Reicht SUV ohne Allrad?

Anzeige
Mitglied seit
22 Sep 2005
Beiträge
2.061
Gefällt mir
104
#1
Hi,

wie weit kommt man mit einem SUV nehmen wir Mal an Tiguan, ohne Allrad?
Es kommt ja meist auf die Bodenfreiheit an.
Mit guten Reifen müsste es doch relativ weit gehen.
Es steht noch ein jimny zur Verfügung für die harten Aufgaben.

Hat da jemand Erfahrungen?
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
476
Gefällt mir
455
#4
Hi,

wie weit kommt man mit einem SUV nehmen wir Mal an Tiguan, ohne Allrad?
Es kommt ja meist auf die Bodenfreiheit an.
Mit guten Reifen müsste es doch relativ weit gehen.
Es steht noch ein jimny zur Verfügung für die harten Aufgaben.

Hat da jemand Erfahrungen?
Auf der Autobahn kommst Du so weit wie Sprit im Tank ist.
Ganz im Ernst. Was sind denn das für Fragen ?
 
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
1.453
Gefällt mir
286
#5
Nach 3 Allrad Fahrzeugen, darunter Land Rover Defender, fahre ich seit Jahren mit einem Golf zur Jagd. Geht. Im Winter Ketten dabei.

Problem ist meist die Bodenfreiheit. Bei Schnee fehlt mir der Allrad schon.
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
285
Gefällt mir
133
#6
Sobald die Straßen nicht mehr geteert sind und Straßenmarkierungen fehlen ist ein 4WD unerlässlich.

Frag einfach mal die ganzen Städtler 🤪

Im Ernst, wie lange hast fährst Du schon ein Auto, dass so ne Frage kommt ....
 
Mitglied seit
22 Okt 2015
Beiträge
282
Gefällt mir
110
#8
Ein geländetaugliches Fahrzeug sollte folgende Dinge haben:

1. Hohe Bodenfreiheit
2. Kurze Überhänge
3. Allrad
4. Differentialsperren
5. Untersetzung

Angesichts der Tatsache, dass man mit etwas Willen auch mit einem normalen Golf verdammt weit im Gelände kommen kann (Wenn man will) würde ich mal sagen, dass die Punkte 1 bis 2 die Geländegängigkeit massiv erhöhen, während alles ab Punkt 3 relativ selten wirklich benötigt wird.

PS: Ich komme aus dem Flachland.
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
285
Gefällt mir
133
#9
Bei Matsch / Dreck / Schnee ist die Sicherheitsreserve von 4WD dankbar.
Im Revier steckt man mit dem genannten Golf nämlich normalerweise im hintersten Winkel fest weil ein Antriebsrad durchdreht ...
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
285
Gefällt mir
133
#11
Oder so ....
(Mir letzten Winter passiert.
Keine 5m neben der Ortsverbindungsstraße in nem gut ausgebauten Waldweg.
Zu viel Schnee, alle 4 Reifen keinen Bodenkontakt mehr, der Schnee unterm Auto hart wie Beton - Bauer angerufen - der Fendt hat’s gerichtet ....
 
Mitglied seit
12 Feb 2011
Beiträge
930
Gefällt mir
259
#12
Es kommt wie immer darauf an...kenne ich das Revier sehr gut, jeden Baum und Strauch, Treckerspuren unter dem Gras, morastige Stellen usw. und bin bereit, auch mal zu Fuß zu gehen, geht ein 2WD, notfalls. Einmal bei einer abschüssigen nassen Wiese verschätzt und das Theater geht los. Beim 4WD (zuschaltbar) Knopf gedrückt und alles bleibt komfortabel.

Hatte beides schon bzw. nutze aktuell ein Allradfahrzeug im Revier. Ja stimmt, Diff.-Sperre und Untersetzung nutze ich auch selten, Bodenfreiheit und Allrad aber eigentlich bei jedem Reviereinsatz.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.588
Gefällt mir
1.894
#13
ein Kangoo, höher gelegt und aufgelastet, hat mir früher gereicht, früher. 4WD ist natürlich besser, hängt vom Revier ab und vom Geldbeutel.
Die Frage kann man online nicht wirklich sinnig beantworten. Ansonsten mit der Nuttenkutsche anreisen, parken und per pedes weiter. Sorry, aber bei solchen Fragen, verlangt mein Ego, verlangt solche Antworten. :devilish: :evil:
sca
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.209
Gefällt mir
1.624
#14
Mit guten Reifen müsste es doch relativ weit gehen.
Gute Reifen fürs Gelände sind offroader, die willst Du nicht wirklich auf einem SUV ohne Allrad fahren. Schneeketten können helfen, da ist es aber wurscht, was für einen Reifen Du drunter hast.

Außer weil es grad IN ist, spricht nichts für einen SUV ohne Allrad. Mir völlig unverständlich, wie man sich ernsthaft mit so einer Idee tragen kann, wenn man das Fahrzeug für's Revier möchte und nicht für die Shopping Meile.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben