Repetierbüchse CZ 557 Luxus / CZ 557 Range Rifle

Mitglied seit
2 Jul 2018
Beiträge
28
Gefällt mir
1
#1
Moin allerseits.

Bin Jungjäger und habe mir die Waffen beide genauer angeguckt und Bewertungen gelesen, nichts wirklich schlechtes über sie gefunden. Zu meiner Bestätigung suche ich weitere Erfahrungen.

Hat jemand von euch welche mit diesen Büchsen?

Gruß von der Ostseeküste ;-)
 
Mitglied seit
4 Mai 2018
Beiträge
29
Gefällt mir
79
#2
Moin,

ich führe die CZ557 Luxus in .30-06 seit 1,5 Jahren und bin sehr zufrieden mit ihr.

Schieße sie mit Hornady SST in 180gr und damit schießt sie auf ein 2€-Stück zusammen.

Zum Üben verwende ich S&B Vollmantel in 180gr und auch damit erreicht sie top Streukreise.

Habe auch schon Hornady GMX in 165gr verschossen.
Streukreise mit der GMX waren etwas größer (ca. 2,5cm), aber jagdlich immer noch voll zu verwerten.

Ich habe den Schlossgang und den Abzug geringfügig überarbeitet und ein wenig aufpoliert, da er mir zu kratzig war.

Jetzt passt alles und sie schießt sich butterweich und der Abzug steht sehr trocken und bricht bei gemessen ca. 600g.

Kann dir die CZ557 Luxus also uneingeschränkt empfehlen.
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
2.115
Gefällt mir
1.261
#3
Meine Erfahrung mit CZ war bisher, das es sehr gut verarbeitete, präzise Waffen sind. CZ hat eine sehr lange Tradition im Waffenbau. Auch die Ersatzteilversorgung ist kein Problem.
 
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
579
Gefällt mir
984
#4
Die CZ sind von Haus aus sehr gute Waffen, in sehr guter Qualität und haben eine sehr gute Schußleistung! Ich habe drei Waffen von CZ zu Hause und führe sie seit mehreren Jahren sehr erfolgreich. Einzigstes Manko - es sind nicht unbedingt schöne Waffen. Also wenn du Gravuren und Extra Maserholz der Premiumklasse suchst bist du bei CZ definitiv falsch.
Ansonsten uneingeschränkt zu empfehlen.

CZ 527 Varmint Kaliber .223 - Streukreis 2cm (Federal Fusion, aber mit größerem ZF geht das noch besser!)
CZ 537 in .30-06 - Streukreis 1,8cm ( bleifrei, Hornady GMX 165grs -> führt mein Jungjäger jetzt )
ZH 304 in 12/70 + 7x57R - Streukreis 2,2cm ( Geco plus )
502.3 in 12/70 + 7x65R - Streukreis 2cm ( Sako Hammerhead )
Alles mit normaler Werksmunition erzielt.

Einzig und allein die Charakteristik der Abzüge könnte ab Werk besser sein, aber hier kannst du selbst oder der Büxner durch säubern und polieren Abhilfe schaffen. Wenn es denn stört.


Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.639
Gefällt mir
6.521
#5
Hallo,

unser Nachbarförster führt die Vorgängerwaffe CZ550 (als Stutzen in .308Win. mit rausnehmbaren Magazin) seit über 20 Jahren als DJ-Waffe auf Schwarz- und Rotwild. Ist wie alle Brünner- und CZ-Waffen ein grundsolides, ehrliches Arbeitsgerät für den jagdl. Alltag.

Grüße
Sirius
 
Mitglied seit
2 Jul 2018
Beiträge
28
Gefällt mir
1
#6
Danke für die schnellen und ehrlichen Antworten, ändert nichts an meiner Meinung. Es wird dann wohl eine aus dem Hause CZ!
 
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
449
Gefällt mir
112
#8
Gute Wahl !

Ich habe die ganze Generation von der ZKK600 (7x64) über die CZ550 (8x57IS) und die CZ 557 Varmint (.308) .

Die 557 hat einen gut einstellbaren Abzug. Einzig der Auszieher der patronen kann nervig sein.

PS: Ich verkaufe meine CZ550 Battue in 8x57 mit Mündungsgewinde und Lochschaft, weil ich sie zu wenig schiesse
 
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
449
Gefällt mir
112
#10
Für CZ 550: Ich habe einen Brückenmontage von einem Hersteller den es nicht mehr gibt und ich habe eine EAW Aufschubmontage.

Die CZ 557 und ZKK haben eine Picatinny drauf (ZKK nachträglich draufgebaut) dazu nehme ich Leupold QRW Ringe.
 
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
449
Gefällt mir
112
#11
Was auch noch evtl. interessant wäre, sofern du dich mit nem Kunstsstoffschaft anfreunden willst ist die CZ557 Varmint Synthetic, diese hat ein Magazin, ein Mündungsgewinde, einen dicken Lauf und eine Picatinny Rail und eine verstellbare Schaftbacke. Ein kleines Magazin gibt es bei Bedarf für 50€.
Dellen im Holzschaft tun mir immer so weh- im übertragen Sinn
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Jul 2018
Beiträge
28
Gefällt mir
1
#12
Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht 100% entschieden,allerdings missfällt mir bei den Büchsen mit Holzschaft das fehlende Mündungsgewinde tatsächlich.
 
Mitglied seit
15 Jan 2018
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#13
Ich führe auch eine CZ 557 Luxus im Kal. 30-06 mit einem Meopta 3-12x56. Die Waffe schießt präzise. 3 Schuss Norma Vulkan - 2 cm Streukreis. Sie ist auch durch ihre geringe Lauflänge in engen Kanzeln gut zu führen. Hatte sie 2014 im Angebot mit ZFR montiert bei Big F für 1.999 Taler erworben. Soweit ich weiß wird sie immer noch so angeboten. Würde es wieder tun. Die Stutzen-Ausführung in 8×57 IS würde auch gut in meinen Schrank passen ;)

Weidmannsheil
 
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#14
Hallo, ich bin neu hier. Ich habe eine Frage bezüglich Einstellung des Abzug bei der cz 557. Sie hat einen Direktabzug und den bekomme ich mit den Angaben in der Beschreibung nur auf 1350g runter. Wie ist es möglich ihn auf 650g runter zu bekommen? 1000g würden auch reichen. Danke im voraus und
Weidmannsheil
 
Mitglied seit
14 Jan 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
12
#15
Guten Morgen,
da scheinbar einige Forumsmitglieder die CZ 557 zufrieden führen wende ich mich mal an euch.
Ich besitze seit kurzem eine 557 Eclipse in 30-06, top Büchse, top Verarbeitung! Eines jedoch stört mich: der Klappdeckel des Magazinschachtes und die Abzugsbügel/Baugruppe sind aus Plastik und wirken nicht sonderlich stabil...
Gibt es eine Alternative von anderen Modellen die passt? Oder im Zubehör?
Mit dem Schaft bin ich zufrieden und würde ihn gerne beibehalten.
Mfg. Zupfi
 
Oben