Reviergestaltung im Niederwildrevier

Anzeige
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
4.196
Gefällt mir
4.752
Lass doch mal paar Frettchen rein. Da kriegst auf einen Schlag ne ganze Menge, wenn ein Bau gegraben ist...
Das hat der Bausaujäger in seiner Jugend vor 30 Jahren betrieben.
Eine kleine Fähe hatte ich und ein Spezl Ratten unter einem Entenstall hinter dem Haus.
Hat etwa 10 Minuten gedauert bis die ersten gesprungen sind, der Hausherr hat gelacht,
du mit deim Viech, des weard doch nix........
Nach der Jagd haben wir einen halben Baueimer voll mit Ratten in die Stube gestellt.
Wenn man die Aluschaufel wie eine Fliegenklatsche "führt" wird das nichts, aber mit seitlichem Schwung wie eine Sense, dann funzts!!

Bausaujäger
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.114
Gefällt mir
27.541
Wo hoch ist die Gefahr dass Wasser die Öffnungen mit gekeimten Getreide verschließt?
Die Gefahr besteht nicht, da ich zum Ende der Futterperiode drauf achte, dass die Röhren leer sind, unten sind Kegel in den Röhren die erst einige mm über dem unteren Rand des Schlitzes beginnen, so gibt es keinen Bodensatz, an jeder Röhre hängt ein kleiner Drahthaken mit dem die Schlitze freigekratzt werden, wenn mal ein Strohhalm davor sitzt. Außerdem werden sie 2 mal/Woche kontrolliert/beschickt. Da freue ich mich wieder einen Jungjäger /BGS Inhaber dabei zu haben. Denn das geht Er passioniert mit an und um die 10 Füchse hat Er auch schon gebracht seit Sommer(y) Bild1.JPG

Bild 2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
11.302
Gefällt mir
22.929
Das hat der Bausaujäger in seiner Jugend vor 30 Jahren betrieben.
Eine kleine Fähe hatte ich und ein Spezl Ratten unter einem Entenstall hinter dem Haus.
Hat etwa 10 Minuten gedauert bis die ersten gesprungen sind, der Hausherr hat gelacht,
du mit deim Viech, des weard doch nix........
Nach der Jagd haben wir einen halben Baueimer voll mit Ratten in die Stube gestellt.
Wenn man die Aluschaufel wie eine Fliegenklatsche "führt" wird das nichts, aber mit seitlichem Schwung wie eine Sense, dann funzts!!

Bausaujäger
Auhweh zwick, da musst schon schnell sein, da helfen keine Flugbahnen und Streukreise. Also nicht vorhalten, sondern dagegen halten? Vermutlich scheidet schon eine ganze Berufsgruppe von dieser Jagd aus:unsure:. Wir mussten damals beim Einstellungstest Weinbergschnecken hüten. Gut die Hälfte hats dabei schon derbreselt. Bin grad noch durchgerutscht.:oops:
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
11.302
Gefällt mir
22.929
Geht schon aber der erste Aufwand an Mittel ist gigantisch. Später wenn man ständig kirrt, wird es weniger. Aber der Bestand ist oft gewaltig und mit anderen Methoden nicht in den Griff zu bekommen. Ich sag mal als Anfangsinvestition ist ein Fuffy nix. Meine 200 g Packungen sind in einer Nacht weg. Heute Nr. 4 ausgelegt.
Ich kenne ein landw. Lagerhaus, da stehen überall die Kisten. So hält man das schon in Grenzen. Was das andere Futter angeht, so stimmt das natürlich. Bei der Geflügelhaltung sollte am Abend das Futter aufgefressen sein oder aufgeräumt werden.
Die Gänse wo zur Zeit meine Baustelle ist, können eine Woche nur mit Grün gut Leben, den Ratten gefällt das weniger.
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.590
Gefällt mir
4.760
Das Gras und die Brennesseln liegen teilweise schon um. Da kommen die zukünftigen Deckungsspernder zum Vorschein.
Screenshot_20201124-193927_Gallery.jpg
Die Brombeere hatte schonmal ein Traktor plattgefahren, hat sich aber gut wieder erholt.
Screenshot_20201124-193910_Gallery.jpg
Echt erstaunlich wie sich der Ligustersteckling trotz der trockenen Jahre entwickelt hat.
Beide Pflanzen stehen seit Februar 2018.
 
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
317
Gefällt mir
1.456
Hab mal ein bisschen Upcycling betrieben.

Bei uns gibt's bei den örtlichen Müll-Sammelzentren unter anderem auch Behälter für Altspeisefett und -öl. Nachdem ich dort mal nachgefragt habe durfte ich mir die ausrangierten älteren Kübel, denen nichts fehlt außer dass die Bedruckung herunten ist, kostenlos mitnehmen (wären sonst entsorgt worden). Normalerweise kosten die Kübel aber 7 Euro pro Stück. Die Dinger sind Gelb (wie ichs zwecks Insekten gerne habe) und haben 25L Fassungsvermögen, also den Dosenbohrer genommen und ein Loch hineingebohrt.
IMG_20201125_151502.jpg
Bei Askari gibt's momentan so eine Aktion wo man für 4 Futterspiralen nur 14,99 zahlt, also einige bestellt.
IMG_20201125_153529.jpg
Dann nurnoch die Spiralen eingesetzt und fertig sind die die Fasan-/Rebhuhn-fütterungen.
Kosten für 16 Stück waren 59,96 Euro, Arbeitszeit unter 10 Minuten und alle Fütterungen fassen zusammen 400L Futter.
Da soll mir nochmal wer auf einer Messe erklären wie toll nicht seine 60L Fasanentonne um 99,99€ das Stück ist...
IMG_20201125_155232.jpg
Lg und WMH
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
11.302
Gefällt mir
22.929
Gute Eimer für Automaten suche ich ständig. Hab hier leider noch nichts gefunden, das mit den Oskar/Curver-Tonnen mithalten kann. Bei unseren Temperaturen werden die aufgedrückten Deckel schnell spröde und gefroren gehen sie beim Öffnen kaputt. Das ist das Problem. Okay wenn man wie in Deinem Fall leicht Nachschub bekommen kann....
Bin halt schon mit den Skiern rausgefahren, Rucksack voll Weizen dann zersplittert das Teil wie Glas. Dort wo Winter nur auf dem Kalender vorkommt, sicher eine gute Sache. Die Askarispender hab ich auch, das einzige was man dort kaufen kann.
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.765
Gefällt mir
1.073
Ich hab heuer auch versucht mit 2-3 großen Futterautomaten in ruhigen Revierabschnitten zu füttern.
So weit so gut....
Ich hatte jedoch das Problem das Geflügelstarter nicht wirklich aus der Spirale raus ging und sich öfters verklemmt hatte.
Auch haben wir jetzt einen Zugang zu Futter bekommen.
Großteils Getreide mit ein klein wenig Mais. Der Mais geht da leider auch nicht durch - somit wieder zurück zu den alten Spendern jedoch auch in den Tonnen. Mal schauen wie diese funktionieren.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
11.302
Gefällt mir
22.929
Für Mais muss man die Spiralen ein wenig aufziehen, dann rieselt aber der Rest raus. Mischfutter verführt die Fasane immer dazu, so lange zu picken wie das rausfällt was sie fressen mögen.
In den Kaninchenecken mische ich oft Gerste unter. Die liegt dann unten für die Kanichen. Sie gehen aber auch an die Automaten, was ich beim Hasen noch nie beobachtet habe. Schnell haben es die Rehe heraus. Daher möglichst Zaun, Schutzgitter etc. Hab nix gegen das Rehwild aber so sind die Automaten schnell leer. Eine Möglichkeit wären da nur die Metallspender von @äsungsfläche
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben