Reviergestaltung im Waldrevier

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#1
Heute hatte ich in meinem Pirschbezirk im FB Ebrach interessierte Jägerinnen und Jäger zu Gast, die sich meine (nicht nur), aber doch besonders für Waldjäger nutzbaren jagdlichen Tipps ansehen wollten. Inzwischen habe ich das 10x angeboten und durchgeführt, nicht nur für Pirschbezirklirkler und andere Waldjäger, sondern auch für JJ-Kurse.
Besonders neu und unbekannt wurden empfunden:
Arm- und Waffenauflagen
simple und leise Feststeller für Kanzelfenster
Abdeckungen für Kanzelleitern
Eine Anlegeleiter für Aufstieg in Schussrichtung
und nicht zuletzt die Jagdspiegel, für die ich heute die Urkunde zum Gebrauchsmuster bekommen habe.
 

Anhänge

Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
7.346
Gefällt mir
473
#5
Danke, sehr interessant. Klappt man die auch lautlos auf oder ist das eher schwierig? Wie wird die Abdeckung gegen unbeabsichtigtes Zurückklappen gesichert, wenn man gerade aufsteigt?
Wird das Regenwasser abgeleitet oder hast Du an der Leiter unten eine Wasserpfütze?
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#6
Danke, sehr interessant. Klappt man die auch lautlos auf oder ist das eher schwierig? Wie wird die Abdeckung gegen unbeabsichtigtes Zurückklappen gesichert, wenn man gerade aufsteigt?
Wird das Regenwasser abgeleitet oder hast Du an der Leiter unten eine Wasserpfütze?
Hoch interessante Fragen :oops:
Ohne Abdeckung wäre es auf und unter der Leiter ohnehin nass.
An drei Ansitzen habe ich sogar Dachrinnen, aber für die Traufe einer Leiterabdeckung wäre das doch übetrieben.
Sollte die nach außen gekippte Abdeckung gerade dann vom Wind gegen die Leiter geweht werden, wenn diese bestiegen wird. besteht wegen des geringen Gewichts keine Gefahr davon erschlagen oder von der Leiter geworfen zu werden.
Die Abdeckungen sind allerdings dagegen gesichert, von einem Sturm von der Leiter geweht zu werden.
Bei etwas Fantasie wäre das vorstellbar gewesen;)
 
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
122
Gefällt mir
186
#8
Für was soll das gut sein, bzw. Warum muss man die Leiter so Schützen.
Müssen tut man nicht.
Die Leiter ist das Teil einer Kanzel das zuerst verfault und kaputt geht.
Ich baue die Leitern daher immer wieder neu, auch wenn der Rest der Kanzel noch gut ist.
Abdeckung ist für mich eine interessante Anregung(y)
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#11
Müssen muss man garnix.

Hast du überhaupt schon mal eine vereiste, verschneite oder nässeglatte Hochsitzleiter bestiegen??
Oder vielleicht eine noch nicht so alte Leiter wegen Nässeschaden erneuert??
Oder kann Wind und Sonne deine Leitern schnell abtrocknen ??
Oder trocknen die wind- und sonnengeschützt nur langsam oder garnicht ab??
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#12
Hast du ein kleines Schloss angebracht, schützt die Abdeckung hauptsächlich vor unerwünschten Besuchern der Kanzel. Gute Idee find ich.(y)
Dagegen gibt es leider keinen Schutz.
Man müsste da ganz anderes Material einsetzen.
Die Abdeckung soll die Leiter und nicht den Inhalt der Kanzel schützen.
Schlösser können zudem verklebt oder sonst wie unbrauchbar gemacht werden.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#13
Damit sie nicht veralgt und grün und rutschig wird. Sieht man doch.
Man könnte auch einfach vorher überlegen wo die Wetterseite ist. Sieht man auch sehr schön.
Wat fürn Brimborium....
Klar
Damit sie nicht veralgt und grün und rutschig wird. Sieht man doch.
Man könnte auch einfach vorher überlegen wo die Wetterseite ist. Sieht man auch sehr schön.
Wat fürn Brimborium....
Wie viele Kanzeln hast du den schon unter Berücksichtigung der Wetterseite aufgestellt??
Oder im Hinblick auf den möglichst störungsfreien Hinweg??

Brimborium? Die User, die das gelaikt haben, sahen das nicht so, aber dir als Praktiker, der zwar selbst nix einstellt, dem fällt sowas sofort auf - brav !! Wenigstens einer mit Durchblick. :rolleyes:
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.866
Gefällt mir
1.831
#14
Wie viele Kanzeln hast du den schon unter Berücksichtigung der Wetterseite aufgestellt??
Oder im Hinblick auf den möglichst störungsfreien Hinweg??
Einige. Die wetterabgewandte Seite erkennt jeder Praktiker im Wald an den Bäumen.
Sieh Dir Deine Kanzel an und finde den Fehler.
Würde Dein "System" funktionieren wäre die Leiter nicht mit Algen bewachsen.
Algenwachstum ist nur bei ständig vorhandener Feuchtigkeit möglich.
Ich behaupte das die Leiter schneller durchrottet als eine "ungeschützte" Leiter an der wetterabgewandten Seite.
Gut gemeint aber nicht durchdacht.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.532
Gefällt mir
4.642
#15
Schlaumeier - die Leiter ist nicht unter der Abdeckung veralgt, sondern vorher und um das abzustellen, kam die Abdeckung dran, wie an zwei weiteren auch.
Bäume und Wetterseite: Wenn an einem Baum Moos und Algen dran sind, dann nicht nach zwei, sondern vielleicht nach 20 Jahren.
Zu was deckt man denn ein Haus ab?? Weil es sonst unter den Ziegel veralgt??
Oder werden Häuser nach Wetterseiten gebaut?? Vielleicht sogar deines??.
Einfach einstellen, oder vielleicht eine deiner Gutwetterseiten-Kanzeln.
Ist bei einer Kanzel nicht anders und die im Bild steht nun über 20 Jahre.
in der Zeit die dritte Leiter, die letzte (im Bild) schon 3 Jahre.
Jetzt ist es völlig wurscht, von wo das Wetter kommt.
Und darunter ist die Leiter völlig trocken.
Was du behauptest ist dabei, und mir besonders, echt egal.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben