Rehwild (ohne Böcke) 2019/2020

Anzeige
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
919
Gefällt mir
1.998
#1
Da es für die Böcke ja schon einen Faden gibt, erstell ich einen für das restliche Rehwild.
In der Hoffnung bald ein Schmalreh einstellen zu können.

In diesem Sinne Waidmannsheil
 
Mitglied seit
1 Jun 2007
Beiträge
1.344
Gefällt mir
286
#2
Dann fang ich mal an.......................................
Nachdem ich den Vormittagsansitz wegen grauslichem Wetter vorzeitig abgebrochen habe bin ich am Nachmittag gegen 1530 noch einmal ins Revier. Im Langfeld wollte ich ansitzen, vorher aber noch etwas weiter ins Revier fahren von wo aus ich diesen Teil des Revier´s einsehen konnte. Super, mindestens 2 Stück waren schon ausgezogen, jetzt wieder zurück und einen halben Kilometer zu Fuß über einen Geländerücken sodass sie mich nicht in Anblick haben. Wind passt perfekt und ich kann fast unentdeckt die Kanzel auf einer mächtigen Eiche beziehen. Nur der noch im Bast stehende ungerade Gabler dürfte etwas gemerkt haben er war hoch geworden und äugt in meine Richtung. Als er abdreht öffne ich die Fenster. Nun ist auch das Schmalreh hoch geworden und beide ziehen Richtung Einstand, jetzt darf ich keine Zeit verlieren, ich lasse die beiden noch hinter einem Obstbaum vorbei ziehen dann fällt das Schmalreh um 1600 im Feuer. Nach nicht einmal einer Stunde war ich wieder zu Hause. Mein Werkzeug ein Mannlicher 7 x 64 mit 10g DK.
 

Anhänge

Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
212
Gefällt mir
327
#3
Mit den Böcken will es noch nicht so recht klappen. Trotz einiger bestätigter Böcke bisher kein Anblick.
Dafür konnte ich bereits zwei Schmalrehe strecken. Gestern Abend zog es um 20.45 bei bestem Licht auf die Wiese. Auf 25m keine Kunst, aber ich bin trotzdem immer froh, wenn die Kreatur sauber liegt!

Jetzt sitze ich aber mal gezielt auf Böcke an! :)

20190505_210736.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 25675

Guest
#4
na ja, Böcke ....
Ich bin mehr für zartes Wildbret statt Knochen.
Vor 2 Stunden zog eine dickgehende Ricke auf mich zu, einen Jährling oder Schmalreh ca. 20m im Gefolge.
Direkt auf mich zu, an schießen war für mich nicht zu denken, weil ich Schüsse auf den Stich hasse. Ein elendes Gematsche, wenn das Geschoß längs durch den Körper fetzt.
Die Ricke war knapp 50 Meter vor mir, als sie mich "spitz" kriegte und fix im Waldrand verschwand. Das Jungtier ging in den Hinterläufen runter und näßte hinter sich.
Schmalreh also ... als es "fertig" war drehte es sich um 90 Grad und äugte hinter der Ricke her.
Den Schuß hat nur die Ricke noch gehört.
Gleich nach dem Frühstück schlage ich es aus der Decke. Mein zweites Schmalreh dieses Jahr. Noch einen Jährling oder ein Schmalreh, dann ist mein persönlicher Bedarf an Reh in der Gefriertruhe gedeckt.
 
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
919
Gefällt mir
1.998
#5
Mich haben gestern die Schmalrehe "verarscht" immer nur kurz da oder so gestanden dass an einen Schuss nicht zu denken war 😞
 
Mitglied seit
15 Apr 2014
Beiträge
74
Gefällt mir
89
#7
Ich hatte einen schönen Abendansitz mit reichlich Anblick. Den ausgesuchten Jährling hatte ich gerade im Absehen. Dann, zwei Schmale im Doppelpack traten direkt neben mir aus, das schwächere blieb schließlich. Ein mittelalter Bock meinte, kurz nach dem Schuss gleich wieder vor meinem Sitz äsen zu müssen, deswegen wurde es leider nix mit dem Foto bei Tageslicht. :sneaky:
Wmh allen Erfolgreichen.

