Reifen Empfehlung

Anzeige
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.893
Gefällt mir
1.617
#76
Ich fahre auf meinem Vitara S Pirelli Sottozero III. Mangels Schnee noch keine Erfahrungen, aber er geht auch so gut. Matsch, etc. Alles gut.
 
Mitglied seit
15 Jun 2011
Beiträge
1.014
Gefällt mir
232
#77
Den besten Winterreifen den ich bisher gefahren bin hab ich auf meinem BMW 5er, den Goodyear Ultragrip Gen1, selbst der Hecktriebler fährt da wie auf Schienen in Nässe und hat sehr guten Vortrieb auf Schnee.
Die werdens wohl auch für meinen Grand Vitara.

PS: Conti kannst in die Tonne treten, kauf ich nie wieder, die Lamellen sind nur bis zur Hälfte geschnitten und der Reifen lässt extrem schnell nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.572
Gefällt mir
9.598
#78
Ich fahre seit fast 20 Jahren nur Goodyear Ultragrip im Winter, aktuell den 9er. Ich werde nichts anderes kaufen.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.149
Gefällt mir
1.667
#79
Sagte mir der Yokohama Techniker auch, trotzdem empfahl er mir Winterreifen.
Und auch der G015 wird bei Yokohama als Sommerreifen geführt.

Würde mich trotzdem über einen Erfahrungsbericht freuen sobald du mal die Gelegenheit hast auf verschneiten/vereisten Straßen unterwegs gewesen zu sein. In welcher Gegend bist du denn so unterwegs?

Grüße
Alexander

Der geolandar ist sehr universell. Dass er einem Winterreifen, wie jeder andere at auch, nicht das Wasser reichen kann, sollte klar sein.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
266
Gefällt mir
42
#80
Ich klinke mich mal ein:
Wer fährt einen MT Reifen das ganze Jahr über und das nicht nur im Revier (also auch Asphalt).
Am liebsten mit einem "schweren" Auto à la G usw. Ich habe das jahrelang mit verschiedenen Defendern und Michelin XZL gemacht und mir ist dabei nix eingefallen. Klar, bei nasser Strasse nicht so doll und Schnee aufd er Strasse noch weniger doll, aber zehntausende Kilometer wurden abgespult und es war letztendlich i.O.
Auf dem G sind Toyo Open Country MT drauf und entweder wegen der höheren Leistung (und Geschwindigkeit) und des höheren Gewichtes will sich nicht so der Wohlfühl-Faktor einstellen. Alle MT- typischen Nachteile kommen hier stärker zum tragen als beim Def. Oder der hat sich schlicht und ergeifend sowie so mies gefahren, dass es auf die Reifen auch nicht mehr ankam :p (ich bin noch immer Fan, ich darf das sagen).
Meine Frage ist jetzt, ob jemand einen MT gefunden hat, der vielleicht eine weichere Gummi-Mischung - Lamellen in den Blöcken - was auch immer- hat, um auch auf der leider notwendigen Fahrt über die Bundes- und Landstrasse einigermaßen zu funktionieren.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.349
Gefällt mir
6.471
#81
Hallo zusammen,

zurzeit fahre ich auf meinem Tiguan Winterreifen, die ich letztes Jahr gebraucht gekauft habe.
---
Ich bräuchte mal ne Empfehlung, was ich mir denn für Reifen kaufen kann / soll.

Zum "Pflichtenheft" (in der Reihenfolge der Wichtigkeit):
- Fahreigenschaften wie Winterreifen
- über eine nasse Wiese, wo es bergauf geht, fahren ohne hängen zu bleiben (und den Kumpel mit dem Trecker anrufen :p)
- nasse Feldwege befahren, ohne hängen zu bleiben
- auch mal einen matschigen Waldweg hochkommen


Infos zu den Reifen:
- Reifengröße: 215 / 65 / R16 98H
- Fahrten 50% Straße, Rest Feld / Wald / Wiese

Also die "eierlegende Wollmilchsau":ROFLMAO:

Kennt jemand diese Reifen? Wenn ja, welcher ist das?

Horrido
Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Punkt.
Für den Winter ist für den Tiguan der BF Goodrich g-Force Winter 2 ein guter Reifen. Siehe dazu auch den entsprechenden ADAC-Test.
Für schlammige Wege gibt es eigene (Gelände-)Reifen. Da muss man halt im Frühjahr entsprechend wechseln.
Nasse Wiesen? Kommt mir wie eine Jungjägerfrage vor. :rolleyes: Solche Orte sind kein Freizeit-Parcours sondern gehören einem Jagdgenossen. Wenn der Jäger darauf mehr Schaden mit seinem 4x4 anrichtet als die Sauen beim Brechen ist das irgendwie nicht Sinn der Sache. Da geht man zu Fuß.

Die Suche nach der Wollmilchsau ist eine Geiz ist Geil Frage. Jedes Auto steht nur auf ein paar Quadratzentimetern Gummi. Die müssen die ganze Technik "oberhalb" der Reifen übertragen und umsetzen können. Wer da spart ist selber schuld.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.572
Gefällt mir
9.598
#82
Ich klinke mich mal ein:
Wer fährt einen MT Reifen das ganze Jahr über und das nicht nur im Revier (also auch Asphalt).
Am liebsten mit einem "schweren" Auto à la G usw. Ich habe das jahrelang mit verschiedenen Defendern und Michelin XZL gemacht und mir ist dabei nix eingefallen. Klar, bei nasser Strasse nicht so doll und Schnee aufd er Strasse noch weniger doll, aber zehntausende Kilometer wurden abgespult und es war letztendlich i.O.
Auf dem G sind Toyo Open Country MT drauf und entweder wegen der höheren Leistung (und Geschwindigkeit) und des höheren Gewichtes will sich nicht so der Wohlfühl-Faktor einstellen. Alle MT- typischen Nachteile kommen hier stärker zum tragen als beim Def. Oder der hat sich schlicht und ergeifend sowie so mies gefahren, dass es auf die Reifen auch nicht mehr ankam :p (ich bin noch immer Fan, ich darf das sagen).
Meine Frage ist jetzt, ob jemand einen MT gefunden hat, der vielleicht eine weichere Gummi-Mischung - Lamellen in den Blöcken - was auch immer- hat, um auch auf der leider notwendigen Fahrt über die Bundes- und Landstrasse einigermaßen zu funktionieren.
Ein Kollege fährt Cooper MT, die seien weich.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
266
Gefällt mir
42
#83
Danke Cast. Der STT Pro scheint recht gut zu sein. Kenne aber niemanden direkt und sehr verbreitet ist er auch nicht :(
 
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
67
Gefällt mir
7
#84
Fahre den Reifen auf einen Wrangler und einen PickUp, bei beiden gut. PickUp ist konstruktionsbedingt eine Heckschleuder, im Winter rate ich aber dringend von dem Reifen ab.
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.949
Gefällt mir
958
#86
bin vom Geolander auf den Nokian Weatherproof SUV 225/65R17 106H XL gekommen. Grund war Geolander war unter 4mm und die aus meiner Erfahrung (70.000 km 7 Jahre) bescheidenen Wintereigenschaften. Kann natürlich sein das neuere Versionen des Geoländer verbessert wurden. Der Nokian ist soweit ok, etwas leiser und gefühlt stabileres Fahrverhalten bei Nässe. Nasse Wiesen und matschige Waldwege bis jetzt auch ok. Glätte erst einmal, und da auf jeden Fall kürzere Bremswege. Mal sehen wie es wird wenn ich die erste Sau vom Acker ziehen muss :unsure: das konnte der Geoländer ganz ordentlich.
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3.974
Gefällt mir
5.104
#87
Nabend!
So,
jetzt werde ich hier auch mal meinen Senf zu geben
und diesen Tröd auffrischen :

Ich habe heute neue General Grabber AT3,
245/70 R17 114T
M+S mit Schneeflocke aufgesteckt bekommen !
Mal schauen wie sie sich bewähren🤔.
Die Vorgänger AT,
M+S ohne Schneeflocke haben knappe 3,5 Jahre u. 60.000km gehalten .😛😉
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Jan 2012
Beiträge
229
Gefällt mir
52
#88
Nabend!
So,
jetzt werde ich hier auch mal meinen Senf zu geben
und diesen Tröd auffrischen :

Ich habe heute neue General Grabber AT3,
245/70 R17 114T
M+S mit Schneeflocke aufgesteckt bekommen !
Mal schauen wie sie sich bewähren🤔.
Die Vorgänger AT,
M+S ohne Schneeflocke haben knappe 3,5 Jahre u. 60.000km gehalten .😛😉
Bin gespannt auf Deine Erkenntnisse!

Hab denselben Wechsel vollzogen und bin mit dem AT3 deutlich zufriedener! Müsste mit den neuen jetzt so 35-40tkm runter haben und die Reifen sehen immer noch gut aus und sind im Gegensatz zum AT nicht lauter geworden.
 
Mitglied seit
16 Dez 2012
Beiträge
5.179
Gefällt mir
448
#89
Nabend!
So,
jetzt werde ich hier auch mal meinen Senf zu geben
und diesen Tröd auffrischen :

Ich habe heute neue General Grabber AT3,
245/70 R17 114T
M+S mit Schneeflocke aufgesteckt bekommen !
Mal schauen wie sie sich bewähren🤔.
Die Vorgänger AT,
M+S ohne Schneeflocke haben knappe 3,5 Jahre u. 60.000km gehalten .😛😉
Hoffentlich machst du bei Regen mit den Reifen keine schlechten Erfahrungen. Ich hatte den auch für meinen Jeep Grand Cherokee geplant. Die veröffentlichten Nässetests waren jedoch mangelhaft.
Dann habe ich zwei Leute getroffen, die auch diese Reifen fahren, sie haben mir beide unabhängig voneinander das Gleiche berichtet.

Du kannst ja mal deine Erfahrungen, besonders bei Regen, berichten.

Ich werde wohl im Herbst den Nokian Rotiiva AT aufziehen. Die allgemeinen Kritiken sind sehr gut, auch für den Winter. Hat auch Schneeflockensymbol.
Was mir nicht so gut gefällt ist, dass der Reifen bereits 2012 auf den Markt kam.

TH
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Feb 2018
Beiträge
138
Gefällt mir
50
#90
Keine Probleme bei Regen. Ich fahre aber auch wie keine Wildsau.
Mit Starrachsen und AT Reifen erwarte ich mir keine Porsche-performance.

Vorsichter wäre ich mit jedem AT MT Reifen.
Im Gelände bin ich aber sehr zufrieden.

Man muss halt wissen dass das immer ein Kompromiss bleibt.
Als M+S würde ich das lassen. Kommt drauf an wo man her ist.
Aber ich fahre dann echte Winterreifen.

Beste Grüße
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben