Rehwild hegen und züchten in gezäunter Verjüngung

Anzeige
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
5.024
Gefällt mir
162
Passt nicht ganz zum Thema, aber:

Ich habe gestern Nachtmittag ein Rehkitz vor dem Unterkühlungstod aus einem Bach gerettet.

Ich saß im Auto und beobachtete wie in ca. 250 m Entfernung eine Ricke/Geiß mit einem Kitz über eine abgemähte Wiese in Richtung unseres Revierbaches zog. Dort angekommen, sprang die Ricke rüber, das Kitz blieb vor dem ca. 2-3 m breiten Bach stehen und suchte nach einer Stelle diesen auch zu überqueren. Die Ricke wechselte auf der anderen Seite hin und her uns lockte das Kitz.

Auf einmal war das Kitz weg und tauchte auf der anderen Bachseite auch nicht wieder auf. Also musste es im Bach sein. Ich mit dem Auto hin, die Ricke sprang ab in einen kleinen Busch, als ich aus dem SUV stieg.

Das Kitz stand bis zum halben Oberkörper im Wasser und kam die ca. 60 cm steile Uferböschung nicht alleine hoch. Also Schuhe und Strümpfe aus, Hosen beine hoch, einen Arm voll gemähtes Gras und rein in den kühlen Bach. Das Kitz versuchte nicht weg zu kommen. Ich nahm es und setzte es auf der anderen Bachseite ins hohe Gras, wo es gleich einige Meter davon sprang.

Ich glaube, dass Ricke und Kitz im laufe des Nachmittages wieder zusammen gefunden haben.

Nur weil ich diesen Vorgang zufällig beobachtet habe, wird das Kitz wohl überlebt haben.

TH
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.160
Gefällt mir
4.199
Dann hättets Du doch Rucksackbulle werden müssen, oder gibt es in der Heide noch andere Tätigkeiten für Biologen?:sleep:
Dou derfst doch die Buam net damid konfrontieren, die ham doch koa App dafür :LOL::LOL:
Also Boum, des is heitzutoch a Besamungstechniker, der is früher mit'n Moped/Motorrad gfahren und hot des Sperma für seine Moidla mit die dicken Eiter im Rucksok ghabt... host me !!!:cool:
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
2.178
Gefällt mir
889
Passt nicht ganz zum Thema, aber:

Ich habe gestern Nachtmittag ein Rehkitz vor dem Unterkühlungstod aus einem Bach gerettet.

Ich saß im Auto und beobachtete wie in ca. 250 m Entfernung eine Ricke/Geiß mit einem Kitz über eine abgemähte Wiese in Richtung unseres Revierbaches zog. Dort angekommen, sprang die Ricke rüber, das Kitz blieb vor dem ca. 2-3 m breiten Bach stehen und suchte nach einer Stelle diesen auch zu überqueren. Die Ricke wechselte auf der anderen Seite hin und her uns lockte das Kitz.

Auf einmal war das Kitz weg und tauchte auf der anderen Bachseite auch nicht wieder auf. Also musste es im Bach sein. Ich mit dem Auto hin, die Ricke sprang ab in einen kleinen Busch, als ich aus dem SUV stieg.

Das Kitz stand bis zum halben Oberkörper im Wasser und kam die ca. 60 cm steile Uferböschung nicht alleine hoch. Also Schuhe und Strümpfe aus, Hosen beine hoch, einen Arm voll gemähtes Gras und rein in den kühlen Bach. Das Kitz versuchte nicht weg zu kommen. Ich nahm es und setzte es auf der anderen Bachseite ins hohe Gras, wo es gleich einige Meter davon sprang.

Ich glaube, dass Ricke und Kitz im laufe des Nachmittages wieder zusammen gefunden haben.

Nur weil ich diesen Vorgang zufällig beobachtet habe, wird das Kitz wohl überlebt haben.

TH
(y)
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
2.178
Gefällt mir
889
Dou derfst doch die Buam net damid konfrontieren, die ham doch koa App dafür :LOL::LOL:
Also Boum, des is heitzutoch a Besamungstechniker, der is früher mit'n Moped/Motorrad gfahren und hot des Sperma für seine Moidla mit die dicken Eiter im Rucksok ghabt... host me !!!:cool:
Du glaabsd doch niad, das däi no an Rucksoggbumml kenna? :sleep::eek::ROFLMAO:
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.173
Gefällt mir
1.063
Ich will euch ja wirklich nicht enttäuschen, aber sucht in einem beliebigen App Store Mal nach "How to Fu**" o Ä.

Es würde mich doch sehr wundern, wenn man da nichts finden würde. ;)
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben