[Baden-Württemberg] Reviereinrichtungen bei Wechsel der Pächter

Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
9.596
Kapere mal den Thread, da ja offensichtlich erledigt.

Speziell auf § 30 Abs. 2 JWMG frage ich mich, wie eine "angemessene Entschädigung" fairerweise aussieht. Es ist logisch, dass der Alt-Besitzer eine andere Definition von "angemessen" haben wird als der potenzielle Neu-Besitzer.

Aber gibt es so was wie eine Schwacke-Liste für Ansitzeinrichtungen? Es geht um eine faire Abgeltung - weder zum expliziten Wohl des Einen, noch des Anderen.
In meinem Nachbarrevier war das so, die auch nach meiner Meinung weit überhöhte Vorderung führte da zum kompletten Abbau und einer Neumöblierung.
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
2.666
Kapere mal den Thread, da ja offensichtlich erledigt.

Speziell auf § 30 Abs. 2 JWMG frage ich mich, wie eine "angemessene Entschädigung" fairerweise aussieht. Es ist logisch, dass der Alt-Besitzer eine andere Definition von "angemessen" haben wird als der potenzielle Neu-Besitzer.

Aber gibt es so was wie eine Schwacke-Liste für Ansitzeinrichtungen? Es geht um eine faire Abgeltung - weder zum expliziten Wohl des Einen, noch des Anderen.

Wir hatten mal den Forst da, der den Wert schätzte. War echt professionell und der Wert ging von "0" bis 1000€ für eine Schlafkanzel in 5m Höhe. Von der Summe haben wir den 75% erhalten und die Auflage jeden Kunststoff zu entfernen. Ist gut 5 Jahre her.

Mittlerweile würde ich nichts mehr übernehmen, was nicht in wenigen Stunden gerichtet ist.
Die Entsorgungskosten sind einfach zu hoch. Da ist auch keine Preisfrage. Wir haben gerade für ein anderes Revier einen Pachtvertrag bekommen, da steht drin, dass wir 4 Wochen nach Pachtende alles abgebaut werden kann, wenn es keine schriftliche Vereinbarungen mit dem Nachfolger gibt. Der Abbau geht auf unsere Kosten. Da stehen 15 Sitze....
 
Registriert
5 Sep 2013
Beiträge
2.035
Wir hatten mal den Forst da, der den Wert schätzte. War echt professionell und der Wert ging von "0" bis 1000€ für eine Schlafkanzel in 5m Höhe. Von der Summe haben wir den 75% erhalten und die Auflage jeden Kunststoff zu entfernen. Ist gut 5 Jahre her.

Mittlerweile würde ich nichts mehr übernehmen, was nicht in wenigen Stunden gerichtet ist.
Die Entsorgungskosten sind einfach zu hoch. Da ist auch keine Preisfrage. Wir haben gerade für ein anderes Revier einen Pachtvertrag bekommen, da steht drin, dass wir 4 Wochen nach Pachtende alles abgebaut werden kann, wenn es keine schriftliche Vereinbarungen mit dem Nachfolger gibt. Der Abbau geht auf unsere Kosten. Da stehen 15 Sitze....
Wenn klar ist, dass man es nicht weiterpachten wird fängt man zeitig damit an und lässt nur noch wenige Sitze stehen, oder man pirscht dann am Ende. Der Stress bei 15 Sitzen inkl. Entsorgung ist nicht ohne.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
100
Zurzeit aktive Gäste
309
Besucher gesamt
409
Oben