IMG_4611.JPG
 
Mitglied seit
14 Dez 2018
Beiträge
392
Gefällt mir
840
#8
Hoi,
ich kann mich jetzt auch einreihen. Gestern Abend weibl. Reh angesprochen: nicht verfärbt, humpelte, linken Hinterlauf nachgezogen, sah durch das Glas aus als wäre da was ab. Gewartet keine volle Spinne zu sehen, auch nicht dick gewesen. ca. 5min beobachtet um sicher zu gehen. Hegeabschuß, Flucht. Kein Anschuß zu finden, kein Kugelriß, kein Schweiß. Wurde dunkel. Heute früh dann nochmal nachgesucht, 50 m von der Anschußstelle tot im Wald. Mein Pächter hat es auch als Schmalreh bestätigt, hatte wohl Unfall, Lauf verkrüppelt, Hüfte verwachsen. Uff.
 

Anhänge

Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.469
Gefällt mir
707
#10
Die "Reh"jagd ist wieder auf. Nicht (nur) die Bockjagd. Weiblich scheint im Moment jedoch nicht so beliebt zu sein. 10 posts bei Schmalreh/ Gais hier im Faden, bei Böcken im gleichen Zeitraum schon 170 posts.

Bin 18:00 Uhr nach dem Platzregen auf die Kanzel, eiskalt wars, aber tolles Licht und dicke Wolken.
IMG_20190504_192025.jpg IMG_20190504_194123.jpg
Nach 1 Stunde zog eine Ricke entspannt äsend "aus dem Nichts" mit 2 Schmalrehen auf 15 m an der Kanzel vorbei, jedoch komplett durch Buschwerk verdeckt und immer hintereinander stehend. Genaues Ansprechen und sicheres Schießen waren nicht möglich. Dann war die Gruppe wieder vom Erdboden verschluckt. Nach 20 min tauchten sie in meinem Rücken an der Waldkante wieder auf. Klare Sicht, freies Schussfeld, das schwächere Schmalreh verhoffte und ich konnte auf 50 m mit .308 recht einfach schießen. Der Knall sprengte die Gruppe sofort, gezeichnet hat es gar nicht. Etwas ratlos ging ich nach 10 Minuten zum Anschuss im Wald, dort konnte ich keinen Schweiß finden. Mit Hund ging dann aber doch zügig zum verendeten Stück, Flucht noch 50m in die Dickung. Einschuss hinter dem Blatt ohne Knochenkontakt und Ausschuss idem. Etwas Lunge hing raus. Erstaunlich, dass so ein 12 kg Stück nicht am Fleck umfällt.
IMG_20190504_191405.jpg
Für die Jungjäger nochmal ein Blick zwischen die Keulen. Eine angesogene Spinne sieht prall aus/ kleiner Euter.
IMG_20190504_191243.jpg
Aufgebrochen hab ich dann schnell vor Ort. Not macht erfinderisch.
IMG_20190504_195904.jpg
Dann wurde es auch bald dunkel. Diese Woche war nur Regen und wenig Zeit. Freitag gehts dann aber auch bei mir auf den Bock.
IMG_20190505_055132.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
919
Gefällt mir
1.998
#15
Waidmannsheil allen Rehwild Jägern
Es freut mich, daß auch Schmalrehe erlegt und hier gepostet werden.
Ja die Böcke sind interessanter, da jeder anders ist, aber das Ergebnis ist auch bei einem Schmalreh das was zählt.

So nun kann ich mich auch einmal hier melden.
Ich hatte am Montag Waidmannsheil.

Das Schmalreh kam aus einem Wäldchen ca 250 m entfernt und zog dann mit einem geringen Jährling (zwei unterschiedliche Spieße noch im Bast und unter lauscherhoh) sie zogen dann in meine Richtung. Dort stand schon ein Jährling (über lauscherhoher 6er) auf der Wiese.
Der Plan war, erst das Schmalreh, dann den schwachen Jährling.
Das Schmalreh blieb nach dem Schuss noch kurz stehen dreht sich um 180 Grad und fällt um.
Die beiden Böcke springen ab.
Also warten.
Leider ist nur der bessere Jährling wieder gekommen um nach dem Schmalreh zu sehen.

Nach einer Weile dreh ich mich um und da steht ein anderer Bock, den ich schon zweimal hier gesehen habe und nach Rücksprache mit meinem Jagdherr wir gesagt haben, daß wir ihn erlegen wenn's passt.
Also umgedreht, gewartet bis er breit steht und dann wurde aus dem Plan den schwachen Jährling noch zu erlegen halt ein anderer ;)

Beide mit der .308 Federal Fusion 9,7 g auf ca 80 und 100 m hinters Blatt erlegt und beide mit 0 Flucht.
Beim Bock hat's auf der Ausschussseite das Blatt noch mit erwischt.

20190513_211351.jpg

20190513_212619.jpg
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben