Revierhegemeister in BaWü

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
Naja, es sind 2 Jahre WE-Ausbildung mit schriftlicher und mündlicher Abschlussprüfung... also auch nicht nix....
Doch leider ist es nix denn die Prüfung/ Ausbildung ist nirgends anerkannt.
Das sind Fantasie Titel ohne Wert die wirklichen Jäger, die den Beruf erlernt, haben nur ein Lächeln abringen.
So sind die Jäger der eine muß einen Lehrgang und eine Prüfung ablegen, um Jagdschutz berechtigt zu sein, der andere unterschreibt einen Pachtvertrag:unsure:;)
Weiterbilden ist immer gut aber bitte nicht um nachher einen Fantasie Titel zu führen mit Uniform und Dienstmarke, der eine Berufsqualifikation suggeriert, die es nicht gibt. Sowas ist einfach lächerlich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
@Tz99 was kostet der Spass (Kurs Revierhegemeister) denn?
in NRW gab es mal eine Preisliste online, die ich aber nicht mehr finde, damals wurden mehrere tausend aufgerufen mehr als der Jagdschein.
Ich kannte den damaligen Oberausbilder er musste damals unser Revier verlassen wegen Unfähigkeit.
 
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
Das tut ja keiner. Ich würd auch nie mit dem Wildtierschützeraufnäher rumlaufen...
Mein Kommentar bezog sich mehr auf die Leistung als auf die Anerkennung...
Das ist ja auch ok der Lehrgang wird mit Sicherheit nicht schaden da ich eine Zeitlang etwas hinter die Kulissen in NRW geschaut habe und einige Akteure/Ausbilder kannte kann es mit der Bildung nicht weit her gewesen sein.
Für mich war das kein Bildungsangebot, sondern die Generation von Einnahmen für vermeintliche Jagdschützer.
Mehr zu nrw gerne per PN
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
2.187
Doch leider ist es nix denn die Prüfung/ Ausbildung ist nirgends anerkannt.
Das sind Fantasie Titel ohne Wert die wirklichen Jäger, die den Beruf erlernt, haben nur ein Lächeln abringen.
So sind die Jäger der eine muß einen Lehrgang und eine Prüfung ablegen, um Jagdschutz berechtigt zu sein, der andere unterschreibt einen Pachtvertrag:unsure:;)
Weiterbilden ist immer gut aber bitte nicht um nachher einen Fantasie Titel zu führen mit Uniform und Dienstmarke, der eine Berufsqualifikation suggeriert, die es nicht gibt. Sowas ist einfach lächerlich.

Das stimmt, ein Titel und Abzeichen führt auch bei mir zu einem leichten Hüsteln. Das ist halt dem Titelfetisch in D geschuldet und verkauft sich gut. Ich sehe es wirklich locker... Wenn ich es professionell betreiben wollte, muss ich Berufsjäger, Forstwirt oder sonst was lernen. Damit "Angeben" wird bei allen, die sich auskennen, das Gegenteil erreichen.

Das Ausbilderproblem hat man überall. Ich kenne in der lokalen Jagdschule einen Ausbilder. Den würde ich nicht alleine in den Wald lassen. Aber so ist es halt.

edit: Und ob so einen Bescheinigung/Titel/... nicht doch mal einen Wert hat ist schwer abzusehen. Man darf ja nicht mal einen Baum fällen ohne Kurs und Bescheinigung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.396
Plus 350€ die der Aufseher in Hessen kostet. Den Rest hab ich schon.
Is mir trotzdem zu viel Gepampel und massenhaft Freizeit.
Jeder Mist wird als Bildungsurlaub anerkannt.
Aufseher etc natürlich ned.
Aber Klangschalen balancieren geht.
Ich leb mittlerweile nach dem Motto: dann machen Euren Scheiß halt selber.
Ich mach jedenfalls keine Klimmzüge mehr, wenn auf der anderen Seite drei Wochenausbildungs- Jagdscheininhaber durchgewunken werden.
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.338
Ich habe mir von der Weiterbildung zum Jagdaufseher viel versprochen, gebracht hat es nichts.

Weiterbildung ja, aber Titel?

Zudem bin ich aus dem LJV ausgetreten und werde vielleicht mal rein-, sicher aber nicht wieder eintreten ....
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.338
Wem der Revierhegemeister nicht genügt, dem sei der "akademische Jagdwirt" empfohlen.
Zehn viertägige Blockveranstaltungen zur Weiterbildung und man kann sein Kärtchen mit dem Titel schmücken. Kostet halt 13.000 €. Wo? Universität für Bodenkultur in Wien.
Leider gibt es zu viele abschreckende Titelträger.
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.338
Also, Dich hatte ich nun nicht gemeint.

Warum man den Motorsägenschein braucht?

Warum muss man Verbandsmitglied sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Zurzeit aktive Gäste
270
Besucher gesamt
382
Oben