 98er kaufen, wenn ich für das Geld ne neue ,,Amibixn" bekomme, die dazu noch über ne ,,verteufelte" Weaverschiene verfügt, nur weil andere auf ihre überteuerte Schwenkmontage ,,schwören".
Und das betrifft auch den Rest der Ausrüstung:sneaky: aber da spielt man ja gerne seine ,,Macht" aus:sick:
MfG.
offensichtlich verstehen einige hier nicht, was wirklich wichtig und hillfreich ist!
D.T.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben