Rehleber - wie lange bleibt sie frisch?

Anzeige
Registriert
28 Mai 2011
Beiträge
1.642
Wie lange kann man eine Rehleber bei guter Kühlung aufbewahren? Was sind Eure Erfahrungen. Wie lange bleibt sie ein Genuß, ab wann muß man mit Einschränkungen im Geschmack rechnen?
Ab wann ist sie ein Fall für die Tonne?
 
Registriert
17 Feb 2008
Beiträge
3.660
Wenn nach drei Tagen noch nicht gegessen, fliegt sie bei mir raus.

Hab sie auch schon vergessen....ist richtig lecker, wenn sie schon Blasen hat :13: :13: :13:
 
Registriert
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
Rehragout schrieb:
Wie lange kann man eine Rehleber bei guter Kühlung aufbewahren? Was sind Eure Erfahrungen. Wie lange bleibt sie ein Genuß, ab wann muß man mit Einschränkungen im Geschmack rechnen?
Ab wann ist sie ein Fall für die Tonne?


Einfrieren,hält jedenfalls mindestens ein halbes Jahr!!!!!ohne Qualitätsverlust
 
Registriert
17 Feb 2008
Beiträge
3.660
dernieauslernt schrieb:
Einfrieren,hält jedenfalls mindestens ein halbes Jahr!!!!!ohne Qualitätsverlust
Ohne drastische Geschmacksveränderung gehts auch länger, aber ich finde, sie wird so mehlig, das geht gar nicht :25:

Das Beste ist halt immernoch gleich warm verarbeitet, wie beim Hirn auch :27:
 
Registriert
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
Beim Hirn geb ich Dir recht,bei der Leber erkenn ich das beim einfrieren nicht,muß demnächst mal wieder für frische Leber sorgen..... :12: :12: :12:
 
Registriert
28 Mai 2011
Beiträge
1.642
Jagdfieber_91 schrieb:
Das Beste ist halt immernoch gleich warm verarbeitet, wie beim Hirn auch :27:

Bei der Leber stimm' ich Dir prinzipiell voll und ganz zu. Aber beim Hirn? Hab ich vom Wild noch nie probiert...

Hat jemand ein gutes Rezept für Rehhirn? Wird mich irgendwie interessieren.
Obwohl ich glaube, dass meine Holde nicht grad begeistert wäre, wenn ich das Hirn in der Küche zuhause extrahiere. :12:
 
Registriert
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
Rehragout schrieb:
Jagdfieber_91 schrieb:
Das Beste ist halt immernoch gleich warm verarbeitet, wie beim Hirn auch :27:

Bei der Leber stimm' ich Dir prinzipiell voll und ganz zu. Aber beim Hirn? Hab ich vom Wild noch nie probiert...

Hat jemand ein gutes Rezept für Rehhirn? Wird mich irgendwie interessieren.
Obwohl ich glaube, dass meine Holde nicht grad begeistert wäre, wenn ich das Hirn in der Küche zuhause extrahiere. :12:


Fällt ja beim Abschlagen des Gehörns,das ich immer recht zeitnah mach,bevor der Bock zum Händler kommt,ohnehin an.

Ich machs so:

1Hirn vom Bock kleinschneiden(muß nicht allzu genau gemacht werden)
Zwiebel kleinschneiden, anrösten in ner Pfanne,schön hellbraun,
dann Hirn dazugeben,kurz mitrösten,bis nix mehr daran rosa ist,dann ein bis zwei Eier dazu und wie Rührei weiterzubereiten(nicht zu trocken werden lassen),Salz ,Pfeffer,Paprikapulver,frische Petersilie....dazu ein herzhaftes Brot...

Lecker!!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 4627

Guest
dernieauslernt schrieb:
Rehragout schrieb:
Jagdfieber_91 schrieb:
Das Beste ist halt immernoch gleich warm verarbeitet, wie beim Hirn auch :27:

Bei der Leber stimm' ich Dir prinzipiell voll und ganz zu. Aber beim Hirn? Hab ich vom Wild noch nie probiert...

Hat jemand ein gutes Rezept für Rehhirn? Wird mich irgendwie interessieren.
Obwohl ich glaube, dass meine Holde nicht grad begeistert wäre, wenn ich das Hirn in der Küche zuhause extrahiere. :12:


Fällt ja beim Abschlagen des Gehörns,das ich immer recht zeitnah mach,bevor der Bock zum Händler kommt,ohnehin an.

Ich machs so:

1Hirn vom Bock kleinschneiden(muß nicht allzu genau gemacht werden)
Zwiebel kleinschneiden, anrösten in ner Pfanne,schön hellbraun,
dann Hirn dazugeben,kurz mitrösten,bis nix mehr daran rosa ist,dann ein bis zwei Eier dazu und wie Rührei weiterzubereiten(nicht zu trocken werden lassen),Salz ,Pfeffer,Paprikapulver,frische Petersilie....dazu ein herzhaftes Brot...

Lecker!!!

So hab ich mir das auch mal beschreiben lassen! Wollts unbedingt mal probieren, aber die Hunde schauen immer so himlisch beim abschlagen, da kann ichs ihnen nicht verwehren. Bleibt für mich natürlich nix über... :12:
 
Registriert
2 Jun 2010
Beiträge
361
Hama schrieb:
Wollts unbedingt mal probieren, aber die Hunde schauen immer so himlisch beim abschlagen, da kann ichs ihnen nicht verwehren. Bleibt für mich natürlich nix über... :12:

Brrr, Hirn wär für mich garnix... :26:
Was ich aber mal probieren wollte, ist Rehherz - hat das von euch schon mal jemand zubereitet?

LG
 
Registriert
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
Cali schrieb:
Hama schrieb:
Wollts unbedingt mal probieren, aber die Hunde schauen immer so himlisch beim abschlagen, da kann ichs ihnen nicht verwehren. Bleibt für mich natürlich nix über... :12:

Brrr, Hirn wär für mich garnix... :26:
Was ich aber mal probieren wollte, ist Rehherz - hat das von euch schon mal jemand zubereitet?

LG


Das Hirn ist lecker,wenn man sich einmal dazu entschlossen hat es zu probieren,findet mans danach nimmer eklig....

Ich halt mich bei den Rezepten für den Aufbruch immer an die Rezepte der Altvorderen für Hausmannskost aus den Hausschlachtungen,die bei Haussäuen schmecken,bei Reh aber viel besser weil zarter sind....


Herz?Klar!!!!

ich mach daraus immer Ragu,das bei mir so aussieht,wie in Bayern halt das "saure Lüngerl" aussieht.
Entweder ich sammle ein paar in der TK Truhe und mach sie allein,also nur Herzragu,oder ich pack sie dazu,wenn ich sonstiges Rehragu mache.Dafür gibts soviele verschiedene Rezepturen,such Dir eine aus,die Dir schmeckt.....

Dazu das Herz aufschneiden ,säubern,und sammt den "Sehnen" mitkochen,dann nach dem Kochen alles was nicht gefällt wegschneiden und dem Hund geben....

Das "Kronfleisch"also die Muskeln des Zwerchfelles koch ich dabei immer mit-sehr leckeres Fleisch....

Mein Favorit!

Semmelknödel oder Salzkartoffel passen da dazu....


Was auch gut ist,ist anbraten,gardünsten und Rahmsoße dranmachen.

funzt im Grunde genauso.nur mit anderer Soße halt.

Man kann es auch Grillen,dazu muß man aber vorher alles was nicht 1A Qualität ist entfernen,ist aber trotzdem ein ziemlich "harter Muskel" und das mit dem rosa durchbraten will mir damit immer nicht so recht gelingen,deswegen sind obige Varianten mein Favorit.


Weil wir schon dabei sind:

Leberrezept:

Leber schnetzeln,alles entfernen,was nicht gefällt.
Scharf anbraten rundum,dann aus der Pfanne nehmen,in der Pfanne sehr kleingeschnittene Zwiebeln anbraten,mit Mehl stauben,kurz mitschwitzen lassen,mit Brühe und Sahne aufgiessen,dabei fleißig mit dem Schneebesen rühren,sonst gibts bekanntlich Klümpchen,frische Petersilie dazu....
und ganz zum Schluß Leber wieder dazuwerfen und erhitzen.

Wichtig: Salz erst aufm Tisch und Teller dazugeben,sonst wird die Leber hart.

Dazu Salzkartoffeln


Nieren:

(da nehm und sammle ich nur die von jungen Stücken,man braucht aber einige bis ne ordentliche Portion draus wird,ansonsten ists von einem Reh eher nur ein lecker Häppchen....)

Die Nieren aus der sie umgebenden Haut schälen,
Nierenrinde kleinschneiden,Nierenbecken(das innere Weiße) entfernen,über Nacht in ner Schüssel wässern,(das ist wichtig,insbesondere bei Saunieren,sonst brunzelt das ganze bei Sau etwas),Wasser mal auswechseln schadet auch nicht

Zwiebel kleinschneiden,anrösten,kleingeschnittene Nieren in Küchensieb abgießen und in die Pfanne dazupacken,braten bis sie durch sind,und nimmer rosa.
Beim Braten bildet sich Flüssigkeit,diese Flüssigkeit am Schluß mit gekrümmeltem älterem Brot(ohne die Rinde mit den Fingern zerrieben) binden,Petersilie dazu.....

Dazu lecker frisches Brot....

Herrschaft,jetzt krieg ich Hunger!!!!

Mir ists um jede Leber, jedes Herz schad,die ich zerschossen im Wald dem Fuchs überlassen muß!!!!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 4627

Guest
Ich bin nicht der große Leberfan. Herz und Nieren esse ich dagegen ganz gern mal. Die Leber kriegt meist der Hund...

Danke DNA für die Anregungen!
 
Registriert
28 Mai 2011
Beiträge
1.642
Cali schrieb:
Hama schrieb:
Wollts unbedingt mal probieren, aber die Hunde schauen immer so himlisch beim abschlagen, da kann ichs ihnen nicht verwehren. Bleibt für mich natürlich nix über... :12:

Brrr, Hirn wär für mich garnix... :26:
Was ich aber mal probieren wollte, ist Rehherz - hat das von euch schon mal jemand zubereitet?

LG

Je nachdem wie man geschossen hat bleibt halt vom Herz auch oft nicht viel übrig. :12:

Ich habs gestern auf anraten eines Freundes zusammen mit der Leber gemacht - war gar nicht schlecht. Man muß nur das Herz vor der Leber in die Pfanne geben, da es etwas länger als die Leber braucht, und die sonst zu trocken wird.
Zubereitungsart war "klassisch" mit Zwiebeln, Äpfeln, Rotwein und einem Schuß Balsamico - lecker!

@DNA, Danke für das Hirn-Rezept, klingt gut!
 
Registriert
17 Okt 2010
Beiträge
391
Super DNA und danke :27:
Bis jetzt habe ich immer alles eingefroren und irgendwann gab es dann "Aufbruch".
Beim nächsten Bock werd ich das jetzt mal nach Deinen Rezepten zubereiten. :21:
 
Registriert
27 Jan 2005
Beiträge
71
Leber geht nur ganz frisch. Abends geschossen, muß Leber spätestens am nächsten Mittag gegessen werden. Kühlschrank und TK sind ein Nogo für Leber.
Und der Hauptgrund Kitze zu schießen besteht darin, an die Leber zu gelangen. Der nie auslernt macht das richtige Rezept.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
37
Zurzeit aktive Gäste
612
Besucher gesamt
649
Oben