Rehwildbejagung im April - Diskussion

Anzeige
Registriert
16 Mrz 2021
BeitrÀge
147
Weidmannsheil!🌿🩌🌿
Wir mĂŒssen noch bis 15.04. ausharren.
Ab da Schmalrehe und Böcke machen wir bei uns im Revier ab 01.05.😃.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11 Feb 2018
BeitrÀge
907
WMH!

Bei uns gehts (nach langem Überlegen/ AbwĂ€gen ob-wie-was-) auch erst am 1.5. ganz normal los.

Vorverlegung auf 15.4 oder gar 1.4. wĂ€re auf den grĂ¶ĂŸeren SchadflĂ€chen (Ex-fichtenwĂ€lder, die in den Vorjahren ĂŒber die Wupper gingen) zwar mit AntrĂ€gen möglich gewesen, dem forst hĂ€tte es gefallen....
hĂ€tte aber laut Meinung unseres Jagdchefs zuviel BĂŒrokratiestress und Folgeprobleme ausgelöst.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13232

Guest
Dem Rehwild schon wieder ab 1.4. Dampf zu machen ist wildbiologisch Unfug und wird denen, die dem Rehwild die Schuld an aus Gier verfehlter Waldbaupolitik zuschieben wollen und sich jetzt erhoffen, damit den Wald zu retten, noch ordentlich auf dis FĂŒĂŸe fallen.
 
Registriert
8 Jun 2007
BeitrÀge
675
Hat noch keiner was? :unsure:

Erstmal Wmh zum Bock !!

Wir starten erst wieder am 01.05.
Haben zu 95% nur Feld und keinen Unfallschwerpunkt im Revier, somit keine Not vorhanden fĂŒr eine Rehwild-Bejagung im April.
Dazu jage ich schon seit mehr als 15 Jahren im MÀrz und April nur in absoluten AusnahmefÀlle z.B extreme WiesenschÀden.
Brauche einfach mal ne jagdliche Auszeit, dazu die 2 Monate mit der höchsten beruflichen Belastung.

Aber jeder wie er mag und das Revier verlangt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
Hat noch keiner was? :unsure:

40876112pe.jpeg
Dir ein krÀftiges Waidmannsheil (y)

Doch JĂ€hrling von gestern hat einer meiner MitjĂ€ger erlegt an einer EinschlagflĂ€che/ Aufforstung ich hoffe heute fĂ€llt das nĂ€chste StĂŒck hab heute einen Gast im Revier.
 

AnhÀnge

  • Frodo.308 1.4.21.jpeg
    Frodo.308 1.4.21.jpeg
    540,7 KB · Aufrufe: 133
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
11 Feb 2018
BeitrÀge
907
Ich gehe davon aus, dass er nicht schlechter schmecken wird, als im Mai. Oder Januar...

Das ist eigentlich ne tiefere zwischen-Überlegung Wert:

Gibt es messbare /schmeckbare unterschiede im Reh-Fleisch, abhÀngig von der Jahreszeit und damit deren Stoffwechsel+ Nahrungskombination?

Nun, wir haben bei uns Revierintern intensiv abgewogen "ob 1.4 oder 1.5.", es hat alles gewisse Vor und Nachteile und man muß ja nicht den Superbock noch halb im Bast und Winterpelz am 1.4. wegpusten, bloß weils erlaubt ist.....

Intern hatten wir vor, daß WENN vor dem 1.5. die Freigabe von ganz oben kommt, dann nur Schmahlrehe/Spießer.

April ist halt eben dank noch rel. freier Sicht in den FlĂ€chen und der Ricke/Kitz-bindung kurz vorm Setzen ein gĂŒnstiger Zeitpunkt um diese Gruppe "abzuarbeiten". Das wird erfahrungsgemĂ€ĂŸ schwieriger, wenn die ab Mai abgeschlagenen Vorjahreskinder rumstreunen und der Vergleich "schwache, stillende Ricke" und "Schmahlreh" haariger wird...

Ab Mai kommt wieder Dschungelfeeling auf, insbes. in den verbrombeerten KahlflÀchen= wird schwierig mit dem Anblick.
-Die Tiere kommen weniger aus der Dickung raus, weil sie da drin oft genug Äsung haben.

Böcke schießen= haben wir Zeit genug bis SpĂ€therbst. Weihnachten ist meist ohnehin ende, man muß ja meist nicht zwingend ende Januar noch auf Rehe draufgehen..

Allerdings hĂ€tte die Freigabe das Risiko auf gewisse Haken und PferdefĂŒĂŸe (Verpflichtungen und weitere Abschusszahlerhöhungs-vorgaben) mit sich gebracht= von daher nicht unnötig Stress und Staub aufwirbeln wollen= kurzerhand seingelassen
 
Registriert
21 Aug 2009
BeitrÀge
2.010
Ich habe bisher ĂŒber die Jahreszeiten bei Reh keinen Unterschied bemerkt.

Einen starken Bock im Bast wĂŒrde ich wohl auch ziehen lassen. Wohl wissend, dass er 200 m weiter in der Forst wahrscheinlich liegen wĂŒrde...
Aber bei einem JÀhrling war ich happy, dass es geklappt hat und die nÀchsten Tage geht es auch auf Schmalreh.
Ist auch nach 12 Jahren noch leichter, wenn Mama zum Vergleich daneben steht.
Wir sind bei uns um jede Gelegenheit froh, wo wir sie bei Licht sehen. Ob es nun am Wolf, den SpaziergÀngern, oder der Gummi-Pirsch des VorpÀchters liegt - Rehe sind bei uns schwer zu bejagen.
Ich zumindest nutze die Zeit
 
Registriert
4 Feb 2009
BeitrÀge
10.416
Ich habe bisher ĂŒber die Jahreszeiten bei Reh keinen Unterschied bemerkt.

Einen starken Bock im Bast wĂŒrde ich wohl auch ziehen lassen. Wohl wissend, dass er 200 m weiter in der Forst wahrscheinlich liegen wĂŒrde...
Aber bei einem JÀhrling war ich happy, dass es geklappt hat und die nÀchsten Tage geht es auch auf Schmalreh.
Ist auch nach 12 Jahren noch leichter, wenn Mama zum Vergleich daneben steht.
Wir sind bei uns um jede Gelegenheit froh, wo wir sie bei Licht sehen. Ob es nun am Wolf, den SpaziergÀngern, oder der Gummi-Pirsch des VorpÀchters liegt - Rehe sind bei uns schwer zu bejagen.
Ich zumindest nutze die Zeit
An welchem Forst grenzt Du denn an?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Zurzeit aktive GĂ€ste
269
Besucher gesamt
390
Oben