Rehwild (ohne Böcke) 2018/2019

Anzeige
Mitglied seit
22 Jun 2015
Beiträge
284
Gefällt mir
192
#46
Diana war mir wieder hold :giggle: Diesmal galt der Ansitz einem recht alten Bock, der bereits stark zurückgesetzt hat. Da in dem Bereich bereits ein gut veranlagter Jährling unterwegs ist, wollte ich den Alten herausnehmen um der nächsten Generation einen guten Einstand zu ermöglichen. Ein paar Tage zuvor konnte ich beobachten, wie der junge vom alten Bock recht aggressiv angegangen worden ist. Auch dieser Revierteil liegt an einer gut befahrenen Landstraße.

Gut zu wissen, wo der Bock zuhause ist;). Sonntag Nachmittag einen mobilen Sitz aufgestellt. Sonntag 20 Uhr bei kühlen Temperaturen den Sitz eingenommen und gehofft, auf dem Stahlsitz nicht allzu oft und lange sitzen zu müssen :). Zwei Hasen im Anblick sollten den Ansitz etwas kurzweiliger gestalten. Ansonsten nichts ... Um 22:05 Uhr konnte ich eine Bewegung exakt an der Stelle ausmachen, an der ich den Bock Tage zuvor ein- und auswechslen sah. Zwei Minuten später stand ER wenige Meter vom Trauf äsend breit vor mir und ich konnte ihm einen sauberen Schuß antragen. Seine 15 m Flucht zurück in den Bestand endete mit lautem Krachen in einem Holzhaufen. Irgendwie läuft es momentan recht gut ;)

Entschuldigt das Foto. Ein Schnellschuss eines Jagdkollegen direkt nach dem Bergen und vor dem letzten Bissen. Mein eigenes Handy lag im Auto.

Dennoch besser als kein Foto ;)

Ich werde die Trophäe und den Zahnschliff als Foto nachreichen, sobald ich diese zurück habe. Beim Alter des Bockes tippe ich auf 6+ ... Gewicht aufgebrochen in der Decke mit Haupt 18 KG .. Rachendasseln ca. 15 Stück ... QRWF7159.JPG
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.842
Gefällt mir
1.879
#50
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Jun 2007
Beiträge
1.338
Gefällt mir
281
#51
Bin heute schon an späteren Nachmittag so gegen 1600 auf Ansitz raus. Schmalreh oder Altgaiß stand am Programm. Einer Neuaufforstung galt meine Aufmerksamkeit deren Tannen im vergangenen Winter stark verbissen wurden. Da die Reviergrenze zu den Bundesforsten gerade einmal knappe 80m von meinen Bodensitz entfernt ist und das Rehwild zum größten Teil von dort in den neu aufgeforsteten Schlag zieht musste und muss ich Rehwild nach Möglichkeit dort kurz halten. Kurz nach 1800 hör ich Wild über den Waldboden wechseln, eine Altgais zieht halbflüchtig nur einige Meter neben meinen Ansitz richtung Schlag, verliere sie aber in der hohen Vegetation aus den Augen. Nur einige Minuten später zieht ein Schmalreh etwa 90m rechts von mir durch den Wald zur Neuafforstung. Entfernung passt Anschuss ist vorhanden also fiepe ich die Schmale kurz an, wie gewünscht bleibt sie perfekt breit stehen und ich lasse das 10g DK geschoss aus dem Lauf. Wie gewohnt von den letzten Abschüssen erwarte ich das die Gais im Feuer liegt, weit gefehlt, trotz eines mehr als perfekten Treffers flüchtet das Stück noch 200m Richtung Reviergrenze verendet aber noch bevor sie das Bundesforstrevier erreichen kann. Umso erstaunter war ich als ich der Schweißfährte folgte und immer wieder kleine Lungenstückchen fand die sie während der Todflucht verlor.
 

Anhänge

Mitglied seit
17 Dez 2013
Beiträge
495
Gefällt mir
477
#52
Am Montag hat es bei mir gepasst,
Eine halbe Stunde nachdem der Mähdrescher weg war sind die beiden Kitze ohne Geiß ausgetreten.

Bockkitz 8kg
Geißkitz 5kg
Kaliber .222 Rem
IMG_20180917_191454.jpg

Gestern hats dann wieder geklappt.
Altgeiß mit 13kg.
.30-06 RWS
IMG_20180919_191018.jpg
 
Mitglied seit
1 Feb 2014
Beiträge
488
Gefällt mir
261
#54
Moin @ black_bass,

nur mal so, damit ich was dazu lerne. Wie erkennt man denn nun so schnell die Geltgais? Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage - ich würde das wahrscheinlich erst erkennen, wenn ich den Kiefer vor mir liegen habe. Von daher "Hut ab" und Waidmannsheil für die beiden weiblichen Stücke.

munter bleiben!!

hobo
 
Mitglied seit
13 Okt 2012
Beiträge
838
Gefällt mir
125
#55
Grüßt euch!
Nach sechs Böcken dieses Jahr immer noch nicht mein erstes weibliches Stück für dieses Jahr - aber ein Bockkitz.
Treffer 3-4cm zu tief, aber noch tödlich, Flucht 10m.

Auf weiteren Ansitzen konnte ich noch die schöne Natur Thüringens geniessen und einen Fuchs auf 10 m beim Mäuseln filmen (Hochwildrevier, daher Füchse nur auf DJ) - das Video ist aber leider zu groß zum Upload.
Weidmannsheil euch allen!


IMG_0297.jpg
IMG_0329.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 10113

Guest
#56
Moin @ black_bass,

nur mal so, damit ich was dazu lerne. Wie erkennt man denn nun so schnell die Geltgais? Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage - ich würde das wahrscheinlich erst erkennen, wenn ich den Kiefer vor mir liegen habe. Von daher "Hut ab" und Waidmannsheil für die beiden weiblichen Stücke.

munter bleiben!!

hobo
Definition Geltgais: Ist eine nicht mehr führende Gais oder täusche ich mich?

Kannte beide Stücke seit August und wusste dass sie nicht mehr führen, auch die entsprechenden Altersmerkmale waren vorhanden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 10113

Guest
#58
Mit welcher Sicherheit kann ich dann sagen dass es sich um eine Geltgais handelt? Eigentlich nie, da es ja auch 8-9 jährige Gaisen gibt die Kitze haben?
Die beiden habe ich als alt bzw überaltert angesprochen und lag richtig.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben